St. Johannes der Täufer

Hauptstr. 6, 85419 Mauern, Telefon: 08764-224, E-Mail: PV-Mauern@ebmuc.de

Erstkommunion 2017

Erstkommunion_Mauern
Fünfzehn Mädchen und sechs Buben traten in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer zum ersten Mal an den Tisch des Herrn. Unter Glockengeläut zogen die Kinder mit ihren am Kirchenportal entzündeten Kerzen, begleitet von Pfarrer Christian Kronthaler, Gemeindereferent Otto Pauer, den Ministranten und den Gruppeleiterinnen in die festlich geschmückte Pfarrkirche ein. Musikalisch wunderschön gestaltet wurde der Festgottesdienst vom Mauerner Kinderchor unter der Leitung von Monika Schrafstetter.  „Der Herr sei mit euch“, mit dieser Zusage begrüßte Pfarrer Kronthaler die Kinder im Gotteshaus. In seiner Predigt ging der Geistliche auf die Worte aus dem Evangelium ein:  „Ich bin der Weg“.  Vieles habe seine Bedeutung und viele lieb gewonnene Dinge würden die Kinder sicherlich bei einem Umzug mitnehmen. Bei Gott gebe es eine Wohnung für alle, jeder hat seinen Platz, so wie er ist.  Pfarrer Kronthaler legte den Kindern ans Herz, sich vom Glauben tragen zu lassen, um in Liebe und Vertrauen eine Gemeinschaft zu bilden. Durch die Taufe seien die Christen zu einer Gemeinschaft, zur Kirche, geworden. „Nehmt immer wieder Menschen mit hinein in diese Gemeinschaft mit Jesu, denn dort hat Jesus für jeden Einzelnen einen Platz bereitet“. Kommunion bedeute, „dass Jesus uns einen Platz an seinem Tisch gibt und mit uns das Brot des Lebens teilt“. Beim Vater unser durften sich die Kommunionkinder am Altar die Hände reichen um gemeinsam zu beten. Die Kommunion durften sie in beiderlei Gestalten, in Brot und Wein empfangen. Gestärkt durch das Mahl nahmen sie danach wieder ihren Platz in den Bänken ein, um das Dankgebet zu sprechen: „Jesus, du bist bei mir. Öffne mir die Augen, dass ich sehen lerne, wo Menschen mich brauchen. Öffne mir die Ohren, dass ich hören lerne, was mich angeht. Öffne mir die Hände, dass ich teilen lerne, was ich reichlich bekommen habe. Öffne mir das Herz, dass ich lieben lerne wie du“.  Am Ende des Gottesdienstes überreichte Pfarrer Kronthaler jedem Kommunionkind zur Erinnerung an den Tag der Erstkommunion ein zuvor gesegnetes Kreuz. Als Dankeschön gab es  von Gemeindereferent Otto Pauer für die Gruppenleiterinnen eine Rose. Einen Dank sprach er auch dem Kinderchor aus, sowie allen, die zum guten Gelingen des Festtages beigetragen hatten.