Pfarrverband Zolling

St. Johannes Baptist, Zolling | St. Laurentius, Haag | St. Martin, Inkofen | St. Georg, Oberappersdorf

Pfarrkirche St. Georg, Oberappersdorf

Seitee
Bild: Wolfgang Hilz
In der Reihe der altehrwürdigen Dorfkirchen macht Oberappersdorf eine Ausnahme: St. Georg ist die einzige moderne Kirche im Pfarrverband. Dabei ist der Ort selbst über 1000 Jahre alt. Urkundlich erwähnt wird Oberappersdorf, das Dorf des Abtes, so die Wortbedeutung, erstmals im neunten Jahrhundert. Spätestens seit 1315 gab es dort bereits eine Georgskirche.
Anfang der 1960er Jahre gab es Überlegungen, den Gemeinden im Umland eine gemeinsame Mitte zu geben. Gerlhausen etwa war jahrhundertelang eine Filiale der Pfarrei Zolling. Die Gerlhausener selbst waren aber mehr nach Appersdorf orientiert. Dort gingen ihre Kinder zur Schule. Die Kirche in Obermarchenbach, das zu dieser Zeit eine eigenständige Pfarrei war, war zu klein, um Zentrum einer größeren Kirchengemeinde zu sein. So viel die Wahl auf Oberappersdorf. Die alte Dorfkirche, marode und heruntergekommen, wurde abgerissen. An ihrer Stelle hat man die neue Georgskirche errichtet. Oberappersdorf ist seit 1963 Pfarrei, Gerlhausen und Obermarchenbach wurden zu Filialen. Seit 1988 gehört die Kirchengemeinde zum Pfarrverband Zolling.
Chorfresko
Bild: Wolfgang Hilz
St. Georg ist innen wie außen einfach gehalten. Der schlichte Kirchenraum wird bestimmt von einem großen Wandgemälde im Altarraum, das den Blick sofort auf sich lenkt. Es stammt von dem Volkmannsdorfer Maler und Bildhauer Georg Schönberger und thematisiert die Offenbarung des Johannes. Das Chorbild reicht von Wand zu Wand. Wie eine Klammer verbindet es die Außenmauern, gibt der Kirche Zusammenhalt und Einheit. In der Mitte Christus das Gotteslamm, umgeben von Engeln mit Posaunen und den vier Thronwächtern, der Gottessohn der das Reich des Vaters für uns öffnet. Die Kreuzform des Freskos erinnert an Arme, die zum Willkommen ausgebreitet sind: Kommt alle zum Tisch des Herrn.
Georgsrosette
Bild: Wolfgang Hilz
Das runde Fensterbild auf der Orgelempore im Westchor stellt den Kirchenpatron dar. St. Georg im Kampf mit dem Drachen. Der Heilige besiegt das Böse. Auch dieses Fenster stammt von Georg Schönberger.
 
Quellen:
Hilz, W./Schweiger, R./Bischof, F. (Verf.), Pfarrei St. Georg (Hrsg): Pfarrei St. Georg, Oberappersdorf, Geschichte und Gegenwart. Freising 2013 (Denkschrift zum 50-jährigen Weihejubiläum)
Verwaltungsgemeinschaft Zolling, vg-zolling.de, Zolling -> Ortsinformation -> Geschichte -> Appersdorf
Wir danken den Bildgebern für das Überlassen des Photomaterials