Pfarrverband Schnaitsee

Mariä Himmelfahrt Schnaitsee | St. Leonhard am Buchat| St. Martin Waldhausen

Pfarrei St. Leonhard am Buchat

St. Leonhard v S
St. Leonhard am Buchat war bis 1955 Filiale der Pfarrei Schnaitsee und wurde dann selbstständiges Vikariat mit eigenem Priester. Bei der Bildung des Pfarrverbandes Schnaitsee 1974 wurde es wieder in die Pfarreien-Gemeinschaft eingegliedert. 1972 übernahm der vorherige Pfarrer von Schnaitsee, Geistlicher Rat Kaspar Wolff die Seelsorge. Seit seinem Tod 1989 wird diese vom jeweiligen Verbandspfarrer wahrgenommen. Im früheren Pfarrhof besteht noch ein Büro für Seelsorgekräfte.
Die Pfarrei verfügt über eigenständige Pfarrpfründe-Stiftung mit Kirchenverwaltung und Pfarrgemeinderat.

Geistliches Zentrum ist die Wallfahrtkirche St. Leonhard. Dazu gesellen sich Filialkirchen mit Friedhöfen im nahen Kirchloibersdorf, in Stadlern und Tötzham. 
Geistliches Zentrum ist die Wallfahrtkirche St. Leonhard. Dazu gesellen sich Filialkirchen mit Friedhöfen im nahen Kirchloibersdorf, in Stadlern und Tötzham. 

Feste Gottesdienst- und Andachts-Zeiten im Jahr

Donnerstag: im Wechsel
Kirchloibersdorf, Stadlern, Tötzham, Berg
18.45 Uhr Rosenkranz m. Beichtgelegenheit
19.15 Uhr Gottesdienst

Sonn- und Feiertags
Pfarrkirche St. Leonhard (bis Ende Oktober 2016 in Kirchloibersdorf)
09.45 Uhr Pfarrgottesdienst

St. Leonhard Pfk innen 2010

Pfarrkirche St. Leonhard erstrahlt nach Renovierung in neuem Glanz

Nach dem 2010 bis 2013 die Innenschale der früheren Wallfahrtskirche St. Leonhard im Buchat gereinigt und wieder ansehnlich gemacht worden war,  waren von Fronleichnam 2016 bis ins Frühjahr 2017 die Altäre, die Kanzel, die Votiv- und Kreuzwegtafeln usw. an der Reihe.
Während dieser Zeit fanden die Pfarrgottesdienste in der Kirche St. Peter in Kirchloibersdorf statt.
So wie bei der Renovierung der Innenschale nur eine moderate Reinigung und mäßige Ausbesserung der zum Einsatz kam - damit der historische Charakter der Kirche erhalten blieb - wurden auch die Figuren nur gereinigt. Einen erhöhten Aufwand erforderte das Hochaltarbild "Mariä Himmelfahrt". Die Oberfläche war sehr stark gebleicht. Aber auch dieses erstrahlt nun in neuem Glanz. Eine Kostbarkeit sind auch die Tafeln des gotischen Flügelaltars, die nach langen Jahren der Restauration nun wieder in die Wallfahrtskirche zurück gekehrt sind.Somit werden in der Kirche St. Leonhard wieder wie gewohnt die Gottesdienste gefeiert.
St. Leonhard Flügelaltar Süd

Spätgotische Flügelaltar-Bilder wieder zurück

An der Südwand der Kirche St. Leonhard sind wieder die Tafelbilder eines früheren Flügel-Altares aus der Zeit um 1480 zu sehen. Das große zentrale Bild zeigt in beeindruckender Weise die Kreuzigung Christi. Unter dem Kreuz ist römischen Soldaten eine Schar von Rittern zu sehen, die durch ihre Fahnen und Standarten sich als Adlige der weiteren Umgebung von St. Leonhard ausweisen.
Begleitet wird das Bild durch kleinere Altarflügel, links mit Darstellungen aus den Legenden des Hl. Leonhard und rechts des Hl. Wolfgang.
St. Leonhard Flügelaltar Nord Abendmahl
Auf der Nordwand werden vier Fragmente eines Flügelaltars mit Szenen aus der Passion Christi gezeigt.
Beide Altarbilder-Gruppen sind auch rückseitig bemalt.

Daten

Pfarrmitglieder
623 (Stand Jan 2016)
 
Kirchenverwaltung 2013-2018
Peter Gäßl, Kirchenpfleger
Leonhard Hangl, Stellv. Kirchenpfleger,
Reinhard Früchtl, Carl Hartmann
 
Pfarrgemeinderat 2014-2018
Name / Aufgabenbereich
Anni Hangl / 1. Vorsitzende
Cilli Lamprecht / Vorsitz-Stellv.,
Marlies Wimmer / Schriftführer
Sieglinde Scherer / Caritas
Walter Scheitzeneder
Michael Steffinger
Josef Voglsinger
Jugendvertreter: Julia Hartmann
 u. Alexandra Weinberger