St. Erhard

Kirchenplatz 1, 85469 Walpertskirchen, Telefon: 08122-42950, E-Mail: St-Erhard.Walpertskirchen@erzbistum-muenchen.de

Aktuelles aus dem Jahr 2011

  • Kinderwortgottesdienst "Die Heilige Barbara"
  • Adventfeier der Senioren
  • Erwachsenenbildung "Via de la Plata"
  • Einführung der neuen Ministranten
  • Verabschiedung von Otti Speer
  • 25 Jahre Katholisches Landvolk
  • Erntedank
  • Seniorenausflug nach Rottbach
  • Lichterprozession an Mariä Himmelfahrt
  • Ferienprogramm des Pfarrgemeinderates
  • Ministrantenausflug nach Parzham
  • Pfarrfest und Segnung des neuen Friedhofs
  • Seniorenausflug zur Fränkischen Seenplatte
  • Maiandacht in Rottmann
  • Erstkommunion
  • Kinderbibeltag "Engel auf Erden"
  • Gospelchor zu Gast in Walpertskirchen
  • St. Jakobus Neukirchen - von Jakobspilgern entdeckt
  • Fasching in der Kirche
  • Kreisjugendgottesdienst in Walpertskirchen
  • Wechsel im Pfarrgemeinderat
  • Erwachsenenbildung - Die Kraft der "Schüßler Salze"
  • Neue Vorstandschaft der KLJB
  • Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde

Kinderwortgottesdienst "Die Heilige Barbara"

Am 04.12.11 fand der Kinderwortgottesdienst mit dem Thema „Die heilige Barbara“ statt. In der Mitte des Altarraumes stellten wir einen Turm auf. Mit verschiedenen Legematerialen wie Goldstücken, grüne und schwarze Tücher, Stroh, Wasser
und Brot erzählten wir den Kindern anschaulich die bewegende Geschichte der heiligen Barbara.
Als kleine Erinnerung an den Gottesdienst bekamen die Kinder Barbarazweige mit nach Hause. Ein herzliches Dankeschön an die zwei Gitarrenspielerinnen Christina Göß und Katja Reiter für ihre sehr schöne musikalische Unterstützung.

Adventfeier der Senioren

Am 27.11.2011 fand die Adventfeier der Senioren statt, zu der traditionell die Gemeinde und die Pfarrei alle Seniorinnen und Senioren eingeladen haben.
Nach einer besinnlichen Andacht in unserer Pfarrkirche, die von Irene Zöller, Sabine Hörmann und Ingrid Fischer musikalisch umrahmt wurde, konnten wir anschließend 95 Senioren in der Schulaula begrüßen. Die Feier wurde von Franziska und Johanna Meier musikalisch umrahmt. Christine Pfanzelt und Irmi Göß erfreuten die Senioren mit adventlichen Liedern.
Bei Kaffee und Kuchen und anschließender Brotzeit haben sich alle sehr gut unterhalten. Auch der Nikolaus war zu Besuch und brachte Geschenke, die unser
Bürgermeister mit austeilen helfen durfte.

Erwachsenenbildung "Via de la Plata"

Am Donnerstag, den 20.10.2011 fand im Mehrzweckraum der Schule ein Vortrag unseres PGR-Vorsitzenden Franz Hörmann statt. Er war von April bis Juni diesen Jahres in Spanien auf den Spuren des hl. Jakobs unterwegs.
Die Eindrücke und Erfahrungen seines Jakobsweges „Via de la Plata – von Sevilla nach Santiago de Compostela“ konnte er uns in einem sehr interessanten und wirklich schönen Bildervortrag nahe bringen.
Fast hätte der Mehrzweckraum für die Menge der Zuhörer nicht gereicht. Und keiner der Besucher wurde enttäuscht, als Franz Hörmann seine Erlebnisse, Erfahrungen und Eindrücke fesselnd und unterhaltsam schilderte.
Wer weiß, vielleicht hat sein Vortrag einige Besucher neugierig gemacht, selbst eine solche Erfahrung zu machen. Und vielleicht finden sich Nachahmer, die diesen Pilgerweg nun auch gehen wollen?
Wir freuen uns jedenfalls, dass Franz Hörmann aufgrund der großen Teilnahme im Oktober jetzt noch einen weiteren Termin am 10. Januar um 19.00 Uhr für seinen
Bildervortrag anbietet.

Einführung der neuen Ministranten

Sieben junge Christen haben sich am Christkönigsfest bereit erklärt, in St. Erhard Walpertskirchen den Ministrantendienst zu verrichten. Sie haben dazu vor der versammelten Gemeinde das Versprechen abgelegt, ihren Dienst als Ministranten/innen zuverlässig und mit freudigem Herzen zu verrichten.
Als Zeichen ihres neuen Dienstes erhielten sie von Dekan Reinhold Föckersperger ein Kreuz umgehängt.

Wenn neue Minstranten nachrücken, scheiden auch „alte“ aus. Mit einer Dankurkunde für ihren Dienst wurden aus ihrer Aufgabe entlassen:
• Thomas Wimmer für 15 Jahre,
• Monika Widl für 8 Jahre,
• Franziska Lederhofer für 8 Jahre,
• Josef Renner, Obergeislbach, für 6 Jahre,
• Franziska Fellermeier für 6 Jahre Dienst.

Verabschiedung von Otti Speer

Im Rahmen des Festgottesdienstes am Sonntag, 25. September 2011 wurde Frau Ottilie Speer verabschiedet.
„Unsere Otti“ hat mehr als 40 Jahre für die Reinigung der Pfarrkirche und vor allem für den Blumenschuck in unserer Kirche gesorgt.
In den vielen Jahren hat Otti aber nicht nur die Kirche mit Blumen verschönt, fast alle Blumen hat sie selber gepflanzt und mit viel Hingabe versorgt. Ihr Garten war ihr ganzer Stolz.
Kaum jemand kann erahnen wie viele Stunden Otti in unsere Kirche investiert hat. Neben dem Waschen der Priester- und Ministrantengewänder, war sie auch für deren Pflege verantwortlich.
Als dann unser Pfarrer Pitzl jemanden brauchte, der ihn bekochte, erbarmte sich Otti und versorgte ihn, bis er Walpertskirchen verließ.
Am 2. Oktober ist Otti in ein Seniorenheim nach Lauterecken in der Nähe von Kaiserslautern gezogen.

25 Jahre Katholisches Landvolk Walpertskirchen

KLB_2
Die Festgemeinde auf dem Weg zum Gottesdienst
Die Katholische Landvolkbewegung feierte am Sonntag, den 25.09.2011 das 25-jährige Bestehen.

Bei herrlichem Herbstwetter zogen die Fahnenabordnungen und Landvolkmitglieder mit Blasmusik zum Festgottesdienst.
Er wurde zelebriert von Herrn Kreisdekan Föckersberger zusammen mit Diakon Dr. Brüning und dem geistlichen Beirat des Landvolks Jürgen Martini.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Gasthaus Büchlmann wurde das Jubiläum gefeiert.

Zum vollständigern Bericht auf den Seiten der KLB

Erntedank

Erntedank_1
Mitglieder der KLJB tragen die Gaben zum Altar
Auch dieses Jahr kümmerte sich die Katholische Landjugend wieder um die Erntedankgaben und schmückten damit den Altarraum für den Gottesdienst.

Am Tag des Erntedankfestes, den 25. September 2011, gestalteten wir den Gottesdienst durch verschiedene Beiträge mit.

Nachdem Gottesdienst verkauften wir wieder geweihte Minibrote an die Kirchenbesucher. Der Erlös wird wie jedes Jahr einer wohltätigen Organisation gespendet.

Seniorenausflug nach Rottbach

Seniorenausflug
Pfarrer i.R. Georg Pitzl und Otti Speer
Am 08.09.2011 besuchten die Senioren und Aktiv-Senioren den ehemaligen Walpertskirchner Pfarrer Georg Pitzl an seinem jetzigen Wohnort Rottbach.

Auf der Fahrt dorthin machten wir zur Stärkung zunächst einen Zwischenstopp in Baindlkirch wo es jeden Donnerstag kesselfrische Weißwürste und andere Brotzeitspezialitäten gibt.
In Rottbach hat uns Pfarrer Pitzl dann herzlich willkommen, und uns „seine Kirche“ vorgestellt sowie eine kurze Andacht gehalten.

Weiter ging es dann in die benachbarte Wirtschaft zu einem gemütlichen Beisammensein und Ratsch mit „unserem“ Pfarrer. Bei Kaffee und Dampfnudel oder Brotzeit ect. klang der Tag dann aus und wir fuhren um ca. 16.30 Uhr wehmütig wieder nach Hause.

Lichterprozession an Mariä Himmelfahrt

Marienprozession
Die herrlich geschmückte Madonna
Erfreulich viele Teilnehmer fanden sich zur Lichterprozession am Festtag Mariä Himmelfahrt ein. Nach einer kurzen Einführung am Schulhof und dem Eingangslied zogen die Teilnehmer betend zur Station am Dorfweiher. Vor der herrlichen Madonna sangen Irmi Göß und Christine Pfanzelt das Lied "Ave Maria, wenn ich ein Glöckchen wär..." und Bärbl Widl trug aus dem Lukas-Evangelium vor. Im Kerzenschein zog die Prozession singend und betend in die dunkle Pfarrkirche ein und vor dem Marienaltar beschloss eine kurze Andacht diesen schönen Abend.

Ferienprogramm des Pfarrgemeinderates

Ferienprogramm_1
In zwei Gruppen wurde die Polizei in Erding besuchtt
Der Pfarrgemeinderat organisierte in diesem Jahr für die Ferienkinder eine Fahrt zur Polizei nach Erding.
In zwei Gruppen (Klasse 1+2 und Klasse 3+4) durften die Kinder die Einrichtung der Polizei besichtigen. So konnten sie sich die Büroräume, die Einsatzzentrale, die Sporträume und sogar die Zellen ganz genau anschauen. Als die Polizisten dann den Kindern Handschellen anlegten, wäre ihnen das Lachen aber bald vergangen. Besonders gut gefallen hat ihnen die Fahrt mit dem Polizeibus. Zum Abschluss durfte jedes Kind noch einen Fingerabdruck machen.

Anschließend verbrachten wir den Nachmittag im Stadtpark Erding bei den Tieren und auf dem Spielplatz. Anni Hartl brachte den Kindern eine Eislieferung auf den Spielplatz. Mit dem öffentlichen Bus ging es dann wieder nach Hause.

Ministrantenausflug zum Hl. Bruder Konrad nach Parzham

Mini-Ausflug 2011
Die Mini's vor dem Geburtshaus
Schon am ersten Ferientag, am 30. Juli, machten uns wir 44 Ministrantinnen und Ministranten auf den Weg nach Parzham im Rottal zum Geburtshaus des Hl. Bruder Konrad. Nach einer einstündigen Busfahrt erreichten wir unser erstes Ziel, Parzham, wo ein zwanzigminütiger Film über das Leben und Wirken des Hl. Bruder
Konrad in Parzham und Altötting als Pförtner gezeigt wurde. Anschließend besuchten wir noch das Geburtshaus und das dortige Bruder Konrad Museum. Im kleinen Gebetsraum hielt der Pfarrgemeinderatsvorsitzende eine kurze aber ergreifende Andacht.
Nach einem günstigen und sehr guten Mittagessen in einer nahe gelegenen Gaststätte fuhren wir weiter zur Therme „elypso“ nach Deggendorf.
Dort vergnügten wir uns ca. 3 Stunden und hatten eine Riesengaudi. An zwei Wasserrutschen, einem Außen- und mehren Innenbecken konnten wir uns so richtig austoben. Zum Schluss krönte noch ein gesponsertes Eis den Tag. Gut gelaunt ging es auf den Heimweg; das Singen von fröhlichen Liedern auf der Rückfahrt zeigte, dass es ein gelungener Ministrantenausflug war. Müde und erschöpft kamen wir gegen 19.00 Uhr wieder in Walpertskirchen an.

Text: Ann-Kathrin Gröppmaier, Anna-Lena Adlberger
Bild: Josef Meier

Pfarrfest und Segnung des neuen Friedhofs

Segnung Friedhof 13
Einiges abverlangt wurden den Helferinnen und Helfern beim diesjährigen Pfarrfest. Hatte man zunächst gehofft, trotz des sehr wechselhaften Wetters im schönen Pfarrgarten feiern zu können, wurden diese Hoffnungen durch Gewitter und Starkregen während der Nacht zunichte gemacht. So hieß es, um 06.00 Uhr morgens nochmals komplett neu zu organisieren und den Veranstaltungsort auf den geteerten Vorplatz zu verlegen.
Auch Küche, Ausschank und Kuchenstand mussten verlegt werden – und das wiederum bei strömendem Regen. Doch pünktlich zum Gottesdienstbeginn hörte der Regen auf und die Sonne zeigte sich.

Bei der Segnung des neuen Friedhofes durch Pfarradministrator G.R. Reinhold Föckersperger würdigte Bürgermeister Georg Heilmeier besonders das Kernstück der Friedhofsanlage - die Urnenstelen mit der symbolträchtigen Skulptur des Heimatkünstlers Erich Heuschneider. Dieses einmalige Kunstwerk ist Sinnbild für Vergänglichkeit und Auferstehung.




zu weiteren Bildern von der Segnung des Friedhofes und vom Pfarrfest




In der Bildmitte Heimatkünstler Erich Heuschneider


Seniorenausflug zur Fränkischen Seenplatte

53 Senioren und Aktivsenioren nahmen am Ausflug der Pfarrgemeinde zum Brombachsee in der Fränkischen Seenplatte teil. Zunächst führte der Weg zur Residenz in Ellingen. Dort wurde das fast 300 Jahre alte Schloss und der wunderschöne Schlossgarten besichtigt. Anschließend ging es weiter mit dem Bus nach Ramsberg zum Mittagessen. Nach dem Mittagessen konnten die Teilnehmer eine kleine Schifffahrt auf dem Brombachsee von Ramsberg nach Enderndorf genießen. Eine Stärkung gab es im Cafe Herzog, Absberg. Bei Kaffee, Kuchen oder einer Brotzeit verging der Nachmittag bei einem gemütlichen Beisammensein sehr schnell.

Maiandacht in Rottmann

Am Montag, den 23.05.2011 veranstalteten die beiden Pfarreien Hörlkofen und Walpertskirchen eine gemeinsame Mainandacht in der Kapelle von Rottmann.
Pfarrer Angelo Kangosa konnte dazu viele Gläubige aus den Pfarreien Hörlkofen, Wörth und Walpertskirchen begrüßen. Diese Maiandacht sollte ein Beginn, ein sich auf den Weg machen zu unserem künftigen Pfarrverband sein.
Nicht nur die Gläubigen haben ein Signal gesetzt, auch ein wolkenloser blauer Himmel setzte dazu ein positives Zeichen.

Erstkommunion

Erstkommunion 2011
Unter dem Motto „Der barmherzige Samariter“ haben 17 Kinder unserer Pfarrgemeinde am Sonntag den 15. Mai 2011 die erste heilige Kommunion empfangen.
Ein besonderes Dankeschön für die Unterstützung der Kommunionvorbereitung und der Kommunionfeier geht an Elisabeth Fellermeier, Bärbl Widl und Gertraud Renner. Auch ein großer Dank an Sepp Meier für die wunderbare Gestaltung des
Kommunionheftes sowie Gabi Zierer für die Unterstützung beim Basteln der Kommunionkerzen.
Unsere Kommunionkinder wurden auf die Erstkommunion vorbereitet von:
Angelika Schuler, Sabine Hörmann, Christine Angermaier, Brigitte Lex, Christine Pfanzelt, Martina Adlberger, Gabi Genstorfer, Waltraud Rückschloß, Irmgard Kellner, Isabel Vogel, Tricia Hammann. Auch Ihnen ein herzliches Dankeschön.

Kinderbibeltag "Engel auf Erden"

Kinderbibeltag
Engel auf Erden - so lautete das diesjährige Thema für den Kinderbibeltag am 2. April 2011.
57 Kinder waren mit Begeisterung dabei.
Alexandra Adlberger und Monica Wölfinger-Catani erzählten mit einem Schattenspiel nach, wie Elija ein Engel erschien und ihm Mut machte, sich neu auf seinen Weg zu begeben.
In den einzelnen Gruppen erklärten die zahlreichen Helferinnen den Kindern auf spielerische Art und Weise den biblischen Text. Zusammen bastelten sie bunte Lesezeichen mit selbstgemalten Schutzengeln.

Nach dem Mittagessen hörten die Kinder die Geschichte von Saulus und Hananias. In den Klassenzimmern bastelten sie anschließend Schutzengel aus Märchenwolle.
Elisabeth Fellermeier und Alexandra Adlberger gestalteten ein schönes, großes Engelsbild, das die Kinder am Nachmittag mit farbigen Federn fertig stellen durften. Zum Abschluß konnten sich die Kinder am Kuchenbufett nochmal richtig stärken.

Bilder vom Kinderbibeltag

Gospelchor "Spirit of St. Paul" zu Gast in Walpertskirchen

Gospelkonzert
Der 15-köpfige Gospelchor ‚Spirit of St. Paul’ unter der Leitung von Peter Gerhartz gastierte am 9. April 2011 erstmalig in unserer Kirche St. Erhard. Er gab ein Konzert zu Ehren Ruth Hauer, geb. Decker, Sopranchormitglied bis 2009, die letztes Jahr nach schwerer Krankheit verstarb.

Die eintrittsfreie Benefizveranstaltung unserer Pfarrei brachte 700 Euro zu Gunsten der Elterninitiative Krebskranker Kinder München e.V.

St. Jakobus Neukirchen – von Jakobspilgern entdeckt

Es mehren sich Pilger, die unsere Filialkirche St. Jakobus d. Ä. in Neukirchen entdeckt haben. Für Pilger auf bayerischen Jakobuswegen oder auch für solche, die Jakobuskirchen suchen / besuchen, ist auch unsere Filialkirche zu einem Anlaufspunkt geworden.

Mehrfach wurde nachgefragt, ob es denn auch für solche Pilger einen Stempel gäbe, der ihren Besuch dokumentieren könnte. Das wurde zum Anlass genommen, einen solchen Pilgerstempel in Auftrag zu geben. Er liegt nun für die kommenden Pilgerscharen bereit.

Der Stempelabdruck zeigt im Mittelfeld eine stilisierte Jakobsmuschel (Pecten jacobaeus). Die umlaufende Schrift weist auf den Standort Neukirchen hin.

Fasching in der Kirche

Fasching 2011
Fasching – Wir feiern heute ein Fest! So lautete das Thema der Kinderwortgottesfeier am 20.02.2011.

Zahlreiche Eltern und Kinder folgten der Einladung und feierten Fasching in der Kirche. Mit Luftschlangen, Luftballons, Masken und Girlanden sollte den Kindern verständlich gemacht werden, wie wichtig es Gott ist, dass wir Menschen uns freuen und glücklich sein dürfen.

Die Kinder durften sich während des Gottesdienstes als Cowboys, Indianer,
Wikinger, Feuerwehrmänner, Prinzessinnen und Hexen verkleiden und bei einem kleinen Rollenspiel mitmachen.

Diakon Dr. Brüning sorgte für eine besondere Überraschung, als er sich als Clown verkleidete.

Ein herzliches Dankeschön an Rosi Ippisch, Gerda Pregler und Caroline Mayr für die Vorbereitung der Kinderwortgottesfeier.

Kreisjugendgottesdienst in Walpertskirchen

Kreisjugo 2011-01
Am Sonntag, 6. Februar 2011 fand der monatliche Kreisjugendgottesdienst in Walpertskirchen statt. Vertreter der Landjugend Walpertskirchen und Hörlkofen haben gemeinsam mit dem Jugendseelsorger Bernhard Schweiger den Kreisjugendgottesdienst zum Thema "Zeit zum Träumen" vorbereitet und durchgeführt.
Mehr dazu auf den Seiten der KLJB

Wechsel im Pfarrgemeinderat

Nach 5-jähriger Zugehörigkeit zum Pfarrgemeinderat hat Herta Albert in der Sitzung vom 13. Januar 2011 aus persönlichen Gründen ihren Rücktritt aus dem Gremium erklärt.

In der Sitzung vom 24. Februar 2011 hat der Pfarrgemeinderat mit einstimmigem Beschluss Herrn Ludwig Wimmer als neues Pfarrgemeinderatsmitglied berufen. Ludwig Wimmer kandidierte bei der letzten Pfarrgemeinderatswahl und war auf Grund der erhaltenen Stimmen nächster Nachrücker für das Gremium.

Wir bedanken uns bei Ludwig Wimmer, dass er das Mandat mit sofortiger Wirkung annimmt und sich für die Arbeit im Pfarrgemeinderat zur Verfügung stellt.
Link zum neuen Pfarrgemeinderat

Erwachsenenbildung - Die Kraft der "Schüßler Salze"

Überwältigend war der Besuch im Januar dieses Jahres. Der Vortrag „Die Kraft der Schüßler Salze“ lockte 60 Teilnehmer in den Mehrzweckraum der Schule.
Die Referentin Alexandra Ismair erklärte wie man die 12 Salze nach Dr. Schüßler anwenden kann und wie diese die Selbstheilungskräfte des Körpers mobilisieren können.
Interessant waren auch die Erfahrungsberichte einiger Teilnehmer.
Auf vielfachen Wunsch werden wir versuchen einen Folgevortrag zu diesem Thema mit Frau Ismair zu veranstalten. In diesem sollen dann die weiteren 12 Salze nach Dr. Schüßler vorgestellt werden.

Neue Vorstandschaft der KLJB

Am 10. Januar 2011 fand die Generalversammlung der KLJB mit Neuwahlen statt. Nach der Begrüßung durch die bisherigen Vorstände und einer kurze Ansprache durch unseren Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Franz Hörmann folgte der Kassenbericht mit einem Überblick über die Einnahmen und Ausgaben und ein Rückblick über die Ereignisse des letzten Jahres, bevor die neue Führungsmanschaft gewählt wurde.
Ergebnis der Wahlen und die neue Vorstandschaft

Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde

Klare Worte zu den Missbrauchsskandalen innerhalb der katholischen Kirche fand der Pfarrgemeinderatvorsitzende Franz Hörmann beim Walpertskirchener Neujahresempfang am Sonntagvormittag in der Schule. „Nicht nur eine stattliche Anzahl von Priestern hat gesündigt, sondern die Institution als solche hat gefehlt — weil sie das Leid der Opfer zu lange verdrängt, weil sie erst geschwiegen und dann abgewimmelt hat.” Die Kirche müsse mit sich selbst ins Gericht gehen. Ein „radikaler Prozess der Reinigung” sei unumgänglich.

Der mehrfach geäußerte Generalverdacht gegen die Kirche führe allerdings zu weit. Es dürfe nicht „das ehrliche und treue Kirchenpersonal in Bausch und Bogen denunziert werden", so der PGR-Vorsitzende weiter.

2010 habe es auch „Zeichen der Ermunterung” gegeben: „Für das Miteinander und vor allem für das Inneneben der katholischen Kirche war der ökumenische Kirchentag ein entscheidendes Ereignis", sagte Hörmann.
Erfolgreich seien auch die PGR-Wahlen im Frühjahr mit einer Wahlbeteiligung von 42,3 Prozent verlaufen.

Weniger zügig sei es beim großen Strukturthema, der Gründung des Pfarrverbands voran gegangen, weil durch andere Kirchenereignisse „enorme Kräfte gebunden waren”. Nach Aussage des Planungsteams sei frühestens im Jahr 2012 mit der Gründung zu rechnen. Erklärtes Ziel sei, das Eigenleben der einzelnen Pfarreien zu erhalten, die zugleich von den neuen Möglichkeiten einer „größeren Seelsorgeeinheit” profitieren könnten.

Dekan Reinhold Föckersperger wünschte für 2011 „ein Jahr voller Ideen für den Aufbruch des neuen Pfarrverbandes” sowie „Hoffnung und Vertrauen”. Bürgermeister Georg Heilmeier meinte, dass man mit Zuversicht ins neue Jahr gehen und im „Miteinander” leben sollte.
(Vroni Vogel im Erdinger Anzeiger vom 10. Januar 2011)

Bilder vom Neujahrsempfang