Wer Sorgen hat, hat auch Likör … Caritas bietet spezielles Beratungs- und Behandlungsangebot für Menschen ab 60 Jahren

Durch Verlust des Partners, Pflege von Angehörigen oder Einsamkeit können Lebenskrisen und Überforderungen entstehen, die einen verstärkten Konsum von Alkohol oder Medikamenten auslösen. Der Therapieverbund Sucht der Caritas hat viele Angebote, die speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten sind.
alkoholabhängige Frau trinkt am Tag
Durch Alkohol oder Medikamente versuchen Senioren ihre Ängste und Leiden zurückzudrängen. (Bild: imago/imagebroker)
Oft hindern Schuld- und Schamgefühle besonders Ältere, über negative Auswirkungen ihres Alkohol- oder Medikamentenkonsums zu sprechen oder gar eine Beratungsstelle aufzusuchen. Doch gerade für ältere Menschen sind die Heilungschancen sehr gut.

Der Alkohol- und Medikamentenkonsum älterer Menschen nimmt statistisch zu. Doch auch die Heilungschancen stehen gut. Wichtig ist, dass die Betroffenen sich Hilfe bei Fachleuten holen. Menschen, die vor der Behandlung gesagt haben „wissen Sie, mein bester Freund, das ist der Alkohol“ sind stolz, wenn sie es geschafft haben: „Ich hätte nicht geglaubt, dass mein Leben nochmal eine Wende nimmt und ich mich nochmal so wohl fühlen kann wie jetzt.“

Das spezielle Beratungs- und Behandlungsangebot für Menschen ab 60 Jahren

  • Beratung und Orientierung, ob eine Problematik vorliegt
  • Vermittlung von adäquaten Hilfen
  • Ambulante Gruppen- und Einzeltherapie
  • Nachsorgegruppen 60+ nach einer stationären oder teilstationären Behandlung,
  • Selbsthilfegruppen 60+ mit Freizeitangebot
  • offene Gruppe am Montagnachmittag von 15:00 – 16:00 Uhr, zu der betroffene Senior(inn)en und Angehörige unangemeldet kommen können.
 
Individuelle und kostenlose Beratungsgespräche für Betroffene und Angehörige sind nach telefonischer Vereinbarung möglich:
Christine Pschierer
Caritas Fachambulanz für erwachsene Suchtkranke
Team 60+
Arnulfstraße 83
80634 München
Telefon 089/724499350

(Text: PM)

Caritas - Therapieverbund Sucht
Telefon: 089 55169753
http://www.staeker-als-sucht.de