Ecuadorianische Bischofskonferenz

Alle ecuadorianischen Bischöfe mit ihren jeweiligen Vorsitzenden der Bischofskonferenzen haben sich in der Partnerschaft zur Erzdiözese München und Freising besonders in der Projektarbeit engagiert. Das sind die Vorsitzenden Kardinal de la Torre, über die Kardinäle Mosquera-Corral, Muñoz Vega, Echeverría Ruiz, González Zumárraga, bis hin zu den Erzbischöfen Ruiz Navas, Cisneros Durán, Herrera Heredia und nun Erzbischof Arregui Yarza.

Die meisten davon haben München einmal oder mehrmals besucht. Mons. Arregui, Erzbischof von Guayaquil, ist an ein Fortdauern der Partnerschaft sehr interessiert, zeigt sich offen für mit Treffen Münchner Delegationen in Guayaquil und Einladungen in die Erzdiözese wahr. Seit Jahren ist Mons. Julio Terán Beauftragter der CEE für die Partnerschaft zur Erzdiözese und nimmt an dem jährlichen Vergabeausschuss der Ecuadorhilfe in München teil.

Der Kontakt zur Cooperación Fraterna (Pfarrer Martin Schlachtbauer, Alexander Sitter, Medardo Silva) ist bestens, da das Büro im Gebäude der Bischofskonferenz in Quito untergebracht ist, die Kommunikationswege somit kurz und persönlich sind.
Logo Partnerschaft Ecuador