Pfarrverband Ottobrunn

St. Albertus Magnus | St. Otto

Exerzitien im Alltag

Unsere Exerzitien im Alltag sind geistliche Übungen und eine spirituelle Vorbereitung auf das Osterfest. Mit einem vorgegebenen Thema, nehmen wir uns täglich Zeit für Gebet und Besinnung, um im Alltag die Gegenwart Gottes und sein Wirken neu zu entdecken. „Gott in allem suchen und finden“ lautet ein Schlüsselwort des großen spirituellen Meisters der Exerzitien, Ignatius von Loyola.
Unsere wöchentlichen gemeinsamen Treffen dienen dem Austausch von Erfahrungen. Die ExerzitienbegleiterInnen geben eine Einführung in die neue Woche und Anregung für Gebet und Meditation.

Zur Fastenzeit 2018

. . . . dem wird das HERZ weit

Schon jetzt möchten wir auf die Exerzitien im Alltag während der Fastenzeit aufmerksam machen und Sie herzlich dazu einladen. An fünf Abenden, jeweils montags, treffen sich die Teilnehmer zum Beten, Singen, Austausch in Kleingruppen und zu einer Einführung in die je nächste Woche.
 
Termine: 
19.02. im Pfarrheim von St. Otto
26.02. im Pfarrheim von St. Albertus Magnus
5.03. im Pfarrheim von St. Otto
12.03. im Pfarrheim von St. Albertus Magnus
19.03. im Pfarrheim von St. Otto
 
Zeit: 19:30 bis 21:00 Uhr

 
 
 
Täglich sollte man sich etwa 30 Minuten Zeit nehmen zum „Üben“: achtsames Wahrnehmen, Nachsinnen und Beten. Dazu gibt es schriftliche Anleitungen.
 
Unter dem Motto „... dem wird das Herz weit“ befassen wir uns mit der Benediktusregel. Weite des Herzens stellt Benedikt von Nursia allen in Aussicht, die sich zusammen mit ihm auf den Weg machen, um “unter der Führung des Evangeliums“ Gott zu suchen. In den Exerzitien wollen wir den spirituellen Weg nachgehen, den Benedikt in seiner Regel lehrt und geht:
Von der Furcht zur Liebe.
 
Für das Exerzitienbegleitteam: Hildegard Vannahme
 
Kontakt und Rückfragen: Alexa Weber, Pastoralassistentin