Archiv des Erzbistums

Das Archiv des Erzbistums München und Freising dokumentiert das Wirken der katholischen Ortskirche von München und Freising. Es dient der Verwaltung der Kirche sowie der Erforschung ihrer Geschichte und sorgt für die Ordnung, die Verzeichnung und Erschließung des Archivgutes.

Amtliches Schrift- und Dokumentationsgut sind alle Unterlagen, die aus der Tätigkeit kirchlicher Stellen erwachsen. Hierzu gehören neben Urkunden, Akten, Amtsbücher, Einzelschriftstücken und Karteien u.a. auch Dateien, Karten, Pläne, Zeichnungen, Plakate, Siegel, Druckerzeugnisse, Bild-, Film- und Tondokumente sowie sonstige Informationsträger und Hilfsmittel zu ihrer Benutzung.

Das Archiv sammelt und bewahrt auch Schrift- und Dokumentationsgut fremder Herkunft, sofern es für die kirchengeschichtliche Forschung oder die Geschichte des Erzbistums von Bedeutung ist. Dies gilt insbesondere für Sammlungen (z.B. Karten, Graphiken, kleine Quellen) und Nachlässe.

Aktuelles

Am Freitag, 16. Juni 2017, ist das Archiv geschlossen.

Am Mittwoch, 5. Juli 2017, ist das Archiv wegen Betriebsausflug geschlossen.

Am Montag, 14. August 2017, ist das Archiv geschlossen.

Änderung der grundsätzlichen Öffnungszeiten

Zur Erledigung dringlicher archivarischer Arbeiten (Inventur, Bestandsformierung) ist das Archiv des Erzbistums München und Freising von März 2017 an montags für den Benutzerverkehr geschlossen.
 
Das Archivpersonal ist erreichbar und der Lesesaal zugänglich: Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils 9-16:30 Uhr,
Mittwoch 9-19 Uhr.
Diese Regelung gilt zunächst bis Ende 2017