Stadtkirche Traunstein

Mariä Verkündigung, Haslach | Heilig Kreuz, Traunstein
St. Oswald, Traunstein | Johannes der Täufer, Kammer

Aktuelle Mitteilungen aus der Stadtkirche Traunstein

Ostern 2017

OKTOBER 2017

Und der Herbst beginnt ... "Bunt sind schon die Wälder, gold die Stoppelfelder, und der Herbst beginnt ..." - so besingt ein gemütvolles Volkdslied den Herbst der Natur. Es gibt auch einen "Herbst des Lebens" mit Blick auf das fü jeden Menschen unausweichliche Sterben. Wir verdrängen das gerne. Ganz im Gegenteil der mittelalterliche Mensch. Sein Leben konzentrierte sich auf das "Jenseits" und eine "gute Sterbestunde". Unvobereitet zu sterben - ein 'jäher Tod' - war das denkbar Schlimmste. Es war klar: Mitten im Leben sind wir vom Tod umfangen ...
Der 'Totentanz' wurde in Bildreihen dargestellt: Papst, Kaiser, König, Fürst, Edelmann, Händler, Handwerker, Bauer, Leibeigener, Jude, Postituierte, Unfreier, Alter, Erwachsener, Kind, Gesunde und Kranke - mit allen tanzt der Tod: Ein Skelett, manchmal schon von Würmern zerfressen, fordert frech grinsend und gnadenlos jeden zum letzten Tanz. Das war/ist die klare Ansage. Keiner bleibt verschont.
Der Tod "setzt seinen Hobel an, und hobelt alle gleich", so das berühmte 'Hobellied'. Bei Ungleichheit, Unterdrückung und Ausbeutung war das eine tröstliche und sogar 'revolutionäre' Botschaft: "Wartet nur, ihr Reichen und Mächtigen - spätestens beim Sterben seid auch ihr dran! Dann wird Bilanz gezogen: Hast du Gott und deinen Nächsten geliebt und somit ein sinnvolles Leben geführt - oder hast du dein Leben 'weltlich' in Unsinn gesetzt?"

Am Samstag, 4. November, um 19.30 Uhr, lädt die Stadtkirche Traunstein alle zum 'Totentanz' ein. Wagen Sie diese Begegnung mit dem Totentanz in Musik, Wort und Bild. Ein meditativer Einstieg in den Totenmonat November. Und vielleicht ein 'spirituelles Ereignis', das Ihnen die Vergänglichkeit, aber auch den Wert und die Schönheit des lebesn bewusster macht. Den ganzen Monat November über werden die Bilder des /zeitgenössischen) 'Plauser Totentanz' in der Kirche Heilig Kreuz zu sehen sein.

Ihnen allen meine Segenswünsche,
Pfarrvikar Christoph Nobs

BISCHOFSVISITATION IM DEKANAT TRAUNSTEIN

Am Freitag, den 29.September 2017 beginnt die Dekanatsvisitation mit einem Pontifikalgottesdienst um 18.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Oswald mit Weihbischof Wolfgang Bischof.
In den folgenden Wochen besucht der Weihbischof alle Pfarreien und führt Gespräche mit haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern und kommunalen Vertretern.
Er besichtigt Kindergärten, Schulen und Betriebe, um sich ein Bild über das Dekanat Traunstein machen zu können.
Im Vorfeld wurden bereits zahlreiche Informationen über die jeweiligen Besonderheiten in den Pfarreien und die Zusammenarbeit mit Gremien und Institutionen gesammelt. Durch die Auswertung dieser Informationen erhält der Weihbischof bereits einen Einblick über das Arbeiten und Leben in unserem Dekanat.

AKTUELLER PFARRBRIEF DER STADTKIRCHE "Ostern - Das Geschenk des Neuanfangs"