Trauungsbücher

Trauungsbuch
Die Sicherstellung der Gültigkeit von Ehen war ein Hauptmotiv für die Einführung der Pfarrmatrikeln. Trauungseinträge sind besonders wertvoll für die Familienforschung, denn aus ihnen können zahlreiche Angaben entnommen werden, wenngleich Umfang und Gestalt der Angaben sehr unterschiedlich sein können. Erst seit dem 19. Jahrhundert gibt es standardisierte Formulare. Grundsätzlich können folgende Angaben enthalten sein:

  • Datum und Ort der Trauung
  • Familienname und Taufname(n) der Brautleute
  • Geburtsdatum und -ort der Brautleute
  • Beruf
  • Konfession
  • Wohnsitz
  • Stand
  • Namen und Wohnsitz der Eltern
  • Name des trauenden Priesters
  • Namen, Beruf und Herkunft der Trauzeugen
  • Erteilung der staatlichen Trauungslizenz
  • Dispens von kirchlichen Ehehindernissen