WILLKOMMEN IN DER
STADTTEILKIRCHE ROSENHEIM AM ZUG

St. Michael

Seite Sankt Michael
Die Geschichte der Pfarrei in Zahlen:
                
  • 1959 Auftrag zur Suche nach einem Kirchengrundstück für Egarten und die nördlichen Teile von Christkönig 
  • 1963 Kauf des Grundstückes an der Westerndorferstraße, 1 5. Nov.: Errichtung der Kirchenstiftung St. Michael 
  • 1965 Sonntagsgottesdienste im Jugendheim St. Michael am Drosselweg. Planungs-Beauftragung zum Bau eines Pfarrzentrums mit Kindergarten 
  • 1966 Ablehnung des Antrages durch das Erzbischöfliche Ordinariat wegen Wirtschaftsrezession
  • 1967 Baubeginn der Behelfskirche aus Holz
  • 1970 Wahl der ersten Kirchenverwaltung 
  • 1971 Wahl des ersten Pfarrgemeinderates
  • 1972 Die Planung des Pfarrzentrums mit Wohnung wird genehmigt
  • 1973 St. Michael wird selbständige Pfarrkuratie
  • 1974 Antrag des PGR und KV zum Bau der Kirche wird auf Warteliste gesetzt
  • 1976 Bewilligung des Bauantrages durch Erzbischöfliche Ordinariat
  • 1977 Einreichen der Baupläne bei der Stadt Rosenheim 
  • 1978 02.02.: Genehmigung des Bauantrages durch die Stadt Rosenheim 1 5.06.: Letzter Gottesdienst in der Behelfskirche, Umzug in den Pfarrsaal, Juni/Juli: Abbau der Behelfskirche und Baubeginn der neuen Kirche, 24.09.: Grundsteinlegung und Feier des Patroziniums. 
  • 1982 St. Michael erhält den BDA-Preis des Bundes Deutscher Architekten            


Die Pfarrer der Pfarrei:



1964 – 1968 Karl Sukiennik
1968 – 2001 Sebastian Lipp
2001 – 2009 Johann Nepomuk Huber (Pfarradministrator) 
2009 – 2010 Dekan Georg Rieger (Pfarradministrator), Pater Ivan Kramer  
seit 2010 Sebastian Heindl