Katholisches Büro Bayern

Das Katholische Büro Bayern wurde am 1. Juni 1993 in München eingerichtet. Es hat die Funktion einer Kontaktstelle zur Bayerischen Staatsregierung, zum Landtag, den kommunalen Spitzenverbänden, den Vertretern von Wirtschaft und Gewerkschaften, den Repräsentanten der Gerichtsbarkeit, zu Landesbehörden und überregionalen Körperschaften sowie zu Verbänden und zu Organen der öffentlichen Meinungsbildung. Es behandelt grundsätzliche Fragestellungen landesweiter Art, die über die Belange eines einzelnen Bistums hinausgehen.

Zu den Aufgaben gehört es, Aufträge der Freisinger Bischofskonferenz und ihres Vorsitzenden umzusetzen, sowie in die Konferenz Vorschläge einzubringen. Entwicklungen in der Öffentlichkeit sollen beobachtet werden, zu wichtigen Entscheidungen und Vorhaben der Kirche - insbesondere zu Gesetzesvorhaben - soll das Katholische Büro Stellung nehmen. Unbeschadet der Eigenständigkeit anderer landesweit und überregional wirkender Einrichtungen und Organisationen der katholischen Kirche soll deren Tätigkeit durch das Katholische Büro unterstützt und in gemeinsamen Fragestellungen koordiniert werden.

Dies betrifft vor allem die Tätigkeit der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Bayern, der Landesstellen für Katholische Jugendarbeit und des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend in Bayern sowie des Landesverbandes Bayern der Caritas. Die Landesstellen ihrerseits beraten und unterstützen das Katholische Büro entsprechend ihrer spezifischen Sachkompetenzen. Engen Kontakt hält das Katholische Büro auch zum Landeskomitee der Katholiken in Bayern, das eigenständig die Katholikenräte, kirchlichen Verbände und freien kirchlichen Initiativen aller bayerischen Bistümer repräsentiert.

Seit 1. Januar 2012 gehört das Katholische Schulkommissariat in Bayern - als Einrichtung der Freisinger Bischofskonferenz - zum Katholischen Büro. Die Leitung des Katholischen Schulkommissariats in Bayern liegt zugleich beim Leiter des Katholischen Büros Bayern.

Die Bischöfe wollen ausdrücklich nicht, dass das katholische Büro einen großen eigenen Apparat aufbaut. Weitgehend soll sich das Katholische Büro bereits bestehender Einrichtungen bedienen. Die Finanzmittel für das Katholische Büro stellen die bayerischen Bistümer gemeinsam zur Verfügung.


Prälat Lorenz Wolf
Domdekan Dr. iur. can. Lorenz Wolf
Katholisches Büro Bayern
Dachauer Str. 50
80335 München
Telefon: 089-552529-0
Fax: 089-5502078
http://www.kb-bayern.de
Leiter:
Domdekan Dr. iur. can. Lorenz Wolf
Bettina Nickel, Rechtsanwältin,
stellvertretende Leiterin