Allgemeine Informationen über die Hauptabteilung Kirchliches Bauen (Ressort 2 Bau und Kunst) die Hauptabteilung Beschaffung (Ressort 7 Zentrale Dienste) und über die Vergabestelle Bau

Neue Struktur ab dem 1.10.2014

Im Rahmen der Strukturreform EOM 2010 wurden eine Vielzahl von Änderungen in der Hauptabteilung Kirchliches Bauen und der Vergabestelle Bau in der Erzdiözese München und Freising vorgenommen.

Die im Ressort 2: Bau und Kunst angesiedelte Hauptabteilung Kirchliches Bauen wird in 4 Abteilungen untergliedert.

Die  Vergabestelle Bau R 7.2.2 wird dem Ressort 7: Zentrale Dienste und der Hauptabteilung Beschaffung R 7.2 zugeordnet.

Die Kirchenstiftungen werden in ihrer Rolle als Bauherrn gestärkt.
Eine Vielzahl von Maßnahmen (insbesondere im Bereich unter 100.000 €) werden in Eigenverantwortung der Kirchenstiftungen durchgeführt werden.
Die Regelungen des GVV sind hierbei einzuhalten. Die Kirchenstiftung bekommen hierzu bei Bedarf einen gedeckelten Diözesanen Zuschuss.

Die Mitarbeiter der Hauptabteilung Kirchliches Bauen werden regional den Baumaßnahmen zugeordnet.
Die Gliederung in Baubetreuer (Zuständig für Maßnahmen in Durchführung der Kirchenstiftung (nicht komplex , i.d.R. unter 100.000€)) und Projektsteuerer (Maßnahmen die von der Diözese als Maßnahmeträgeer (komplex i.d.R. über 100.000€)) bleibt erhalten.


Ressort 2: Bau und Kunst
Ordinariatsdirektor Herr Dennemarck

Hauptabteilung: Kirchliches Bauen:
Ordinariatsdirektor Herr Dennemarck


Abteilung 1: Baustrategie
Abteilungsleiter: Zur Zeit nicht besetzt.

Fachbereich: Standard und Konzepte
Fachbereichsleiter: Zur Zeit nicht besetzt.

Fachbereich: Bauportfolio
Fachbereichsleiter: Herr Kerscher



Abteilung 2: Gebäude Kirchenstiftung
Abteilungsleiter ist Herr Gastberger:

In dieser Abteilung werden alle Maßnahmen die Gebäude im Bereich der Kirchenstiftungen betreffen, betreut.
Die Zuordnung erfolgt zu den Regionen: Nord, München, Süd

Fachbereich: Region 1 (Nord)
Fachbereichsleiter: Herr Dr. Wechs

Fachbereich: Region 2 (München)
Fachbereichsleiter: Herr Stumpf

Fachbereich: Region 3 (Süd)
Fachbereichsleiter: Frau Hüpping

Die Projektsteuerer (PS) sind regional zuständig für einzelne, fachlich komplexe und finanziell umfangreiche Baumaßnahmen, die von der Hauptabteilung Kirchliches Bauen als Dienstleister für die Kirchenstiftungen, aber auch für andere kirchlichen Bauherrn, durchgeführt werden.

Die Baubetreuer (BB) sind regional beratend und betreuend tätig und zuständig für die fachliche Betreuung von in Verantwortung der Kirchenstiftungen liegenden Maßnahmen.


Abteilung 3: Diözesane Gebäude
Abteilungsleiter ist Herr Kinseher:

Die Gebäudemanager (GM) sind beratend, betreuend und baulich zuständig für die im Besitz der Diözese stehenden Gebäude. Dies sind insbesondere Dienstgebäude, Schulen, Wohngebäude.

Fachbereich: Schulen
Fachbereichsleiter: Herr Sellerer.

Fachbereich: Sonstige diözesane Gebäude
Fachbereichsleiter: Herr Klug.

Fachbereich: Sonderprojekte
Fachbereichsleiter: NN

Fachbereich: Wirtschaftlich genutzte Immobilien
Fachbereichsleiter: Herr Demharter


Abteilung 4: Services und Administration
Abteilungsleiter: Zur Zeit nicht besetzt.

Fachbereich: Administration
Fachbereichsleitung: Zur Zeit nicht besetzt.

Fachbereich: Fördermittel
Fachbereichsleitung: Zur Zeit nicht besetzt.

Fachbereich: Haustechnik
Fachbereichsleitung: Zur Zeit nicht besetzt.


Ressort 7: Zentrale Dienste
Ordinariatsdirektor Herr Kurzrock

R 7.2 Hauptabteilung Beschaffung
Hauptabteilungsleiter: Herr Blöchinger

R 7.2.1 Abteilung: Einkauf, Rahmenverträge
Abteilungsleiter: Herr Blöchinger.

R 7.2.2 Abteilung: Vergabestelle Bau

Abteilungsleiter: Herr Blöchinger

Die frühere Einkaufs- und Vergabestelle (EVS) heißt jetzt
VST = Vergabestelle Bau
.

Im Rahmen der Änderung der internen Abläufe wurden auch die Zuständigkeiten in der Vergabestelle Bau geregelt.

Um eine bessere Kontrolle der jeweiligen Einzelbaubudgets zu erreichen werden in Zukunft alle Leistungen (Bau- und Lieferleistungen, Nachträge- und Auftragserweiterungen, aber auch Honorarleistungen, Nutzung bestehender Rahmenverträge, Erschließungskosten etc.) formal durch die VTS beauftragt, oder zu mindestens als Auftrag erfasst.


Des Weiteren können bekannte und bewährte Firmen, aber auch andere Bewerber von der VST auf den Firmenlisten hinzugesetzt werden.

Das Standard Vergabeverfahren ist das sog. GVV = Geregeltes Verhandlungsverfahren.
Bei diesem Verfahren wird mittels Bietergespräche und unter einbindung einer Bewertungsmatrix (=Bewertung von fachlichen Kriterien und Angebotspreis) das wirtschaftlichste Ergebnis ermittelt.


Bei öffentlich geförderten Maßnahmen (z.B. Genralsanierung oder Neubau von Kindergärten, -Krippen, bei Schulen..), bei denen vom Zuschussgeber ausdrücklich die Einhaltung der VOB/A verlangt wird, wird das VOB/A-Verfahren angewandt.




ReWe Bau


Das Rechnungswesen Bau in der Erzbischöflichen Finanzkammer sichert die Prozesse des Rechnungswesens bei allen Beschaffungs- und Budgetprozessen des diözesanen Bauens.



Die Kirchenstiftungen werden in ihrer Rolle als Bauherrn gestärkt.
Eine Vielzahl von Maßnahmen (insbesondere im Bereich unter 100.000 €) werden in Eigenverantwortung der Kirchenstiftungen durchgeführt werden.
Die Regelungen des GVV sind hierbei einzuhalten. Die Kirchenstiftung bekommen hierzu bei Bedarf einen gedeckelten Diözesanen Zuschuss.

Stand 16.12.2014 J.Blöchinger



Erzbischöfliches Ordinariat München mit Münchner Domtürmen und Freisinger Mohr