Vertiefende Ausbildung zur Kirchenführerin / zum Kirchenführer für St. Peter und Paul, Oberammergau

In vier Modulen an vier Samstagen betrachten Sie grundlegend die katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul sowie mit dem Passionsgeschehen in Verbindung stehende Orte in Oberammergau. Welche Themen der Passion begegnen uns hier, im Kirchenraum und an Stationen im Ort, in der Ausstattung und Symbolik, gestaltet in Bildern und Darstellungen? Was berührt, verbindet sich mit persönlichen Lebensthemen von heute? Was davon spricht Menschen heute an, in unserer Spiritualität, Leidenschaft und Leiden? Was ist heute glaub-würdig? Und was können wir den BesucherInnen, die diese Orte nicht nur im Passionsspieljahr besuchen, zeigen? Was und auf welche Weise sie entdecken und spürbar werden lassen?
Holzkreuz mit gekreuzigtem Jesus Christus
(Bild: unsplash / Christoph Schmid)

An wen richtet sich die Ausbildung?

An Frauen und Männer, die bereits Menschen – ob als Gäste oder aus der Region – führen: Gäste-, Kirchen-, Pilger-führerInnen.

Oder an Menschen, die mit dem Passionsgeschehen und dem Passionsspiel eng verbunden sind, und die selbst Führungen erarbeiten und anbieten wollen.

Wir wollen KirchenführerInnen ausbilden,

  • die gerne „mal anders“ durch Orte der Passion in Oberammergau führen wollen
  • die sich mit der Spiritualität des Passionsgeschehens intensiv auseinandersetzen wollen
  • für die diese Botschaften und Traditionen auch heute einen Bezug zum Leben haben.

Was die Ausbildung bietet:

  • Basiskenntnisse konkret und spezifisch zur Pfarrkirche St. Peter und Paul zu erwerben oder zu vertiefen
  • den Kirchenraum und seine Theologie zu erforschen
  • intensiv der Frage nachzugehen: Wie viel Passion steckt in dieser Kirche?
  • weitere Stationen und Orte Oberammergaus, an denen sich das Passionsspiel entwickelt hat, (neu) zu entdecken
  • der Spiritualität des Passionsgeschehens für sich und für andere nachzuspüren
  • eigene Ideen für neue Führungsangebote zu entwickeln.

Die Ausbildungsmodule

Infoveranstaltung "Vertiefende Ausbildung zur Kirchenführerin / zum Kirchenführer für St. Peter und Paul, Oberammergau"
Fr., 23.02.2018, 19.30 Uhr
Oberammergau, Kath. Pfarrheim, Herkulan-Schwaiger-Gasse

Modul I: "Stilkunde – Materialität – Raum – (barocke) Theologie"
Referentin: Dr. Carmen roll
Sa., 17.03.2018, 9.30 - 17.00 Uhr
Oberammergau, Kath. Pfarrheim

Modul II: "Der Kirchenraum und seine Theologie: Passion im Kirchenraum"
sowie "Die Bedeutung von liturgischen Orten im Kirchenbau"
Referenten: Otto Huber und G.R. Thomas Gröner
Sa., 14.04.2018, 9.00 – 13.00 Uhr
Oberammergau, Kath. Pfarrkirche und Pfarrsaal

Modul III: "Methodik und Didaktik von Kirchenführungen in Theorie und Praxis"
Referentin: Gabi Rudnicki
Sa., 05.05.2018, 9.00 – 13.00 Uhr
Oberammergau, Kath. Pfarrsaal

Modul IV: "Das Dorf und die Passion, Geschichte und Frömmigkeit, Exemplarische Führungen durch Passionstheater, Museum und den Ort"
Referentin: Dr. Constanze Werner
Sa., 16.06.2018, 9.00 – 13.00 Uhr
Oberammergau, unterwegs im Ort, Treffpunkt: Passionstheater

Anmeldung und Kosten

Für alle interessierten Frauen und Männer stellen wir die Ausbildung vor und beantworten gerne Ihre Fragen.
AnsprechpartnerInnen: Dekan Thomas Gröner, Dr. Angelika Winterer; Beate Löw-Schneyder und Regine Ronge (Projektbegleitung), Kath. Kreisbildungswerk

Anmeldung zur Ausbildung bis 08.03.2018:

Kath. Kreisbildungswerk Garmisch-Partenkirchen, Tel. 08821 58501
Gebührn (für vier Module): 80,00 Euro
KBW Garmisch-Partenkirchen e.V.
Dompfaffstraße 1
82467 Garmisch-Partenkirchen
Telefon: 08821/58501
Fax: 08821/74701
http://www.kreisbildungswerk-gap.de
St. Peter und Paul
Ettaler Str.
82487 Oberammergau
Telefon: 08822-9229-0
Fax: 08822-9229-99
http://www.pfarrverband-oberammergau.de
Geistlicher Rat Thomas Gröner, Pfarrer
Alfons Lay, Priester in Seelsorgemithilfe
Heinzjörg Lücke, Diakon
Dr. Angelika Winterer, Pastoralreferentin für Passionsspiele 2020

Alle Infos zum Download

Sämtliche Informationen zu den einzelnen Modulen der Ausbildung sowie zu Zeiten, Veranstaltungsorten und zur Anmeldung finden Sie im PDF zum Download.