Anleitung: so tragen Sie Termine ein

An dieser Stelle bieten wir Ihnen als Erklärtext und per Video eine grundlegende Übersicht über die Funktionen der Schnittstelle. Danach können Sie ohne Probleme Gottesdienste und Veranstaltungen anlegen.

Der Start


IS_Start_2
Um überhaupt eine Veranstaltung oder einen Gottesdienst anlegen zu können, gehen Sie auf den Bereich Info System und klicken dort auf den Unterpunkt "Gottesdienste & Veranstaltungen". Es wird sich ein Feld öffnen in dem entweder schon einige Gottesdienste und Veranstaltungen stehen oder welches komplett leer ist. Wenn Sie nun mit der Maus rechts klicken und dann über "Neu" auf "Neue Veranstaltung" klicken, werden Sie zu einem neuen Fenster geleitet, in dem Sie die notwendigen Angaben eingeben können.

Erste Schritte

allgemein
Zunächst einmal müssen Sie für die Veranstaltungen eine Organisation, eine Art, eine Bezeichnung und einen Ort angeben. Normalerweise sollte bei Ihnen die Organisation schon voreingestellt sein. Sollten Sie allerdings die Rechte für mehrere Organisationen besitzen (z.B. wenn Sie für einen Pfarrverband die Daten eingeben), können Sie über einen Klick auf den Ordner rechts daneben, eine Liste mit allen verfügbaren Organisationen aufrufen.

"Art" gibt an ob es sich um eine Veranstaltung oder einen Gottesdienst handelt. Geben Sie hier erstmal "Gottesdienst" an.

Unter "Bezeichnung / Titel" wird die Bezeichnung der Veranstaltung eingegeben. Also z.B. Pfarrgottesdienst, Heilige Messe, Pfarrfest, etc.

Bei "Veranstaltungsort" klicken Sie wie bei Organisation auf den Ordner daneben um eine Liste mit allen möglichenm Veranstaltungsorten zu bekommen.

Beachten Sie hier auch die Orangenen Kästen um einzelne Bereiche. Das zeigt ihnen, dass an dieser Stelle noch etwas fehlt oder ein Fehler bei der Eingabe besteht. So ist zum Beispiel bei der Eingabe der Uhrzeit darauf zu achten, den Punkt als Trenner zu nutzen. Bei einem Doppelpunkt würde auch dieser Kasten orange werden.

Der nächste Reiter -- "Weitere Informationen" -- ist soweit eigentlich selbst erklärend und bietet Ihnen die Möglichkeit Informationen zu ihrer Veranstaltung anzugeben.
eintritt
Der Reiter "Eintritt" wird Ihnen nur angezeigt wenn Sie eine Veranstaltung eintragen. Bei Gottesdiensten wird dieser Bereich ausgeblendet. Beachten Sie auch hier den orangenen Kasten um den Bereich "Eintritt". Solange Sie kein Haken bei "Eintritt nicht anzeigen" setzen, benötigen Sie einen Eintritt. Und sei es "Freier Eintritt" oder "Eintritt kostenlos. Spenden erbeten".
Datum
Unter dem Reiter "Datum" können Sie den Termin für Ihre Veranstaltung eingeben. Bei Terminen an einem Tag ist es nicht notwendig ein Endtermin anzugeben - den übernimmt das System automatisch. Für einen ersten einmaligen Termin reicht diese Einstellung.

Wenn Sie dazu weitere Hinweise oder Tipps und Tricks zur einfacheren Handhabung ihrer Gottesdienste und Veranstaltungen haben wollen, gehen Sie einfach auf den Bereich Tipps.
erscheint
Der Reiter "Erscheint bei" gibt Ihnen die Möglichkeit Kategorien für die einzelnen Veranstaltungen anzugeben. Veranstaltungen müssen allerdings immer ein Schlagwort im Ordner "Kategorie" bekommen, da sie sonst nicht auf den Seiten des Erzbistums München und Freising erscheinen.

Ansonsten sind Sie in ihrer Rubrizierung völlig frei und können jedes Schlagwort verwenden, das Ihnen hier angezeigt wird.
Seit April 2014 werden die Rubriken verwendet, die auch in der Katholischen Erwachsenenbildung für Veranstaltungen diözesanweit eingesetzt werden. Zusätzlich gibt es noch "Konzerte".

Gottesdienste werden über die Einstellung "Art" auf bei der ersten Registerkarte gekennzeichnet. Geben Sie allerdings Gottesdienste für die Münchner Kirchenzeitung ein vergessen Sie nicht hier den Haken zu setzen. Gleiches gilt natürlich auch für die Eingabe für den Münchner Merkur.
erweitert
Schließlich können Sie über den Reiter "Erweitert" noch angeben ob es zu der Veranstaltung einen Download geben soll (z.B. das Veranstaltungsplakat), ob Sie eine interne Bezeichnung angeben wollen (diese dient nur zu Ihrer Orientierung und wird im Frontend nicht angezeigt) oder Schlagwort für Webmaster vergeben wollen (damit lassen sich unter anderem Veranstaltungen in der Anzeige gesondert darstellen).

Wenn Sie nun auf den "Speichern" Knopf klicken ist ihre Veranstaltung fertig und bereit auf den Erzbistums Seiten angezeigt zu werden. Sollte der Knopf noch ausgegraut sein, fehlt an einer Stelle noch etwas, oder es hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen (siehe oben Uhrzeit). Gehen Sie noch einmal alle Reiter durch und schauen Sie, wo Sie etwas vergessen haben. Sobald alles bereinigt ist, wird auch der Knopf klickbar sein.

Wie geht es weiter?

Wenn Sie der obigen Anleitung gefolgt sind haben Sie ihre erste Veranstaltung angelegt. Wenn Sie mehr zum Anlegen und Verwalten Ihrer Gottesdienste und Veranstaltungen wissen wollen, können Sie hier weitere Informationen bekommen.