11. SEPTEMBER 2016
TAG DES OFFENEN DENKMALS

"Gemeinsam Denkmale erhalten" - das ist das Motto des diesjährigen Tags des offenen Denkmals. Er findet heuer am Sonntag, 11. September und auch aus dem Erzbistum München und Freising beteiligen sich wieder etliche Pfarreien mit besonderen Angeboten.
Altar Friedhofskirche Rockelfing Pfarrverband Wartenberg
Altar der Friedhofskirche Rockelfing im Pfarrverband Wartenberg (Bild: EOM, Hauptabteilung Kunst/Dr. Thomas Splett)
Im Gebiet der Erzdiözese München und Freising ist eigentlich immer Tag des offenen Denkmals. Denn in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen des Ordinariates versuchen die Pfarreien schon seit Jahren, die Kirche auch außerhalb von Gottesdienstzeiten möglichst für Besucher zugänglich zu halten.

Darüber hinaus beteiligen sich einige Pfarreien aktiv am von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz organisierten Tag des offenen Denkmals
  • um sonst nicht zugängliche Teilbereiche zu zeigen
  • um aktuelle Restaurierungsprojekte vorzustellen oder
  • um Führungen oder Veranstaltungen rund um das Denkmal Kirche anzubieten.
Das diesjährige Motto „gemeinsam Denkmale erhalten“ ist für die Praxis in Kirchen geradezu zugeschnitten.

Einen Gesamtüberblick der Denkmäler, die in Bayern zu besichtigen sein werden, findet sich im Programm zum Tag des offenen Denkmals.

Einige der Kirchen, die sich am Tag des offenen Denkmals beteiligen, sowie die jeweiligen Angebote und Öffnungszeiten finden Sie hier in der Bildergalerie.
Kunst
Kapellenstr. 4
80333 München
Telefon: 089 238897-30, 089 238897-31
Fax: 089 238897-33
Hauptabteilungsleiter:
Dr. Norbert Jocher,
Ordinariatsrat
Kirchliche Kunstpflege
Sendlinger Str. 34
80331 München
Telefon: 089 238897-31
Fax: 089 238897-33
Abteilungsleiter:
Dr. Hans Rohrmann