St. Erhard

Kirchenplatz 1, 85469 Walpertskirchen, Telefon: 08122-42950, E-Mail: St-Erhard.Walpertskirchen@erzbistum-muenchen.de

Die Pfarrgemeinde St. Erhard beim 2. Ökumenischen Kirchentag

Blaskapellen, Schweinsbraten und Reiberdatschi
Mit einem Altstadtfest und viel bayerischer Folklore sind die Besucher des 2. Ökumenischen Kirchentags auf das viertägige Christentreffen in München eingestimmt worden. Für den „Abend der Begegnung“ war der gesamte Münchner Altstadtring gesperrt; nach Polizeiangaben kamen mehr als 300.000 Menschen in die Innenstadt. Allerdings: Der Himmel über München zeigte sich nicht besonders bayerisch. Grau in Grau statt Weiß-Blau hing er über der Stadt. Aber immerhin blieb es bis zum Schluss trocken.
Wir ließen uns davon aber nicht abschrecken. Bauten unsere Pavillons auf und schafften so einen „Platz der Ruhe“. So wurde nämlich unser Stand von einigen der Besucher genannt. Kulinarisch konnten wir mit Steaksemmeln, Kuchen, Schmalzgebäck, Kaffee und Tee aufwarten. Besonders unsere Steaksemmeln fanden dank des guten Duftes reißenden Absatz. Auch Kaffee und Kuchen wurde reichlich bestellt. Nur beim Schmalzgebäck waren unsere Mitchristen aus den entfernteren Gebieten skeptisch. Und so mussten wir sie oftmals zu ihrem „Glück zwingen“. Dann aber fand auch das Schmalzgebäck neue Liebhaber.

Vielfältiges Angebot gut angenommen
Auch an den anderen Tagen konnten man immer wieder Walpertskirchner bei den verschiedensten Veranstaltungen antreffen. Es soll auch einige Wiederholungstäter gegeben haben. Diese fuhren dann jeden Tag nach München um eine der vielseitigen Veranstaltungen zu besuchen.

Unsere Firmlinge nahmen zusammen mit den Firmhelferinnen und Diakon Dr. Heinrich Brüning am „Konfirmlingstag“ im Olympiazentrum teil. Auch diese Veranstaltung kam sehr positiv an. Besonders dort wurde deutlich wie viele junge Christen beim 2. ÖKT vertreten waren.

In unserer Gemeinde waren auch einige Dauerteilnehmernde untergebracht. Es kamen allerdings nicht so viele Gäste zu uns wie ursprünglich geplant, was vor allem daran lag, dass die Teilnehmer nicht mit dem Auto anreisen konnten. Aber den hier untergebrachten Teilnehmern hat es bei uns in Walpertskirchen gut gefallen.

Um einen Eindruck zu bekommen, wie viele Teilnehmer den 2. ÖKT besucht haben, hier einige Zahlen:
· 127.000 Dauerteilnehmende (inkl. Aller Mitwirkenden)
· 40.000 Tagesteilnehmende (geschätzt)
· davon 4.085 am Konfirmlingstag
· 100.000 zusätzliche Teilnehmende am Open-Air-Programm
· 300.000 am Abend der Begegnung
· 120.000 am Schlussgottesdienst

Tolle Stimmung dank der vielen Helfer
Die gute Stimmung auf dem 2. ÖKT war vor allem auch darauf zurückzuführen, dass es von vielen begeisterten und engagierten freiwilligen Helfern unterstützt wurde. Auch unser Beitrag zum „Abend der Begegnung“ war nur durch viele Unterstützer aus der Gemeinde möglich. So möchte ich mich im Namen des Pfarrgemeinderates bei allen ganz herzlich bedanken, die zum Gelingen beigetragen beitragen haben:
· Bei allen die uns mit Kuchen und Schmalzgebäck versorgt haben.
· Bei der Bäckerei Schauer, die uns die Semmeln gespendet hat.
· Bei allen, die uns an diesem Tag beim Auf- und Abbau unseres Standes und beim Verkauf tatkräftig unterstützt haben, bei unseren Fahrern und unserem Grillpersonal.
· Ebenfalls geht unser Dank an alle die sich bereitgefunden haben in ihrem Haus Gäste aufzunehmen.
Nur durch diese Unterstützung aller konnten wir am Abend der Begegnung und als gastgebende Gemeinde am 2. ÖKT teilnehmen. Vergelt’s Gott.
Andrea Ismair

Ein großer Dank und ein herzliches Vergelts’s Gott geht natürlich auch und vor allem an Andrea Ismair, die mit großem Engagement über fast ein Jahr die Teilnahme der Pfarrgemeinde am 2. Ökumenischen Kirchentag vorbereitet hat.


Zum Schluß bleibt zu sagen: Der ÖKT war ein besonderes Ereignis. Bei dem vielseitigen Angebot war für jeden etwas dabei. Man konnte bereichernde Diskussionen, spannende Begegnungen und spirituelle Erfahrungen erleben. Und vielleicht hat der 2. ÖKT bei so manchen den Wunsch geweckt auch oder wieder an einer solchen Veranstaltung teilzunehmen.
Vielleicht 2012 beim 98. Katholischen Kirchentag in Mannheim?