ERSTES SEMINAR FÜR FSJ-FREIWILLIGE
Nicht alleine, sondern gemeinsam unterwegs

Die Anfang September gestarteten FSJ-Freiwilligen trafen sich nun zu ihrem ersten Seminar – der Einführung – im Jugendhaus Josefstal. Für die 103 Freiwilligen des Jahrgangs 2016/2017 standen dabei das gegenseitige Kennenlernen und eine erste Orientierung im Vordergrund. Die Teilnehmenden beschäftigten sich u.a. damit, warum sie ein Freiwilliges Soziales Jahr begonnen haben und welche Ziele sie sich für dieses Jahr setzen möchten.
Gruppenfoto FSJ-Teilnehmer 2016
103 Freiwillige beim Sozialen Jahr 2016/2017, 103 mal Ja zu freiwilligem Engagement. (Bild: EJA)
Aber auch die Auseinandersetzung mit den Erfahrungen aus den ersten Wochen in der jeweiligen Einsatzstelle war ein wichtiger Seminarbestandteil. Hier konnten erste Fragen aus dem Arbeitsalltag, zum Beispiel zu Arbeitszeiten oder Urlaubsanspruch, geklärt werden. Aber auch persönliche Erlebnisse in den Einsatzstellen kamen zur Sprache - wie die ersten Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit Behinderung, Kindern oder Menschen im Alter.
 
Weitere vier Seminarwochen werden für die FSJ-Freiwilligen folgen. In ihre Einsatzstellen in Kindergärten, Kliniken, Werkstätten für Menschen mit Behinderung, Kindertageseinrichtungen und auch in die Bahnhofsmission kehrten die Teilnehmenden mit dem Gefühl zurück, in ihrem FSJ nicht alleine zu sein, sondern Eine bzw. Einer von insgesamt 103! 
     
Lust auf mehr? www.fsj-münchen.de

"Mein Freiwilligenjahr in Benin 2015"

Ein Jahr im Ausland leben – für viele junge Menschen ist das ein großer Traum. Auch für Sara Baumeister. Die Münchnerin wollte allerdings nicht einfach nur reisen, sondern sich auch sozial engagieren. Als Freiwillige der Salesianer Don Boscos verbrachte sie deshalb ein Jahr in Benin in Westafrika – und kümmerte sich dort um vernachlässigte Kinder.

Erzbischöfliches Jugendamt München und Freising KorbiniansHaus der Kirchlichen Jugendarbeit
Preysingstr. 93
81667 München
Telefon: 089 48092-2010
Fax: 089 48092-2009
http://www.eja-muenchen.de
Leiter:
Daniel Lerch, Diözesanjugendpfarrer

Ansprechpartnerin:
Claudia Hoffmann,
Öffentlichkeitsreferentin