St. Agatha

Haager Str. 4, 83558 Maitenbeth, Telefon: 08076-447, E-Mail: St-Agatha.Maitenbeth@erzbistum-muenchen.de

Gottesdienstordnung

Die aktuelle Gottesdienstordnung steht zum download bereit.

Öffnungszeiten Pfarrbüro

Öffnungszeiten – PFARRBÜRO Maitenbeth:              
  
Montag von 08.00 – 13.00 Uhr                                                                              
Mittwoch von 15.00 – 19.00 Uhr

ÄNDERUNG DER ANFANGSZEITEN: Im ersten Halbjahr 2017 beginnen die Messen an den Sonntagen wieder um 08.45 Uhr.

Das Pfarrbüro ist am Mittwoch, den 29.03.2017 wegen Fortbildung geschlossen!


   

Messe für Ältere und Kranke

Am Dienstag, den 4. April findet in unserer Pfarrei wieder eine Krankenmesse im Pfarrheim statt. Beginn ist 15.00 Uhr. Es ist dort warm und man darf während des Gottesdienstes sitzen bleiben. Wer möchte kann die Krankensalbung empfangen. Es dürfen auch die Leute kommen, die sonntags immer noch in die Kirchen gehen können. Unsere Krankenmessen sollen auch ein Treffpunkt für ältere oder kranke Leute sein, denn nach der Messe gibt es noch Kaffee und Kuchen. Es wäre schön, wenn viele kommen würden! Wer eine Fahrgelegenheit zum Krankengottesdienst braucht, kann jederzeit bei der  Nachbarschaftshilfe anrufen (Tel. 916619). Wir bitten Sie, ältere Leute auf den Krankengottesdienst aufmerksam zu machen, denn für einige Personen ist es oft die einzige Möglichkeit wieder eine Messe mitzufeiern.

Senioren

„Das Leben der Hl. Anna Schäffer von Regensburg“ so lautet das Thema des Seniorennachmittages am Donnerstag, den 30.03.2017. Beginn ist um 13.30 Uhr im Pfarrheim in Maitenbeth. Zu diesem Nachmittag sind alle Interessierten (nicht nur Senioren) herzlich eingeladen.

Lektorenschulung

in jedem Gottesdienst ist es die Aufgabe des Lektors/der Lektorin, aus dem Buch der Heiligen Schrift (Lektionar) Gottes Wort vorzutragen. Dies ist ein wichtiger Dienst der Laien seit dem II. Vatikanischen Konzil. Deshalb soll immer wieder eine Fortbildung stattfinden für alle, die dieses Amt ausüben. Für eine Lektorenschulung in Maitenbeth konnten wir Herrn Diakon Anton Häckler, Domzeremoniar i.R. gewinnen.
 
Darum laden wir alle aktiven und vor allem auch neu interessierte Lektoren zu einer Lektorenschulung am Samstag, den 8. April 2017 ins Pfarrheim Maitenbeth.
 
Beginn ist um 9.30 Uhr, das Ende ist für 16.30 Uhr geplant. Für die Verpflegung ist gesorgt. Anmeldungen können gerne im Pfarrbüro abgegeben werden.

Fastenessen:

Das Fastenessen der Landfrauen und des Gartenbauvereins findet am Sonntag, den 26. März im Anschluss an die Hl. Messe im Pfarrheim statt. Aus diesem Grund beginnt die Hl. Messe an diesem Tag erst um 10.00 Uhr. Der Erlös des Fastenessens wird gespendet. Alle Pfarrangehörigen sind hierzu herzlich eingeladen.

Moabether Klangfarben

Infos, Probentermine und Bilder von der Jubiläumsfeier der Moabether Klangfarben finden sich hier.
Ihr erstes rundes Jubiläum feierten am Freitag, 20.01.2017 die Moabether Klangfarben. Seit nunmehr 5 Jahren bereichern die Klangfarben mit rhythmischen und modernen Liedern unter anderem Gottesdienste, Taufen, die Firm- und Kommunionfeiern. Der Maitenbether Pfarrer Marek Kalinka hat die Klangfarben kürzlich bereits als „unseren Kirchenchor“ bezeichnet. Vor 5 Jahren wurden die Gruppe von Daniela Stadler und Leni Fichtner ins Leben gerufen. Die beiden Klangfarben „Chefinnen“ leiten die Gruppe seitdem und hoffentlich auch noch in den nächsten Jahren. Die ca. 30 Chormitglieder treffen sich regelmäßig zu den Proben. Interessierte begeisterte Sänger und Musikanten sind immer herzlich willkommen. Und zwar nicht nur Frauen! Der einzige Mann bei den Klangfarben würde sich über Verstärkung freuen. Gelegenheit zum Kennenlernen gibt’s am besten bei den Proben. Die Probentermine finden sich auf der homepage der Pfarrei St. Agatha Maitenbeth.

Das 5 jährige Jubiläum durfte natürlich entsprechend gefeiert werden. Vorbereitet vom Klangfarben Festausschuss unter der Leitung von Elfriede Wierer trafen sich die Chormitglieder zum gemütlichen ratschen und essen im Maitenbether Pfarrheim. Die eine oder andere Anekdote aus dem Klangfarben „Leben“ wurde bei einigen Einlagen nochmals ausgekostet. Zur Uraufführung gelangte bei der Feier das Klangfarbenlied. Was wäre schließlich eine gscheide Musikgruppe ohne eigene Hymne?? 
  
Maria Rutzmoser und Elvira Wilnhammer überbrachten den Dank und die Glückwünsche der Pfarrei
 
Wir wünschen den Moabether Klangfarben nochmals Alles Gute zum 5. Geburtstag und vor allem noch viele Gottesdienste mit musikalischer Umrahmung durch die Klangfarben!
Klangfarben_3

Kreuzwegandachten:

In der Fastenzeit finden in unserer Pfarrei wieder regelmäßig Kreuzwegandachten statt. Sie werden von unseren Wortgottesdienstleiter/innen gehalten und finden jeden Donnerstag um 19.15 Uhr in der Pfarrkirche statt. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich hierfür Zeit nehmen würden und sich mit uns gemeinsam auf das bevorstehende Osterzeit vorbereiten.

Liturgiesche Dienste

In jedem Gottesdienst ist es die Aufgabe des Lektors/der Lektorin, aus dem Buch der Heiligen Schrift (Lektionar) Gottes Wort vorzutragen. Zur Unterstützung der Priester in den Pfarreien bei der Kommunionausteilung in der Eucharistiefeier kann der Erzbischof Kommunionhelfer/Kommunionhelferinnen beauftragen. In Pfarrverbänden, Stadtkirchen und großen Pfarreien werden (ehrenamtliche) Wortgottesdienstleiterinnen und Wortgottesdienstleiter vom Erzbischof beauftragt, Wort-Gottes-Feiern und andere Gottesdienste (z.B. Andachten, Bittgänge ...) vorzubereiten und zu leiten.                                            
Aus diesem Grund werden auch 2016 vom Erzbischöflichen Ordinariat wieder Kurse für die Ausbildung zum/zur Lektor/in, zum/zur Kommunionhelfer/in und zum/zur Wortgottes-dienstleiter/in angeboten. Wenn Sie Interesse haben und sich vorstellen können in unserer Pfarrei die Gottesdienste mitzugestalten oder als Wortgottesdienstleiter tätig zu sein, dann bitten wir Sie sich im Pfarrbüro zu melden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitten dem Flyer, der am Schriftenstand aufliegt oder der Homepage des Erzb. Ordinariats www.lieturgie-muenchen.de.


Erstkommunion 2017

In unserer Pfarrei findet im nächsten Jahr die Erstkommunion am Sonntag, den 14. Mai statt.

  Die Erstkommunionkinder treffen sich am Samstag, den 18. März um 15.00 Uhr im Pfarrheim. Gemeinsam wird dort die Vorabendmesse, welche die Erstkommunionkinder gestalten, vorbereitet. Um 19.15 Uhr findet dann diese Messe in der Pfarrkirche statt. Die musikalische Gestaltung übernehmen die Moabether Klangfarben. Hierzu möchten wir alle Pfarrangehörigen herzlich einladen. Der Rosenkranz vor der Messe entfällt.

Firmung_2017_1

Firmung 2017

Die Firmung 2017 findet am 15. Juli 2017 statt und wird von Kardinal Reinhard Marx gespendet.


6 Mädchen der diesjährigen Firmlinge machten sich in Begleitung von Monika Mitter und Sieglinde Ober auf zum Klopfer-Singen für einen sozialen Zweck. Sie hatten sich mit den Maitenbether Außenbereichen dafür weite Wege ausgesucht und diese führten sie unter anderen bis nach Rappolden, Öd, Etschloch oder Lacken. Auch dem Gasthof Boschner und dem Seniorennachmittag im Pfarrheim statteten sie einen  Besuch ab. Die Klopfer waren dermaßen begeistert von der Ihnen überall entgegengebrachten Freundlichkeit und Spendenfreudigkeit, dass sie gar nicht mehr aufhören wollten und bis in den späten Abend hinein unterwegs waren.
Sensationelle 750.- Euro kamen dabei zusammen und diese wurden jetzt im Pfarrheim an Elisabeth Schneider von der Kinderkrebshilfe Balu  Mühldort/Altötting übergeben.

Pfarrgemeinderat

Zur Sitzung des Pfarrgemeinderates am Mittwoch, den 05. April 2017 laden wir herzlich ein. Beginn ist um 20.00 Uhr im Pfarrheim. Es werden folgende Tagesordnungs-punkte behandelt: 1. Begrüßung, 2. Besinnung/Gebet, 3. Genehm. Protokoll, 4. Rückblicke, 5. Bericht der Kirchenverwaltung, 6. Liturgie, 7. Sonstiges, 8. Ende der Sitzung

Caritas-Frühjahrssammlung:

Was bedeutet Heimat? Angesichts wachsender Ängste und Ressentiments stellt der Caritasverband diese Frage in der Jahreskampagne 2017. „Zusammen sind wir Heimat“ lautet der Titel der Kampagne. Heimat lebt von Gemeinsamkeit und Gemeinschaft. Anhand erfolgreicher Beispiele für Integration appelliert die Caritas für eine offene, solidarische Gesellschaft einzutreten. Für eine Gemeinschaft in der Alt und Jung, Arm und Reich, Menschen mit oder ohne Behinderung, Flüchtlinge und Einheimische eine Heimat finden.
Auch in Ihrer Umgebung macht sich die Caritas für die Gemeinschaft stark. Viele Ehrenamtliche engagieren sich in Helferkreisen und im Pfarrgemeinderat um in ihren Dörfern und Städten ein lebenswertes Miteinander zu schaffen.
Am 12. März beginnt die Caritas-Frühjahrssammlung mit einer Kirchenkollekte. Mit dem Pfarrbrief auf Ostern erhalten Sie einen Brief unserer Pfarrei mit einem Überweisungsträger. Jeder Betrag zählt!