AK Ecuador des Diözesanrats München

Weltkirchliche Weggemeinschaft

Tremmel und Loayza
Diözesanratsvorsitzender Prof. Tremmel zusammen mit Ing. May Loayza, Präsident des Nationalen Laienrats Ecuador

Logo Diözesanrat








Spätestens seit dem II. Vatikanischen Konzil wissen wir, dass eine Ortskirche nur dann Kirche im Vollsinn ist, wenn sie sich als weltumspannende, d. h. katholische Kirche versteht, die in einem ständigen Verbund und in Solidarität mit anderen Ortskirchen lebt.

Als Frucht des Konzils kann die Erzdiözese München und Freising auf 50 Jahre
Weggemeinschaft mit der Ortskirche in Ecuador zurückblicken. Sie hat dabei einen großen Reichtum an zwischenmenschlichen, pastoralen und sozialpolitischen Erfahrungen gewonnen.

Um seiner spezifischen Verantwortung als vom Bischof anerkanntes Gremium des Laienapostolats zu entsprechen, hat der Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising einen diözesanen Arbeitskreis „Ecuador“ gegründet.

Seine Aufgaben sind:


  • die Zusammenarbeit mit dem Laienapostolat in Ecuador und dem Austausch über Erfahrungen der Mitgestaltung von Kirche hier und dort
  • einen Beitrag zum gesellschaftspolitischen Auftrag der Laien zu leisten (s. Enzyklika „Deus caritas est“ Nr.29)
  • Ecuadorinitiativen in der Erzdiözese zu beraten und zu fördern
Meilensteine des bisherigen Engagements:

1994
Gründung des AK Ecuador,
Kontaktaufnahme mit dem nationalen Laienrat in Ecuador,
1995

Erstes diözesanes Ecuador-Partnerschaftstreffen,
ab 1999
Unterstützung der bundesweiten Entschuldungskampagne für Ecuador,
2000
Erste Begegnungsreise nach Ecuador und Besuch der Vorsitzenden des CELCA in München,
Diözesane Rosenaktion zugunsten einer Blumenfarm in Paute,
Treffen mit den ecuadorianischen Bischöfen anlässlich 40 Jahre Partnerschaft Ecuador – München und Freising,
2005
Ecuadorianer sind beim Weltjugendtag Gast in vielen Pfarreien,
Ab 2007
Partnerschaftsvertrag mit CELCA,
Besuche und Gegenbesuche durch Diözesanrat, BDKJ, Kolping, KLB und deren Partnerorganisationen, z.B. beim ÖKT 2010,
2012
Festwochen im Mai und September anlässlich des 50jährigen Jubiläums, Erneuerung des Partnerschaftsvertrags.

Themen der Partnerschaftsarbeit bisher:

  • Vorstellung der diözesanen Partnerbeziehungen / Austausch
  • Politische, wirtschaftliche und soziale Perspektiven Ecuadors
  • Pastoral 2000 in Ecuador
  • Wege zur Partnerschaft
  • Anlässlich Adveniat-Eröffnung: Gesprächsaustausch mit ecuadorianischen Gästen
  • Ecuador in der Krise / Plan Colombia
  • 40 Jahre Bruderhilfe Ecuador – gestern und morgen
  • Ein Land im Schlingerkurs: was können wir tun?
  • „Illegal in München“ am Beispiel Ecuadors
  • Amistad: Ecuadors kultureller Reichtum
  • Partnerschaftliche Begegnungen
  • Austausch von pastoralen Konzepten und gesellschaftspolitischen Stellungnahmen
Der Diözesanrat ist vertreten in:
  • Diözesaner Ecuador-Vergabeausschuss der Münchner Ecuadorhilfe im Bereich des Sozialwesens, der Gesundheit und der Bildung (aus dem Jahresetat der Erzdiözese
    München und Freising)
  • Bundes-Ecuador-Netzwerk zur Entschuldung

Downloads


Direkter Partner

Consejo Ecuatoriano de Laicos Catolicos (CELCA, Nationaler Laienrat der katholischen Kirche Ecuadors)
Logo Partnerschaft Ecuador
spacer
Katholikentag
Stand beim Katholikentag in Mannheim
Diözesanrat Vollversammlung
Vollversammlung des Diözesanrats der Katholiken
Treffen mit Kommunalpolitikern
Treffen mit Kommunalpolitikern