St. Erhard

Kirchenplatz 1, 85469 Walpertskirchen, Telefon: 08122-42950, E-Mail: St-Erhard.Walpertskirchen@erzbistum-muenchen.de

Aktuelles aus der Pfarrgemeinde

  • Ergebnis der Pfarrgemeinderatswahlen
  • Adventfeier der Senioren
  • Bericht von der Pfarrversammlung 2013
  • Aktuelle Info's zum neuen Pfarrverband
  • Wahlen zur Kirchenverwaltung
  • Einführung der neuen Ministranten
  • Herzlicher Empfang für Pfarrer Angelo Kangosa
  • Spaß im Seilgarten (Ferienprogramm)
  • Abschied von zwei beliebten Seelsorgern
  • Besuch von Priesterseminaristen aus Italien
  • Erstkommunion 2012
  • 60. Geburtstag von Mesner Georg Hörmann
  • 10 Jahre Kinderbibeltag in Walpertskirchen
  • Fastensuppenessen
  • Paarsegnung und Candle Light Dinner am Valentinstag
  • Bericht von der Pfarrversammlung
  • Mesnerin Susanne Lutz verabschiedet
  • Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde
  • Sternsingeraktion 2012

Ergebnis der Pfarrgemeinderatswahlen

Bei den Pfarrgemeinderatswahlen am 16. Februar wurden folgende Kandidaten
direkt in den Pfarrgemeinderat gewählt:
NameStimmen
 
 
 
 
Fellermeier, Elisabeth
608
Wölfinger, Marion
502
Hartl, Helga
493
Ismair, Andrea
484
Adlberger, Martina
473
Vieregg, Josef
444
Hötscher, Stephan
392
Meier, Josef
380
Bichlmaier, Judith
364
Wimmer, Ludwig
316
Hörmann, Alexandra (Nachrücker)
314
Von den gewählten Mitgliedern des Pfarrgemeinderates werden noch vier weitere Peronen
in den Pfarrgemeinderat berufen.

Die Wahlbeteiligung lag bei sehr erfreulichen 55%.

Adventfeier der Senioren

Die ganze Vielfalt des Advents erlebten Walpertskirchens Senioren bei einem besinnlichen Nachmittag auf Einladung von Pfarrgemeinde und Gemeinde.
Den Auftakt bildete eine Adventandacht in der Pfarrkirche St.Erhard - gestaltet vom Pfarrgemeinderat und den Eschlbacher Sängerinnen.
Beim anschließenden Beisammensein im Mehrzweckraum der Schule waren die Senioren sehr angetan vom stimmungsvollen Programm, das die Seniorenbeauftragten von Pfarrgemeinderat (Elisabeth Fellermeier / Marion Wölfinger) und Gemeinderat (Heidi Mayr / Beate Aust) zusammengestellt hatten.
Irmi Göß, Christine Pfanzelt und Katja Reiter sorgten mit adventlichen Weisen und Texten für vorweihnachtliche Stimmung und der Heilige Nikolaus (Josef Vieregg) hatte nur Positives zu berichten. Für die Bewirtung sorgten Pfarrgemeinderat und Katholische Landjugend.
Bürgermeister Georg Heilmeier und PGR-Vorsitzender Franz Hörmann bedankten sich beim Organisationsteam für die geleistet Arbeit.


Bericht von der Pfarrversammlung 2013

Aktuelle Info's zum neuen Pfarrverband

Wahlen zur Kirchenverwaltung

In der Pfarrgemeinde St. Erhard und in den drei Filialgemeinden Neukirchen, Obergeislbach und Papferding wurden die Kirchenverwaltungen neu gewählt.
zur Kirchenverwaltung

Einführung der neuen Ministranten

Acht Kinder wurden in der Pfarrkirche St. Erhard feierlich in ihre neue Aufgabe eingeführt. Pfarrer Angelo Kangosa und Diakon Heinrich Brüning freuten sich über die Bereitschaft der jungen Leute, diesen wichtigen Dienst am Altar zu verrichten.
Von Pfarrer Kangosa bekam beim Einführungsgottesdienst jeder von ihnen ein Kreuz als Zeichen dafür, dass sie in die Gemeinschaft der Ministranten aufgenommen wurde. Pfarrgemeinderatsvorsitzender Franz Hörmann überreichte den acht neuen Ministranten eine Urkunde.
Die neuen Ministranten sind: Katharina Fertl, Kathrin Adlberger, Sophie Steinhofer, Anna Huber, Stefanie Renner, Felix Sigmund, Josef Widmann und Veronika Frank.

Herzlicher Empfang für Pfarrer Angelo Kangosa

Einen herzlichen Empfang bereiteten die Walpertskirchener ihrem neuen Pfarrer Dr. Angelo Kangosa am Sonntagvormittag mit einer voll besetzten Kirche und einer Begrüßungsfeier im Pfarrgarten.
Der Geistliche betreut bereits die Nachbargemeinde Wörth seelsorgerisch und ist nun auch für Walpertskirchen zuständig.
Die Kinder sangen Lieder und überreichten Sonnenblumen. Kangosa zeigte sich überwältigt von der liebenswerten Willkommensfeier und meinte zu seiner neuen Aufgabe: „Ich habe sehr gerne zugesagt, bin sehr gerne da und sage Vergelt's Gott."

Seine Arbeit stehe „im Dienst Gottes”. „Er wird den Rest machen.” In kernigem Bairisch fügte der Pfarrer hinzu: „Des kriagn ma scho. Des is koa Problem.” Dr. Kangosa dankte für die Unterstützung und das Vertrauen. Auch den Kindern dankte er für die Darbietungen und versprach, dem Kindergarten bald einen Besuch abzustatten.

Pfarrgemeinderatsvorsitzender Franz Hörmann sagte in seinem Grußwort: „Wir schlagen heute eine neue Seite auf im Geschichtsbuch der Pfarrgemeinde St. Erhard” und hieß den Pfarrer willkommen. Die Gestaltung des Pfarrlebens sah Hörmann als Gemeinschaftsaufgabe an und sprach von einem „ehrlichen Dialog”. Hörmann weiter: „Lieber Angelo, ich kann es dir nicht versprechen, aber ich bin überzeugt davon, dass wir gemeinsam und mit Gottes Hilfe für die Menschen in unserer Pfarrei viel Hilfreiches, Gutes und Heilbringendes bewirken können.”

Kirchenpfleger Josef Renner übergab dem Seelsorger den Schlüssel zum Gotteshaus und wünschte ihm eine schöne Zeit in Walpertskirchen.
Die Ortschronik überreichte Bürgermeister Georg Heilmeier als Geschenk an den neuen Pfarrer.
(Vroni Vogel - Erdinger Anzeiger vom 10. September 2012)


Spaß im Seilgarten

Einen erlebnisreichen Tag verbrachten die Walpertskirchner Kinder beim Ferienprogramm im Wildfreizeitpark Oberreith. Der Pfarrgemeinderat Walpertskirchen hatte die Fahrt für die 43 Kinder und sechs Erwachsene organisiert.
Die meisten freuten sich besonders auf den Waldseilgarten. Und so kraxelten, balancierten und sprangen die Mädchen und Buben auf den wackeligen Pfaden zwischen den Bäumen. Den jüngeren Kindern gefielen vor allem die Tiere, die Rutschen, die Falkenschau und der tolle Spielplatz.

Eine besondere Attraktion bietet der Wildpark seit August - den Flying Fox. Von dem 30 Meter hohen Aussichtsturm sausten fünf mutige Kinder in Klettergurten an einer Seilrolle hängend einen halben Kilometer weit über das Parkgelände. Das war ein spannendes Erlebnis, das sie nicht so schnell vergessen werden. Aber auch alle anderen nahmen schöne Erinnerungen mit nach Hause.

Abschied von zwei beliebten Seelsorgern

Ein herzliches "Vergelt's Gott" gab's zum Abschied von Dekan G.R. Reinhold Föckersperger und Kaplan Jans-Joachim Brennecke von der Pfarrgemeinde Walpertskirchen. Mit einem gut besuchten Gottesdienst und einem liebenswerten Fest im Pfarrgarten verabschiedeten sich die Walpertskirchener von den beiden geschätzten Geistlichen.

Föckersperger war fünf Jahre lang in Walpertskirchen tätig und übernimmt jetzt den Pfarrverband Erding-Langengeisling. Der Erdinger Stadtpfarrer und Dekan habe diese Zusatzaufgabe äußerst engagiert wahrgenommen und sei sehr beliebt in der Gemeinde, sagte Pfarrgemeinderatsvorsitzender Franz Hörmann, der sich für die „hervorragende Zusammenarbeit” bedankte.
Als Abschiedsgeschenk bekam Föckersperger einen Bildband über 500 Jahre St. Erhard, den Hörmann zusammengestellt hat, sowie eine Schnupftabakdose mit dem Bild der Pfarrkirche. Die örtliche Landjugend schenkte dem Pfarrer einen Teddybären.

Auch die Gemeinde, die Ministranten und die Kirchenverwaltung dankten Föckersperger ebenso wie Kaplan Brennecke, der drei Jahre lang in Walpertskirchen wirkte und jetzt den neu zu errichtenden Pfarrverband München-Milbertshofen betreuen wird. Seine feierlich gestalteten Gottesdienste würden in Erinnerung bleiben, meinte der Pfarrgemeinderatsvorsitzende.
Da der Kaplan gern kocht, wurden ihm ein Kochbuch samt Löffel und Süßigkeiten überreicht.
Vroni Vogel (Erdinger Anzeiger vom 19. Juli 2012)

Besuch von Priesterseminaristen aus Italien

Eibl_01


Während seines Heimaturlaubes stattete Priesteramtsanwärter Tobias Eibl auch seiner Heimatpfarrei St. Erhard Walpertskirchen einen Besuch ab. Gemeinsam mit den 18 Kurskollegen aus den unterschiedlichsten Ländern feierten sie in der Pfarrkirche St. Erhard einen beeindruckenden Gottesdienst.

Anschließend besuchten sie noch die Hofkapelle der Familie Gaigl in Kolbing.

Erstkommunion

Am Sonntag, den 6. Mai 2012, haben 29 Kinder unserer Pfarrgemeinde unter dem Motto „Trau dich zu Glauben - Öffne Jesus dein Herz“ die Erste Heilige Kommunion empfangen.

Unsere Kommunionkinder waren:
Kathrin Adlberger, Florian Aicher, Michael Aicher, Charlotte Beck, Simone Böttcher, Katja Dobiasch, David Erdei, Seppi Fehlberger, Katharina Fertl, Veronika Frank, Anna Huber, Simon Huber, Lea-Sophie Jäger, Sarah Kettl, Alexander Lex, Benedikt Maneck, Niklas Markus, Reto Pollack, Johannes Renner, Stefanie Renner, Felix Sigmund, Simone Steinbrecher, Sophie Steinhofer, Cesina Vennedey, Violetta Viale, Amelie Wadenspanner, Josef Widmann, Daniel Zierer, Franziska Zöller.

Wir möchten uns recht herzlich bedanken für die Vorbereitung und Durchführung der sehr schönen Kommunionfeier bei Herrn Pfarrer G.R. Föckersperger, Herrn Diakon Dr. Brüning, den Mesnern, dem Kirchendienst, Frau Zellinger für die Kirchenführung, der Organistin Herta Albert, dem Jugendchor Cantabile, den Instrumentalisten, sowie bei Irmi Göß, Christine Pfanzelt, Sophia Lederhofer, Christina Göß für die musikalische Gestaltung der Dankandacht und bei allen die
bei dieser Erstkommunionfeier mitgeholfen haben.
Für die wunderbare Gestaltung des Text-und Liederheftes und für die vielen tollen Fotos von der Kinderkrippenfeier bis zum Erstkommuniontag geht ein besonders großer Dank an Sepp Meier.

Wir möchten uns auch bei denen bedanken, die unsere Kinder auf die Erstkommunion vorbereitet haben: Heike Steinhofer, Veronika Sigmund, Martina Aicher, Irene Zöller, Petra Fehlberger, Karin Hörmann, Brigitte Lex, Ingrid Renner, Gertraud Renner, Marion Vennedey, Alexandra Fertl, Susanne Wadenspanner und Gabi Zierer, die uns auch heuer wieder beim Basteln der Kommunionkerzen mit Material sowie mit Rat und Tat unterstützt hat.

60. Geburtstag von Mesner Georg Hörmann

Bild Mesner Schorsch 60
Unser Mesner Georg Hörmann feierte am Dienstag, 03. April 2012 seinen 60. Geburtstag. Ein Teil seiner Ministranten hat ihn am Mittwoch mit einer kleinen „Party“ im Pfarrheim überrascht.

Die Ministranten haben liebevoll das Pfarrheim mit Luftschlagen geschmückt. Im Stuhlkreis haben sie dem völlig überraschten „Schorsch“ zum 60. Geburtstag mit einem selber geschriebenen Gedicht und einem Geburtstagsständchen gratuliert. Jeder Ministrant/in überreichte eine Rose mit einem Glückwünsch. Anschließend
gab es Kuchen und Saft.

10 Jahre Kinderbibeltag in Walpertskirchen

Bild Kinderbibeltag
Am 24. März 2012 fand zum 10. Mal der Kinderbibeltag in Walpertskirchen statt. Wir kehrten zu den Anfängen zurück und wählten aus diesem Anlass das Thema des 1. Kinderbibeltages aus - „Die Arche Noah“.

53 Kinder konnten wir für diesen Tag begeistern. Die beiden Religionslehrerinnen Alexandra Adlberger und Monica Wölfinger-Catani erzählten den Kindern die Geschichte von Noah und wie wichtig es ist, dass wir alle sorgsam mit der Natur, den Tieren und dem Wasser umgehen.

In den einzelnen Gruppen bemalten die Kinder anschließend Tontöpfe und bepflanzten sie mit Kresse. Auch die Wasserexperimente kamen gut an.
Am Nachmittag gestalteten wir schöne Papiertauben und ließen uns die leckeren Kuchen schmecken.

Die diesjährige Collage stellt den Regenbogen als Hoffnungsträger und Verbindung zwischen Himmel und Erde dar. Die Kinder durften mit ihren Handabdrücken den Regenbogen farblich mitgestalten. Herzlichen Dank an Rosi Ippisch, die das
schöne Bild vom Regenbogen und der Arche Noah gemalt hat.

Ein herzliches Dankeschön an alle Kinder, die so toll mitgemacht haben. Herzlichen Dank auch an alle Helferinnen und an die Firmlinge, die dazu beigetragen haben, dass dieser Tag ein besonderes Erlebnis für die Kinder war.

Fastensuppenessen

Fastensuppenessen
Deutlich mehr Besucher als in den vergangenen Jahren fanden sich zum Fastensuppenessen der Pfarrgemeinde in der Turnhalle Walpertskirchen ein. Alle Tische waren belegt und die vielen Gäste nutzen den Sonntagvormittag zu einem gemütlichen Ratsch, während sich die kleinen Besucher an den Maltischen vergnügten.
Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates hatten Kartoffel-, Tomaten, Kürbis- und Pfannenkuchensuppe vorbereitet und Rosmarie Ismair lieferte wie immer einen großen Korb Schux’n.

Auch der vorausgehende Familiengottesdienst war erfreulich gut besucht. Mehr als 400 Kirchenbesucher, darunter viele Kinder und Jugendliche feierten gemeinsam mit Dekan G.R. Reinhold Föckersperger und Diakon Dr. Heinrich Brüning einen wunderschönen Gottesdienst.

Paarsegnung und Candle Light Dinner am Valentinstag

Bild Paarsegnung 2012
Den Abend des Valentinstag begingen wir heuer erstmals in Walpertskirchen mit einer kleinen Segensfeier für (Ehe-)Paare in unserer Pfarrkirche.

Dekan Reinhold Föckersperger gestaltete die kleine Andacht mit einer einfühlsamen und nachdenklichen Predigt. Anschließend segnete er alle anwesenden Paare. Diese konnten ihre Beziehung damit (erneut) unter den Segen Gottes stellen. Mit ca. 25 Paaren war die Andacht besser besucht, als erwartet.

Anschließend ließ sich eine kleine Gruppe der Paare im Gasthaus Büchlmann mit einem äußerst leckeren 3-Gänge-Menü und liebevoller Dekoration im Kerzenlicht verwöhnen. Andrea Ismair umrahmte die Veranstaltung mit einer kleinen Geschichte. Allen teilnehmenden Paaren hat es sehr gut gefallen.

Bericht von der Pfarrversammlung

Mit Ungeduld wartet die Walpertskirchener Pfarrgemeinde darauf, dass sich bei der Pfarrverbandsgründung endlich etwas bewegt.
„Worauf warten wir eigentlich noch?”, fragte Pfarrgemeinderatsvorsitzender Franz Hörmann in der Pfarrversammlung im Gasthaus Büchlmann. Man sei nicht viel schlauer als vor zwei Jahren. Doch die Zeit dränge. „Es muss etwas passieren”, so Hörmann. Pfarradministrator Reinhold Föckersperger werde die Gemeinde nicht mehr allzu lange betreuen. Auch stehe der Pfarrheimneubau an. Denn das bestehende Heim genüge den Anforderungen nicht mehr.
Doch die Sanierung hänge mit der Pfarrverbandsgründung zusammen. Wie Hörmann weiter ausführte, habe man 20 000 Euro an Rücklagen, die man in die Planung stecken könnte, um an gleicher Stelle einen passenden Neubau zu errichten. Doch dafür wäre die Zusicherung des Ordinariats nötig, auf die man noch warten müsse.
Bürgermeister Georg Heilmeier könnte sich durchaus vorstellen, hier ein gemeinsames Projekt zwischen kirchlicher und politischer Gemeinde auf den Weg zu bringen, wie er auf Nachfrage erklärte.
Hörmann dankte den rund 300 Aktiven für ihre Unterstützung, sprach aber auch „unschöne Ereignisse” an. So sei die Kasse der Weihnachtskrippe von Dieben um Einiges erleichtert worden. Auch der neu angeschaffte Kerzenständer erfreue sich „großer Beliebtheit”. So seien alle 30 Kerzen auf einmal angezündet worden, ohne Geld dafür in die Kasse zu geben. Auch große Hundehaufen hätten auf dem Friedhof beseitigt werden müssen. Der „beste Schutz” wäre, wenn möglichst viele Besucher in der Pfarrkirche immer wieder mal vorbei schauten und nach dem Rechten sehen.
Als große Herausforderung sah Kirchenpfleger Josef Renner die Haushaltszusammenführung, wenn der Pfarrverband gegründet werde. Dekan Reinhold Föckersperger nannte Walpertskirchen „eine der lebendigsten Pfarreien, die ich kenne” und äußerte die Hoffnung, dass diese Lebendigkeit bestehen bleibe. Seinen Dank richtete Föckersperger an Hörmann, der seit Ende letzten Jahres Trägervertreter des kirchlichen Kindergartens ist und damit ein Amt übernommen habe, „das nicht gerade wenig Arbeitsstunden mit sich bringt“.
(Erdinger Anzeiger vom 2. Februar 2012 - Vroni Vogel)


Mesnerin Susanne Lutz verabschiedet

Fast 48 Jahre lang hat Susanne Lutz als Mesnerin die Obergeislbacher Kirche betreut und gab jetzt das geliebte Amt aus gesundheitlichen Gründen auf.
Für ihren langjährigen und engagierten Einsatz dankte ihr Anni Hartl von der örtlichen Kirchenverwaltung in der Walpertskirchener Pfarrversammlung am Sonntagnachmittag im Gasthaus Büchlmann.
Sie habe das Gotteshaus wie „ihr Wohnzimmer” gepflegt und als zweites Zuhause angesehen, führte Hartl aus. Rund 35 000 Mal habe sie in all den Jahren den Weg zur Kirche zurückgelegt. Der gründliche Kirchenputz im Frühjahr sei „der Mesnerin mit Leib und Seele” ganz besonders am Herzen gelegen.
Jedes Jahr habe Lutz die Kirche mit einem selbst gebundenen Adventskranz geschmückt und an Weihnachten mit einem Christbaum. Auch frische Schnittblumen zierten den Kirchenraum.
Susanne Lutz habe 44 Taufen und 80 Beerdigungen begleitet. Hartl überreichte eine Collage mit Fotografien, eine Topfblume und einen Ausflugsgutschein.
(Erdinger Anzeiger vom 1. Februar 2012 - Vroni Vogel)

Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde

„Für die voraussichtlich in den kommenden Monaten bevorstehende Vorbereitungsphase des Pfarrverbands Walpertskirchen-Wörth-Hörlkofen wünsche ich allen Beteiligten ein gutes Gelingen, viel Geduld und Gottvertrauen — Vertrauen aber auch in die eigenen Kräfte der Phantasie und in die von Gott verliehenen Fähigkeiten”, sagte Kreisdekan Reinhold Föckersperger in seiner Ansprache beim gut besuchten Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde in der Walpertskirchener Grundschule.
Mit Blick auf den erneuernden Geist des Zweiten Vatikanischen Konzils plädierte der Geistliche dafür, „an den wesentlichen Erkenntnissen der vergangenen 50 Jahre festzuhalten, aber auch gleichzeitig die Arme frei zu halten, um Neues anzunehmen.” Föckersperger meinte weiter: „Das, was heute unsere Gemeinden ausmacht, die vielen Aktivitäten von hauptamtlichen, aber auch und gerade von ehrenamtlich tätigen Menschen, ist ein Kapital, das nicht an der Börse des Zeitgeistes verzockt werden darf."
Wörth's Pfarrer Dr. Angelo Kangosa meinte, dass man sehr gut zusammenwachsen werde. "Die Gnade Gottes begleitet uns. Da hat man nichts zu befürchten."
Der Walpertskirchner Pfarrgemeinderatsvorsitzende Franz Hörmann wies darauf hin, dass man beim Thema Pfarrverband noch auf inhaltliche Entscheidungen und terminliche Aussagen aus München warte. „Die offenen Fragen der Pfarrverbandsgründung blockieren unsere Bemühungen um eine Verbesserung der Raumsituation im Pfarrheim”, sagte der PGR-Vorsitzende. „Erste Schritte dazu seien im vergangenen Jahr eingeleitet worden, „doch hier werden wir viel Geduld aufbringen müssen, um die dringend erforderlichen Verbesserungen zu erreichen”, führte Hörmann weiter aus.
Walpertskirchens Bürgermeister Georg Heilmeier wünschte sich eine noch bessere Integration der Neubürger.
Zwischen den Reden spielte das Walpertskirchener Orchester unter der Leitung von Helmut Ellebrecht charmante und beschwingte Stücke mit Jacques Offenbachs „Bacarole”, Strauß-Walzern, der Tritsch-Tratsch und der Amoss-Polka.
(Erdinger Anzeiger vom 13. Januar 2012 - Vroni Vogel)

Sternsingeraktion 2012

Wieder sehr erfolgreich waren die Walpertskirchner Sternsinger bei der Aktion 2012.
Alle Informationen dazu