Die Jugendkorbinianswallfahrt

Samstag, 12. November, und Sonntag, 13. November
Jugendkorbinian
Seit über 70 Jahren setzen junge Menschen durch die Jugendkorbinianswallfahrt ein sichtbares Zeichen für ihren Glauben, wenn sie zu Tausenden aus der gesamten Erzdiözese zum Freisinger Domberg pilgern. Die Geschichte der Jugendkorbinianswallfahrt begann im Jahr 1942. Damals machten sich drei junge Frauen mit ihrem Jugendseelsorger auf den Weg von München nach Freising, weil sie mit vielen anderen Gläubigen den Namenstag des hl. Korbinian feiern wollten. Um rechtzeitig zum Gottesdienst in Freising zu sein, brachen sie schon um Mitternacht auf. Im folgenden Jahr zählte man bereits 16 junge Wallfahrer und Wallfahrerinnen aus der ganzen Erzdiözese, die in der Nacht nach Freising zogen. Zum ersten Mal war damals die Rede vom „Korbiniansfest der Jugend“.
Jugendamt_Jahr der Barmherzigkeit
2016 ist Jugendkorbi – wie die Wallfahrt oft genannt wird. Auch der Abschluss des Jahres der Barmherzigkeit der Jugend will mit dem diesjährigen Motto „barmherzICH“ eine Brücke in den Alltag schlagen. „barmherzICH“ ist Anspruch und Anfrage zugleich. Was nehme ich mit und setze um vom Jahr der Barmherzigkeit? Wer bin ich? Was macht mich aus? Und es ist eine Ansage, wenn ich mich an dem messen lassen will, was Jesus uns vorgelebt hat.
Weitere Infos und Programmdetails unter jugendkorbinian.de oder Facebook.com/jugendkorbinian


Juendkorbinian
©EJA München und Freising

Samstag, 12. November

08.30 Uhr  Fußwallfahrt von Dom zu Dom
18.00 Uhr  Abendessen
19.30 Uhr  Kulturnacht
24.00 Uhr  Nachtimpuls

Sonntag, 13. November

06.00 Uhr  Frühwallfahrt Pulling
08.30 Uhr  Gottesdienst im Dom mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx
10.30 Uhr  Markt der Möglichkeiten
14.00 Uhr  Abschlussvesper