Kino-Tipp: Rico, Oskar und der Diebstahlstein

Lust auf eine Detektiv- und Freundschaftsgeschichte, die auch als dritter Teil attraktiv und spannend bleibt? Dem sei der Kinderkrimi „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ empfohlen. Deutsche Kinderfilme basieren häufig auf erfolgreichen Kinderbüchern und finden sich gerne als mehrteilige Kinofilme wieder, so auch bei Andreas Steinhöfels drei Freundschafts- und Detektivgeschichten mit den Freunden Rico und Oskar. Nach „Rico, Oskar und die Tieferschatten“  (2014) und „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ (2015) kommt jetzt der dritte Teil „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ in der Verfilmung von Neele Leana Vollmar ins Kino. Der tiefbegabte Rico und der schlaue Oskar, das ungleiche Freundespaar, müssen sich auf die Suche nach einem wertvollen Stein machen, der aus einer vererbten Steinesammlung gestohlen wurde. Die in bester Erich-Kästner-Manier erzählte Geschichte lebt von der genauen Milieuschilderung , den spannenden Krimielementen und der Problemlösungskompetenz der beiden Protagonisten. Frau Merkel würde sagen: „Kinder schaffen das!“ FSK-Freigabe ab 0 Jahren, empfohlen ab 6 Jahren.
oskar-rico-diebstahlstein
(Bild: twentieth century fox)
Der Kino-Tipp kommt von Franz Haider aus der Fachstelle medien und kommunikation.
Medien und Kommunikation (muk)
Schrammerstr. 3
80333 München
Telefon: 089/2137-1544
Fax: 089/2137-1557
http://www.m-u-k.de
Fachbereichsleiter:
Dr. Matthias Wörther

Josef Strauß,
Dipl. Theol., Dipl. Soz.Päd.,
Fachreferent
Tel. 089 / 2137-1556
JStrauss@eomuc.de

Verleihdienst:
Schrammerstraße 3
80333 München
Telefon: 089/2137-2450
Fax: 089/2137-1557
medienbestellung@eomuc.de

Medienpädagogik und Technik:
Schrammerstraße 3
80333 München
Telefon: 089/2137-1544
Fax: 089/2137-1557
fsmuk@eomuc.de