Diakonische Aufgaben

Diakonische Aufgaben
Kapellenstr. 4
80333 München
Telefon: 089 2137-1765, 089 2137-1220
Fax: 089 2137-1727
Abteilungsleiter:
Martin Schopp, Dipl.-Theol., Dipl.-Soz.-Päd.
Die Abteilung Diakonische Aufgaben ist zuständig für kirchlich soziale Hilfsfonds. Sie ist Anlaufstelle für soziale Hilfsanfragen, Clearingstelle und vergibt konkrete finanzielle Unterstützungen in Notsituationen.
 
Die Hilfsfonds sind im Einzelnen:

Allgemeiner Notlagenfonds
Die einmaligen finanziellen Zuwendungen gehen an bedürftige Menschen, unabhängig von Konfession und Nationalität. Die Vergabe läuft nach fachlicher Prüfung. Antragsberechtigt sind Seelsorgsstellen und (kirchlich) soziale Beratungsstellen.

Erzbischöflicher Fonds für Schwangere und Mütter mit Kindern in Notsituationen
Der Hilfsfonds vergibt finanzielle Beihilfen für schwangere Frauen, junge Mütter und Familien in Not. Maßgebend für die Unterstützung ist, dass die Notlage durch die Entscheidung für das Kind verursacht wurde. Die Antragstellung erfolgt durch die Beratungsstellen des Caritasverbandes und des Sozialdienstes Katholischer Frauen.

Erzbischöflicher Fonds für Arbeitslose
Der Fonds vergibt einmalige finanzielle Beihilfen für arbeitslose Menschen in Not und für kirchliche Arbeitsbeschaffungs- oder Beschäftigungsprojekte.
Die Antragstellung erfolgt durch katholisch soziale Beratungsstellen und Beschäftigungsträger.

Erzbischöflicher Hospiz- und Palliativfonds
Der Erzbischöfliche Hospiz- und Palliativfonds fördert die Implementierung der christlichen Hospiz- und Palliativkultur in Pfarreien und kirchlich sozialen Einrichtungen. Die Antragstellung erfolgt durch kirchliche Stellen (Pfarreien, kategoriale Seelsorgsstellen, Einrichtungen) und katholisch soziale Träger (ambulante und stationäre Einrichtungen und Dienste).       
Erzbischöflicher Stipendienfonds für internationale Studierende und Beratungsstelle "brücke"
Der Fonds finanziert Stipendien für bedürftige katholische StudentInnen aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die im Bereich der Erzdiözese studieren. Die Antragstellung erfolgt durch die zuständigen SeelsorgerInnen in den Hochschulgemeinden.
Die Beratungsstelle "brücke" ist zuständig für Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die im Bereich der Erzdiözese studieren und vergibt in Notsituationen einmalige Beihilfen.
Monsignore Fellererfonds für bedürftige KünstlerInnen
Der Fonds vergibt einmalige finanzielle Unterstützungen für KünstlerInnen in Notsituationen. Die Antragstellung erfolgt auf Anfrage über die Abteilung Diakonische Aufgaben.     
Allgemeine Informationen zu den Fonds erteilt die Abteilung Diakonische Aufgaben.
Erzbischöfliches Ordinariat München mit Münchner Domtürmen und Freisinger Mohr