Stille - Ausstellung Städtische Galerie mit Original-Gotteslobbildern

Nur noch bis zum 22. Mai in Traunstein zu sehen: In der Städtischen Galerie Traunstein sind eindrucksvolle Beispiele aus dem Schaffen von drei sehr unterschiedlichen Künstlerpersönlichkeiten in der Ausstellung "STILLE" vereint und eröffnen auf vielschichtige Weise, wie die bildende Kunst als Brücke zu Kontemplation und innerer Einkehr und Stille erfahren werden kann.

Gezeigt wird das gesamte Mappenwerk "Epitaph" des 1995 verstorbenen Buchkünstlers Wilhelm Neufeld (*1908), großformatige Papierarbeiten des vielversprechenden Tachertinger Künstlers John Schmitz (*1969) und 26 Originalzeichnungen der namhaften, vielfach ausgezeichneten Künstlerin Monika Bartholomé (*1950), die vom Kolumba Museum in Köln als Leihgaben für diese ganz besondere Ausstellung zur Verfügung gestellt wurden. Abbildungen dieser Zeichnungen finden sich im neuen katholischen Gebet- und Gesangbuch "Gotteslob". Seit seinem Erscheinen 2013 lösen diese Grafiken, die in einer Bildsprache der Gegenwartskunst gestaltet sind, die unterschiedlichsten Reaktionen aus.

Die Ausstellung zeigt anhand der Werke von drei Künstlern, welche Erkenntnisfülle und welch' große spirituelle Quelle in der Kunst liegen können. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit kunsthistorischen Führungen, Bildbetrachtungen und Treffen zum gemeinsamen Singen runden die Ausstellung ab.