"In erster Linie Gesundheit und Kraft!" - Glückwünsche aus München

Zum 80. Geburtstag von Papst Bendikt XVI. gratulieren auch Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in München. Ihre Glückwünsche übermitteln der evangelische Landesbischof Johannes Friedrich, die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, der Bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber und Münchens Oberbürgermeister Christian Ude.
Edmund Stoiber
Bayerischer Ministerpräsident


„Ich wünsche ihm natürlich in erster Linie Gesundheit. Aber auch, dass er noch viele, viele Jahre, um nicht zu sagen weit über ein Jahrzehnt hinaus, Papst bleibt, weil ich glaube, dass er für die christlichen Kirchen insgesamt und besonderes für die Katholische Kirche eine Renaissance der Tugenden und der Werte einleitet und ein Stück Rückbesinnung auf die Religion bringt. Der Mann hat eine ungeheuer große Autorität, aber auch die notwendige Sanftheit, um Autorität nicht mit Getöse, sondern mit Sanftheit und Eindringlichkeit deutlich zu machen. Er ist heute sicherlich auch ein Anker für die jungen Leute.“
Glückwünsche anhören
Christian Ude
Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München


„Ich wünsche ihm natürlich in erster Linie Gesundheit und Kraft für sein schwieriges Amt und wünsche ihm, dass er immer wieder Möglichkeiten findet, Erinnerungen an die bayerische Heimat aufzufrischen. Er wird nicht oft herreisen können, aber er kann Bayern in den Vatikan einladen, er kann am bayerischen Leben und an bayerischer Kultur, die ihm sehr viel bedeutet, aktiv teilnehmen. Ich wünsche ihm, das er dafür immer wieder Zeit findet.“
Glückwünsche anhören
Johannes Friedrich
Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern


„Ich wünsche dem Papst, seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI., von Herzen alles Gute zu seinem 80. Geburtstag. Ich freue mich, dass er Papst ist, ich freue mich, dass er ein hervorragender Theologe ist und dass ihm die Ökumene sehr am Herzen liegt. Und ich wünsche ihm viele weitere Jahre seines Wirkens in diesem Sinne.“

Glückwünsche anhören
Apostolos Malamoussis
Bischöflicher Vikar in Bayern der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland


„Zu Ihrem 80. Geburtstag möchten wir, die griechisch-orthodoxen Gläubigen in München und ich persönlich, Ihnen unsere herzlichsten Glück- und Segenswünsche übermitteln. Gern denken wir noch an Ihren Besuch in München und an Ihren Besuch in Konstantinopel, wo die Begegnung mit dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I. im vergangenen Jahr stattgefunden hat, zurück. Ein gesegnetes Erlebnis! Ihnen wünschen wir weiterhin Gesundheit und Kraft zum Wohle Ihrer Kirche und der Ökumene.“
Charlotte Knobloch
Präsidentin der Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

„Ich wünsche dem Papst natürlich, dass dieses Ansehen, das er genießt, ihm so erhalten bleibt. Ich wünsche ihm wirklich, dass die katholische Kirche - unsere Glaubenskinder sozusagen - weiterhin diesen Wert so genießen wie bisher."

Glückwünsche anhören
(Fotos: Pressestelle, IKG München, Bayer. Staatskanzlei)