Bestände

Bitte beachten Sie: Bei der Darstellung der Findbücher kann es bei der Nutzung des Internet Explorers zu Schwierigkeiten kommen.

In der Archivtektonik und auf Findbuchebene werden die verschiedenen Provenienzen der Archivbestände sichtbar. Neben den verschiedenen Freisinger Provenienzen zählen hierzu in erster Linie die Verwaltungsstellen der ehemals Salzburger Gebiete (soweit sie heutiges Bistumsgebiet betreffen) sowie die Überlieferung der Behörden des neuen Erzbistums München und Freising, wie sie sich als Folge der Provenienzanalyse der jüngsten Zeit (seit ca. 2000) darstellen:
Gleichzeitig haben die archivischen Arbeiten keine physische Neuformierung zur Folge. Sowohl die Heckenstaller-Sammlung als auch die seit 1960 etablierten Bestände (Freising Statistik, Salzburg, Domkapitel, etc.) bleiben in ihrem Umfang (und mit ihrer Signatur) erhalten und sind als nutzerspezifische Sichten recherierbar.

Auch die Pfarrmatrikeln, die Bestandteil des jeweiligen Pfarrarchivs sind, werden zur einfacheren Recherche als nutzerspezifische Sicht dargestellt.