Pfarrverband Milbertshofen

St. Georg, Milbertshofener Platz 2, 80809 München, Tel. (089) 35 72 70-0, st-georg.milbertshofen@ebmuc.de
St. Lantpert, Torquato-Tasso-Str. 40, 80807 München, Tel. (089) 35 811 91-0, st-lantpert.muenchen@ebmuc.de

Pfarrgemeinderatswahl 2018

Am 25. Februar 2018 findet in unserer Erzdiözese die Wahl der Pfarrgemeinderäte für die Amtszeit 2018 bis 2022 statt.

Wahlberechtigt sind Pfarreimitglieder die am Wahltag mindestens 14 Jahre alt sind,
Kandidatinnen und Kandidaten müssen am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben.

Nach der Wahlordnung für den Pfarrgemeinderat hat die Pfarrei für die Vorbereitung und die Durchführung der Wahl einen Wahlausschuss zu bilden. Ihm gehören an:

  • Frau Gemeindereferentin Gerlinde Fickinger
  • Herr Stephan Graßl
  • Herr Wolfgang Lemberger
  • Herr Martin Schellerer
  • Herr Philipp Stürminger
Dieser Ausschuss hat in seiner ersten Sitzung am 26.10.2017 aus seinen Reihen den Wahlausschussvorstand bestellt:

Vorsitzender: Herr Philipp Stürminger
Stellvertreter: Stephan Graßl
Schriftführer: Herr Martin Schellerer

Ferner wurden Ort und Zeit der Wahl festgelegt:

Die Wahl findet statt im Pfarrsaal von St. Georg.

Das Wahllokal ist geöffnet:
  • am Samstag, 24.02.2018, von 18.30 bis 19.00 Uhr
    und
  • am Sonntag, 25.02.2018, von 08.30 bis 12.00 Uhr.
Wie bei früheren Pfarrgemeinderatswahlen gibt es daneben die Möglichkeit der Briefwahl.

Über weitere Einzelheiten werden wir Sie in der Gottesdienstordnung und im Schaukasten vor der Treppe zur Sakristei informieren.

Für den Wahlausschuss

Herr Philipp Stürminger

Infomationen zum "aktiven" Wahlrecht

Nach der Wahlordnung dürfen wahlberechtigte Personen, die ihre Hauptwohnung außerhalb der Pfarrei haben, in Ausnahmefällen auf Antrag das aktive Wahlrecht gewährt werden.

Voraussetzungen hierfür sind:
kontinuierliches Engagement in der „Wahlpfarrei“ (über den Gottesdienstbesuch hinaus) kontinuierliche Ausübung einer oder mehrerer ehrenamtlicher Tätigkeiten.

Der Wahlausschuss ist verpflichtet, die Erfüllung dieser Kriterien festzustellen.
Der Antrag ist bei der Heimatpfarrei zu stellen, da die Wählerin/der Wähler dort aus dem Wählerverzeichnis gestrichen werden muss, um in die Liste der zusätzlich
Wahlberechtigten in der „Wahl­pfarrei“ aufgenommen werden zu können.


Antragsformulare gibt es vom 16.12.2017 bis zum 23.02.2018
während der Öffnungszeiten im Pfarrbüro und Kirche oder als Download am Ende dieser Seite.

Dort und bei den Mitgliedern des Wahlausschusses erhalten Sie auf Wunsch auch nähere Auskunft. Bitte bringen Sie den Antrag bis spätestens 25.02.2018
ausgefüllt zur „Wahlpfarrei“, damit er dort geprüft werden kann. Sie haben dann bei Ablehnung wieder die Möglichkeit, in ihrer Heimatpfarrei zu wählen.

Downloads