Kath. Pfarrgemeinde St. Franz Xaver

81825 München, Sonnenspitzstraße 2 | Pfarrbüro Vogesenstraße 18 Tel. 43630280 | PV Trudering - St. Augustinus und St. Franz Xaver

Unsere Sternsinger sammelten fast 6000 Euro 

Ihr bringt Segen und ihr seid ein Segen für die Welt“ [Bundeskanzlerin Merkel]
„Ihr seid Botschafter für die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder, die es auf der ganzen Welt gibt. Aber der größte Dank bezieht sich auf den Segen. Gesegnete Menschen geben nicht so schnell auf. Sie haben länger Hoffnung und sie haben mehr Kraft und Offenheit für andere." [Bundespräsident Gauck]
Über zwei Dutzend Kinder machten sich in den ersten Tagen des neuen Jahres auf den Weg und versuchten möglichst viele Menschen in ihren Häusern und Wohnungen zu erreichen. „ Bei uns waren die Sternsinger“, berichteten ganz begeistert Kinder im Religionsunterricht. Leider waren aber auch einige vereist oder auch schon wieder in der Arbeit.

Großzügig wurden die Büchsen der Sternsinger gefüllt: fast 6000 Euro wurden gespendet. Das Geld in den Sammelbüchsen wird dann an das Kindermissionswerk weitergeleitet, das unterstützt von vielen Fachleuten, das Geld dorthin gibt, wo es am dringendsten gebraucht und gut verwendet wird. Die Partner vor Ort waren zum Beispiel im letzten Jahr Schwestern in Vietnam, die dort mehrere Kindergärten unterhalten und den Kindern so kostenlos eine warme Mahlzeit, meist die einzige am Tag, anbieten können. 

Möglich wurde die Aktion dank der Bereitschaft der Kinder eine Zeit ihrer Ferien dafür herzugeben und des Engagements von Frau Mitnacht und Frau Utzinger, die wieder die Organisation übernahmen und die Könige einkleideten. Unterstützt wurden Sie dabei von einigen Müttern, die für die notwendige Verpflegung sorgten und sich für manchen Dienst zur Verfügung stellten.

Am Neujahrstag um 10.00 Uhr im Gottesdienst wurden der Weihrauch und die Kreiden gesegnet und um Gottes Hilfe für den Dienst der Sternsinger gebetet. Die 7 Gruppen wurden ausgesandt in  die Straßen der Gartenstadt und der Grenzkolonie. Die ganze erste Jahreswoche zogen die Kinder dann durch die Straßen, sangen und brachten an den Türen die Segensbitte mit der geweihten Kreide an. Am Fest Hl. Drei König brachten sie dann Ihre Gaben zur Krippe. 13-jährige Alina ist zum dritten Mal dabei gewesen: „Weil es uns so gut geht und den armen Kindern nicht!“ 

Segen bringen, Segen sein. Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit!“ – so lautete das Motto der Aktion Dreikönigssingen 2014. Dass es die Sternsinger gibt, ist ein Segen: für die Menschen in unseren Gemeinden und für benachteiligte Kinder auf der ganzen Welt. In diesem Jahr sind alle Kinder im Blick, die ihre Heimat verlassen mussten. Unzählige Kinder weltweit leben als Flüchtlinge in Lagern und müssen sich in der Fremde zurechtfinden.

Seit über fünfzig Jahren ziehen Sternsingergruppen durch die Straßen und bringen den Segenswunsch in die Wohnungen und Häuser. Sie singen dazu ein Lied, schreiben den Segenswunsch: „20 Christus+Mansionem+Benedicat 14“ (zu deutsch „Christus segnet das Haus“) und die Jahreszahl 2014 mit gesegneter Kreide auf die Türen. Der Weihrauch erinnert an die Geschenke, die die Weisen aus dem Morgenland dem Kind in der Krippe brachten.

Mit dieser Aktion helfen Kinder Kindern. 2013 sammelten die Sternsinger 43.711.832.06 Euro, die dann in über 100 Ländern vor allem für Projekte im Bereich Bildung, aber auch im Gesundheitswesen oder für Ernährung ausgegeben wurden. Die Sternsingergruppen sind das weltweit größte Projekt, bei dem Kinder Kindern helfen. Eine halbe Million Sternsingerkinder ziehen durch die Straßen. 3.000 Projekte konnten im letzten Jahr durch den Einsatz der vielen Sternsingergruppen gefördert werden.

Herzlichen Dank allen Sternsingern, ihren Helfern und Ihnen, die sie die Sternsinger gut empfangen haben.