Dekanat Fürstenfeldbruck

Krankenhausseelsorge in Fürstenfeldbruck

Klinikseelsorge
Wenn der Körper leidet, leidet die Seele mit. Kommt die Seele wieder ins Gleichgewicht, kann der Körper leichter gesunden. Seelsorge in unserem Hause versteht sich als qualifizierte Hilfe zur seelischen Bewältigung einer Krankheit oder Krisensituation. Sie will den Heilungsprozess unterstützen, bzw. helfen, chronisches oder unabänderliches Leid seelisch zu verarbeiten.

Seelsorge im Krankenhaus ist in erster Linie Dienst der Kirche für kranke Menschen. Aber auch für all die, welche in der Sorge um die Kranken täglich hier arbeiten. Krankenhausseelsorge versteht sich immer auch als „Betriebsseelsorge“. Sie ist unabhängig von der Kirchenzugehörigkeit ein offenes Angebot für alle. Der Andachtsraum steht neben den Gottesdienstzeiten Tag und Nacht allen zur Verfügung, die einen Ort der Stille oder des Gebets suchen.

Als Leitmotiv für unsere seelsorgerliche Tätigkeit im Krankenhaus haben wir ein stilisiertes Labyrinth gewählt. Wir verstehen es als Symbol für unseren eigenen Lebensweg, unseren spirituellen Weg der Heilung, der verbunden bleibt mit unserer Suche nach Gott. Wir gehen diesen Weg durch viele Windungen, Höhen und Tiefen, durch Gesundheit und Krankheit. Unser Weg hat ein Ziel und steht unter einer Verheißung. Manchmal verlangt dieser Weg innezuhalten und sich neu auszurichten.
So erreichen Sie uns:
Telefon: 08141 99-2700
In Notfällen über die Klinikzentrale:
Telefon: 08141 99-0

Weiter Informationen:
www.kreisklinik.de/


(akt. 11/2013)
Kath. Seelsorger/-in:
Wolfgang Wilczek, Leiter
Tel. 08141-99-2901
E-Mail: wolfgang.wilczek@klinikum-ffb.de

Doris Liedl-Doll
Tel. 08141-99-2702
E-Mail: doris.liedl-doll@klinikum-ffb.de

Evang. Seelsorger:
N.N.
Tel. 08141-99-2704
E-Mail: