Pfarrei
St. Georg Ruhpolding

Kindergarten St. Irmgard Aktivitäten im Kindergartenjahr 2017/2018


Oh du fröhliche…

Am Donnerstag den 14. Dezember und Freitag den 15. Dezember 2017 findet von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr bei uns im Kindergarten in der Turnhalle ein Weihnachtsbasar statt. Wir möchten Sie dazu herzlich einladen, bei Punsch und stimmungsvoller Musik die liebevoll gebastelten Dekorationen der Kinder anzusehen, die sie natürlich auch käuflich erwerben können. Der Erlös kommt wie immer den Kindern zu Gute.

Wer ist eigentlich dieser St Martin?

Auch dieses Jahr fand bei uns im Kindergarten der Martinszug statt. Mit unseren selbstgebastelten Sternlaternen erhellten wir die dunkle Nacht.
Begleitet von Musik und unseren Liedern ritt allen voran ein Reiter auf seinem Pferd, der einen prachtvollen Mantel trug und St. Martin darstellte.
KiGa St. Martin
Aber wer war denn eigentlich dieser heilige Martin?
Eigentlich hieß er Martinus von Tours und wurde 316 in Savaria (im heutigen Ungarn) geboren, dass damals zum römischen Reich gehörte. Sein Vater war ein römischer Offizier und deswegen musste auch Martin, gegen seinen Willen, zum Militär. Schon mit 15 Jahren wurde er als Leibwache bei Kaiser Konstantin eingestellt.
Während seiner Zeit als Soldat trug sich die bekannte Geschichte zu, die wir heute noch im Lied „St Martin“ besingen. An einem eiskalten Tag im Winter traf Martin vor dem Stadttor auf einen armen Mann, der nur mit Lumpen bekleidet am Boden kniete und um Hilfe bat. Martin hatte außer seinen Waffen und seinem Mantel nichts bei sich, was er ihm geben hätte können. So nahm er kurzerhand sein Schwert und teilte den Mantel in der Mitte durch und gab eine Hälfte dem Bettler. In der folgenden Nacht hatte Martin einen Traum: Ihm erschien Jesus, bekleidet mit dem halben Mantel, den er dem Bettler gegeben hatte. Jesus dankte ihm für die gute Tat. Von da an war Martins Leben ganz vom christlichen Glauben geprägt. Er trat aus dem Militär aus, ließ sich taufen und gründete ein Kloster. Als ein neuer Bischof von Tours gesucht wurde, waren sich die Leute schnell einig, dass es Martin werden sollte. Aus Bescheidenheit und Respekt vor dem hohen Amt soll er sich in einem Gänsestall versteckt haben, um dieser wichtigen Aufgabe zu entgehen. Doch die Gänse verrieten Martin mit ihrem lauten Geschnatter. Und so wurde er letztendlich doch zum Bischof ernannt. Martin lebte jedoch in seiner Bescheidenheit weiter. Er war ein Mensch, der nicht lange überlegte, sondern handelte und half. St Martin starb im November 397 im Alter von 81 Jahren. Bestattet wurde er am 11. November, dem heutigen Martinstag.
 
S.O.

Wenn die Blätter fallen….

Kindergarten Herbst
Wie sich in der Herbstzeit die Natur wandelt, hat sich auch bei unseren Kindern einiges verändert.
Während den letzten Wochen haben wir, die Kinder und Erwachsenen vieles erlebt.
Im September kamen unsere Vorschulkinder in die Schule und viele neue Kindergartenkinder begannen eine tolle, spannende und lustige Zeit im Kindergarten.
Während unserer derzeitigen „Eingewöhnungszeit“ fanden unsere Kinder neue Freunde und die  Vorschulkinder übernahmen für unsere neuen Kinder sogenannte „Patenschaften“, um somit in den verschiedenen Situationen ( z.B. Wo finde ich was? Hilfestellung beim Anziehen, bei Spaziergängen als Schutzfunktion immer auf der Straßenseite am Bürgersteig zu gehen, u.v.m.), eine Unterstützung zu sein.
Neben dem normalen Kindergartenalltag, erlebten unsere Kinder und auch wir Erwachsene einige Besonderheiten, wie den Zahnarztbesuch von Dr. Keubler, das Kennenlernwandern zu verschiedenen Zielen (Moar-Alm, Zirnbergalm, Brandler-Alm, Schwarzachenalm , Raffner-Alm) und einen Elternabend mit Elternbeiratswahl.
An dieser Stelle bedanken wir uns für die wertvolle Unterstützung bei unserer Arbeit im Kindergarten.
So wie sich unsere Natur immer wieder ändert, verändert sich und entwickelt sich mehr und mehr im Kindergarten, bzw. bei den Kindern…! Wir freuen uns auf alles, was wir während der kommenden Kindergartenzeit noch erleben und erfahren dürfen!
Dazu singen wir immer wieder gerne unser Lied:“ Wir Kindergartenkinder, wir sind vergnügt und froh und wünschen nur das Eine, es bliebe immer so! Hei di, hei da, hei di, hei da, wir Kindergartenkinder, wir sind da, ha, ha!“
In diesem Sinne wünschen wir uns allen eine wundervolle Herbstzeit!
 
K.B.