Kath. Pfarrgemeinde St. Franz Xaver

81825 München, Sonnenspitzstraße 2 | Pfarrbüro Vogesenstraße 18 Tel. 43630280 | PV Trudering - St. Augustinus und St. Franz Xaver

Hinweise und Berichte 2015 Oktober - Dezember

Danzig
01. - 08. Juni 2016 Studienreise nach Polen Danzig – Masuren – Warschau
  • Linienflug mit Lufthansa von München nach Danzig und von Warschau zurück
  • Rundreise im modernen Reisebus laut Programm
  • Unterbringung in guten 3-Sterne Hotels mit Halbpension
  • Einheimische, deutschsprachige und landeskundige Führung
  • Reisepreis im DZ ab 20 Teilnehmer 1.220 EUR. EZ-Zuschlag 170 EUR.
  • Gruppenleitung: Pfr. Dr. Lukasz
  • Ausführliche Infos und Anmeldung ab sofort in den Pfarrbüros

Christkind in St. Franz Xaver
Krippe
Seit einigen Jahren bringen Pfadfinder ein Licht in alle Welt, das in Betlehem in der Geburtskirche Jesu entzündet wurde. Während der Weihnachtsfeiertage brennt an der Krippe das Friedenslicht aus Betlehem und kann von dort aus nach Hause gebracht werden. Bitte bringen Sie dazu eine Laterne mit, damit Sie das Licht gut und sicher tragen können.
Am Heiligen Abend werden nach altem Brauch um 15.00 Uhr die Glocken das große Fest einläuten. Auf dem Land waren alle Arbeiten vor diesem Läuten abzuschließen. Danach war Sonntag oder Feiertag, an dem die festliche Ruhe nicht durch alltägliche Arbeiten gestört werden durften.
Ein umfangreiches Gottesdienstangebot erwartet Sie am Heiligen Abend: Um 15.30 Uhr gibt es eine Kinderwortgottesdienst mit einem Krippenspiel, der Chor Cantami wird den Gottesdienst musikalisch untermalen. Um 17.00 Uhr sind besonders die Familien zu einer Eucharistiefeier an der Schwelle vom Advent zum Heiligen Abend eingeladen, hier werden die Orff-Gruppen spielen. Um 23.00 Uhr wird die traditionelle Christmette mit Weihnachtsliedern und festlicher Musik und dem Kirchenchor gefeiert.
Am ersten Weihnachtsfeiertag gibt es um 10.00 Uhr einen Gottesdienst mit weihnachtlicher Orgelmusik, auch um 19.00 Uhr können Sie eine Eucharistiefeier besuchen.
Am 26.12. hören Sie in der Eucharistiefeier um 10.00 Uhr die Pastoralmesse in G-Dur von W. A. Mozart für Chor, Solisten und Orchester.
Die Weihnachtskollekte geht an das bischöfliche Hilfswerk Adveniat.
Am letzten Tag des Jahres ist schon um 17.00 Uhr der Jahresschlussgottesdienst, damit alle pünktlich zu ihren Verabredungen gelangen können.

Weihnachten für alle Spender/Innen gesucht
Weihnachtspaket
Arbeitslosigkeit, Krankheit, Scheidung, aber auch die Sorge um die Kinder oder die Beschwerden des Alters bringen Menschen in große finanzielle Nöte.
 
Seit einigen Jahren laden wir dazu ein Menschen in schwierigen Umständen zu beschenken: Familien und Einzelpersonen von der Warteliste der Berg am Laimer Tafel, aus dem Bezirkskrankenhaus Haar, dem Clearinghaus am Drosselweg und Bedürftige aus unserer Pfarrei.
 
Wenn Sie gerne helfen wollen, können Sie Ihre Bereitschaft im Pfarrbüro jederzeit per email (St-Franz-Xaver.Muenchen@ebmuc.de) oder zu folgenden Zeiten telefonisch (436 302 80) anmelden:
Dienstag, 01.12. von 09.00 – 12.00 Uhr und
Donnerstag, 03.12. von 15.00 – 17.00 Uhr.
Sie erhalten die Daten eines Haushalts: Personenzahl, Alter und Kinderzahl. Sie packen Ihr Paket und bringen es dann bis zum 14.12.2015 in die Kirche.

In das Paket könnten Sie zum Beispiel Hygieneartikel, Süßigkeiten, bei Kindern Schulsachen oder Spielsachen, Kleidung Handtücher, Bettwäsche oder auch Lebensmittel (nur konserviert, wir können nicht kühlen!) für einen schönen Heiligen Abend legen.  
Wir werden die Pakete dann in Ihrem Namen vor Weihnachten an die Empfänger weiterleiten.  

SpenderInnen für alle Pakete gefunden.
Auch in diesem Jahr sind im Pfarrbüro wieder über 120 Wünsche für ein Weihnachtspaket eingegangen. Nach dem letzten Aufruf in der Hallo setzte noch einmal eine große Welle der Hilfsbereitschaft ein und im Laufe eines Tages wurden 25 Pakete zugesagt. Mittlerweile wurden alle Pakete abgegeben und mit einem Lieferwagen der Berg am Laimer Tafel zu den Empfängern gebracht. Schon die Verpackung weckt oft große Vorfreude. Eine Frau kam extra aus Ottobrunn gefahren: “Ich habe selbst Kinder und weiß, wie schwierig das sein kann. Gott sei Dank, können wir ein Paket für eine Familie spenden.“
Allen Spender/innen ein herzliches Vergelt´s Gott für Ihre Unterstützung!

Herbergssuche 2015
Seit einigen Monaten  kommen immer mehr Menschen in unserem Land an. Die Bundesregierung hat ihre Prognosen auf über eine Million Zuwanderer in der nächsten Zeit korrigiert. Eine Herausforderung für unser Land!

Die große Hilfsbereitschaft zum Beispiel beim Empfang am Münchner Hauptbahnhof hat viele Menschen bei uns und weit über unsere Landesgrenzen hinaus bewegt: Ganz spontan haben viele Menschen ihre Mitarbeit angeboten, Hygieneartikel, Kleidung und auch Lebensmittel gespendet. Sie haben damit ein klares Zeichen des Willkommens gesetzt.

Auch bei uns im Stadtteil gibt es viele Menschen, die sich in den verschiedenen Unterkünften engagieren und Kinder betreuen, Menschen zu Ärzten begleiten, Sprachkurse anbieten, eine Kleiderkammer betreiben und vieles mehr. Toll! Auf Bitten um Zahnpasta, Duschgel, Haarshampoo, Seife, Babywindeln und andere Hygieneartikel gingen vielen Menschen zum Einkaufen und brachten ihre Schätze in unsere Kirchen und auch in Schulen zur Weiterleitung an die Menschen in Not. Momentan haben wir alles weitergeleitet und fast alles ist schon verteilt.

Gerne sind unsere Gemeinden auch in Zukunft bei derartigen Aktionen dabei und helfen Trudering für die noch Fremden ein wenig heller werden zu lassen.

12. Dez 6:00 Uhr Rorategang nach Keferloh
Ein Rorategang - zuerst durch die ruhige Stadt und den Truderinger Wald, zuletzt über das Feld, manchmal mit einem schönen Sonnenaufgang, immer mit viel Stille.
 
Die Wochen vor Weihnachten sind in unseren Breiten im Jahr ganz besondere Wochen. Die Tage sind sehr kurz, die Nächte entsprechend länger. Die Sehnsucht nach Licht und Wärme ist am größten. Gerade in diese Wochen fällt die Vorbereitung auf das große Fest. Vieles will bedacht und  gemacht werden. Oft ist es deshalb ein bisserl hektisch und unruhig.
 
Seit alters her werden in der Kirche die Wochen besonders gestaltet. Neben dem Adventskranz, der die Zeit verdeutlicht sind es die besonderen Texte in den Gottesdiensten, die das Warten auf die Geburt des Herren deutlich machen wollen.
In diesem Jahr gibt es im Advent wieder einen Rorategang. Morgens um 6.00 Uhr trifft man sich in der Pfarrkirche St. St. Franz Xaver. Nach einer kurzen Einstimmung geht es auf dunklen Straßen durch den Wald nach Keferloh. Dort werden wir mit anderen Christen Eucharistie feiern. Sicher die Zeit ist gewöhnungsbedürftig, doch das Erlebnis braucht auch diese extreme Zeit.
 
Während des Weges gibt es Zeiten der Stille und des Gebetes, Haltepunkte an denen wir ein Stück aus der Heiligen Schrift hören und manche gute Gespräche. Dann in der romanischen Kirche in Keferloh der gemeinsame Gottesdienst, ein Erlebnis der besonderen Art. Vor dem Heimweg (mit dem MVV) gibt es noch ein einfaches Frühstück.
 
Sie können dabei sein am Samstag, 12.12.2015, wenn Sie einfach ohne Anmeldung in die Kirche St. Franz Xaver kommen.

5. Dez. 18:00 Patrozinium 
Adventskerze
Festgottesdienst, Sie hören die „Missa a tre voci“ von Johann Michael Haydn

5. Dez. 19:00 Pfarradvent
Im Anschluss an das Patrozinium findet die Pfarradventsfeier statt.
Nach einer kulinarischen Stärkung im Pfarrsaal erwarten Sie heitere und besinnliche Texte, umrahmt wird die Feier durch die Singgruppe und Gitarrenmusik der Extraklasse von Herrn Adrian Ingerl.
Patrozinium und Pfarradvent – zwei wertvolle Veranstaltungen, in denen wir unsere Verbundenheit mit der Pfarrei und unserer Pfarrfamilie feiern dürfen.

4. Dez. Adventsausflug der Senioren nach Landshut
Ausflug Landshut
Wir fahren mit dem Bus nach Landshut, der Hauptstadt Niederbayerns. Dort machen wir einen geführten Weihnachtsspaziergang durch die Stadt. Unsere Führung endet in der Kirche St. Martin mit dem höchsten Backsteinturm der Welt.
Nach dem Mittagessen ist Zeit für den Krippenweg in der Dominikanerkirche St. Blasius (Eintritt 2,00 €) Wir sehen dort 300 Krippen aus drei Jahrhunderten in den verschiedensten Materialien. Anschließend können wir noch den ganz besonders schönen Christkindlmarkt besuchen.

Termin: Freitag 04. Dezember 2015
Abfahrt: 9.00 Uhr Friedenspromenade/Vogesenstraße
Fahrpreis: 18 € Busfahrt/Stadtführung
Rückkunft: gegen 18.30 Uhr
Anmeldeschluss: 02.12. 2015, Anmeldung im Pfarrbüro, Organisation u. Leitung: J. Czypionka

Firmung 2016 in St. Augustinus und St. Franz Xaver
In diesen Tagen wurden die Briefe verschickt, mit denen die Jugendlichen des Jahrgangs 2002 zur Firmvorbereitung eingeladen werden. Sollte jemand keinen Brief erhalten haben, kann er sich gerne im Pfarrbüro melden. Es ist natürlich auch möglich, dass sich ältere Jugendliche und Erwachsene firmen lassen, die bisher noch nicht gefirmt worden sind. Auch dafür melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.
Die Firmanmeldung findet an folgenden Tagen statt:
in St. Augustinus, Damaschkestr. 20, am Mittwoch, 02.12. und am Donnerstag, 03.12. jeweils von 16.00 – 18.00 Uhr.
In St. Franz Xaver, Vogesenstr. 18, am Dienstag, 01.12. und am Freitag, 04.12. ebenfalls von 16-18 Uhr.
Bitte bringt zur Anmeldung das ausgefüllte Anmeldeformular, eine Kopie der Taufurkunde, sowie den Unkostenbeitrag von € 25 mit. 

27. Nov. 20:00 Fußreflex-Entspannungs-Abend im Pfarrheim
In den Füßen spiegelt sich der ganze Mensch. Wohltaten für die Füße fördern das Wohlbefinden. Bei einem Fußreflex-Entspannungsabend können Sie eine Einführung in die Massage erhalten und vor allem auch gleich erfahren, wie sich Ihr Wohlbefinden steigert.
 
Die Truderinger Heilpraktikerin Melli Mayer-Lück leitet die Teilnehmer durch eine entspannende Fußmassage mit Elementen aus klassischer Fußreflexzonenmassage und Wellnessgriffen. Das Gelernte wird immer gleich aneinander geübt.
 
Vertrauen zueinander ist essentiell für das Fallenlassen während der Behandlung. Daher ist eine paarweise Anmeldung (natürlich ist auch ein Freundinnen-Abend möglich!) erforderlich.
 
Sie können dabei sein am  Freitag, 27.11.2015 um 20 Uhr im Pfarrheim St.- Franz-Xaver, Sonnenspitzstraße 2. Die Anmeldung erfolgt über die Praxis "Body in Harmony“ unter 089/454 393 01 und body-in-harmony@gmx.de oder über’s Pfarrbüro St. Franz Xaver unter 089/436 302 80
 
Die Kosten betragen 8 € pro Person. Bitte kleiden Sie sich bequem (keine Strumpfhose!) und bringen Sie eine Isomatte, ein Kissen und eine Kuscheldecke mit. 

21.Nov. 14:00 –18:00 und 22.Nov. 11:00 -17:00  Weihnachtsmarkt
Jung und alt trifft sich beim Weihnachtsmarkt. Die einen freuen sich über Plätzchen, die von Hausfrauen gebacken wurden:“ Für mich lohnt sich das Backen nicht mehr, und die haben mir im letzten Jahr so gut geschmeckt“ erklärte eine ältere Dame ihren Einkauf den Verkäuferinnen.
„Für die Kinder ist hier auch wieder einiges geboten: Die können basteln oder auch zum Kasperl gehen und wir haben die Gelegenheit mit anderen Eltern in Ruhe bei einem Cappuccino zu Ratschen. So können wir alle Gemeinde erleben!“ freut sich ein junger Familienvater.
 
Viele fleißige Hände haben für den großen Weihnachtsbasar gebastelt, gestrickt, Marmeladen eingekocht, Weihnachtsplätzchen gebacken. Sie haben wieder die Chance Kränze ganz frisch zu kriegen oder auch hausgemachte Marmeladen aus dem Zehntfelder Hof und Plätzchen von erfahrenen Bäckerinnen. Am Xaveria-Stand bieten Ministranten und  Jugendliche, unterstützt von einem großen Bastelteam Betonengel, Lavendelkissen, selbst gebastelte Karten … an. „Beim Basteln waren wir 20 Frauen und hatten viel Freude miteinander“, erklärte eine junge Mutter.
 
Das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz: Kaffee und Kuchen, aber auch Gulaschsuppe und Wiener warten auf Sie. Die Jugend hat sich neue Angebote überlegt: Crêpes, Maroni + selbstgemachten Punsch mit und ohne Alkohol, Gemüsesuppe am offenen Feuer. Aber auch die Würstlbraterin hat wieder ihren Stand mit Würsten aus dem Glonner Land.
 
Am Samstag gibt es um 15.00 in der Bücherei eine Vorlesestunde für unsere Jüngsten, zugleich spielt eine junge Dame besinnliche Weisen im Cafe Franz. Der Kasperl wird am Sonntag zwei Vorstellungen geben: 13.00 und 15.00 im Bolzraum im Untergeschoß. Am Sonntag kommt auch Cantami und setzt mit niveauvollem A capella-Gesang einen musiklaischen Höhepunkt im Cafe Franz.
 
Beim Vorbereitungstreffen wurden auch manche neue Ideen besprochen. Mehr wird noch nicht verraten. Lassen sie sich überraschen.
 
Mit dem Erlös werden wieder verschiedene soziale Projekte unterstützt: Straßenkinder in Indien, das Arche Nova-Projekt und die Betreuung von Kindern im Hasenbergl. Sie können mit ihrem Einkauf gutes tun. So werden zum Beispiel die Kinder bei den Hausaufgaben unterstützt, damit sie einen ordentlichen Schulabschluss erreichen können.
 
Am besten notieren Sie schon jetzt die Öffnungszeiten, damit sie dann auch dabei sein können:
Samstag, 21.11.2015 14.00 – 18.00, am Sonntag 22.11.2015 von 11.00 -17.00 im Pfarrheim an der Sonnenspitzstraße.
Bei der Eröffnung am Samstag um 14.00 werden die Adventskränze gesegnet.

Nachtrag: Allen sichtbaren und verborgenen Mitarbeiter/innen des Weihnachtsmarktes danken wir herzlich. Mit dem Erlös von 4.086 € unterstützen wir soziale Projekte.

12. bis 15. Nov Thuja, Tanne, Buchs für den Weihnachtsmarkt gesucht
Das Team des Weihnachtsbasars sucht Material für Kränze und Gestecke. Wenn Sie Thujen, Nordmanntannen, Buchs oder anderes geeignetes Grün haben, können Sie die Zweige vom 12. bis 15. November vor dem hinteren Eingang der Kirche am Sulzer-Belchen-Weg ablegen.
Sie können aber auch beim Binden mit Hand anlegen. Es braucht keine Vorkenntnisse, weil die BinderInnen aus den letzten Jahren gerne ihre Erfahrungen und Tricks weitergeben. Sie können am Montag, 16.11. von 14 -17, oder von 20 – 21.30, am Dienstag, 17.11. von 9 – 13, am Mittwoch 18.11. von 14 – 17 oder am Donnerstag 19.11. von 9-13 Uhr mit dabei sein. Sie sind gerne gesehen an einem oder an allen Tagen.

15. Nov. 14:30 Uhr Vortrag "Ich schweige nicht! - Pater Rupert Mayer"
Vor 70 Jahren, am 1. November 1945, starb Pater Rupert Mayer. Bis heute verehren ihn viele Münchner für seine unbeugsame Haltung, mit der er dem Nationalsozialismus getrotzt hat. 
Der PGR, die Senioren, die KAB und der AK Erwachsenenbildung lädt Sie ganz herzlich zu einem sehr interessanten und beeindruckenden Vortrag über das Leben und Wirken eines Glaubenszeugen unserer Zeit ein. Pater Walter Rupp SJ, Geistlicher Beirat des Arbeitskreises für Führungskräfte in der Wirtschaft, zeigt in seinem Vortrag auch Bildmaterial und einen kurzen Filmausschnitt aus einem Bühnenstück anlässlich der Seligsprechung von Pater Rupert Mayer in 1987.

Pfarrheim St. Franz Xaver (barrierefrei), Sonnenspitzstr. 2, 81825 München. Der Eintritt ist frei.

St. Martin
15. Nov. 17:00 St. Martin in der Kirche St. Franz Xaver

In den Herbsttagen, wenn die Nächte immer länger werden, steigen viele trübe Gedanken in uns hoch. Da ist es gut, an Menschen zu denken, die in ihrem Leben besonderes getan haben und so unsterblich geworden sind.
So einer war Martin! Sohn eines römischen Offiziers, hat er in Tours in Frankreich gelebt und selbst als Soldat dem Kaiser gedient. Eines Abends kommt er von einem Kontrollritt zurück und trifft am Stadttor auf einen Bettler, dessen Notruf ihn wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft. Er hält sein Pferd an und teilt seinen Mantel. Später wird er dann Bischof und hilft den Armen seiner Stadt in legendärer Weise. Bis heute wird er deshalb verehrt.

Zu diesem Fest sind alle Familien mit ihren Kindern eingeladen. Bitte bringen Sie dazu auch Laternen mit, damit wir das Licht dann aus der Kirche hinaus in die Stadt tragen können.
 
Armut gibt es auch bei uns in Berg am Laim, Trudering und Riem. Fast 900 Menschen mit geringem Einkommen, davon ein Drittel Kinder werden von der Berg am Laimer Tafel und dem Tisch Messestadt durch die Verteilung von Lebensmitteln unterstützt. Leider gibt es zu wenig Lebensmittel. Sehr herzlich bitten wir Sie um Ihre Martinsspende.
Sie können alle haltbaren Lebensmittel ab dem 9.11.2015 in der Kirche St. Franz Xaver in die bei der Orgel bereit gestellten Kisten legen. Letzte Möglichkeit ist am 16.11.2015. Dann werden die haltbaren Lebensmittel abgeholt und in der folgenden Woche verteilt.

Gruppe Eltern und kleine Kinder in St. Franz Xaver hat freie Plätze

Eltern werden ist ein großer Einschnitt im Leben und oft auch eine spannende Herausforderung: Auf einmal ist rund um die Uhr ein kleines Wesen im Mittelpunkt des Lebens. Das Lachen eines Kindes, sein Vertrauen und die Freude über Nähe und Zärtlichkeit geben dem Leben neue Qualitäten. Manchmal gibt es aber auch Herausforderungen zu meistern: Der Service rund um die Uhr verändert das Leben völlig: Manche Augenringe zeugen von durchwachten Nächten und auch das gemeinsame Fortgehen bedarf der rechtzeitigen Organisation. Nicht alle alten Freuden können diese Veränderungen mittragen. Beruf und Familie sind nicht immer gut zu vereinbaren.
 
Seit einigen Jahren treffen sich im Pfarrheim zuerst Mütter mit ihren Kindern, mittlerweile gibt es auch Väter, die ihre außerhäusliche Arbeit reduziert haben und mit ihrem Kind zu den Treffen kommen.
 
Im Moment gibt es einige freie Plätze. Die Gruppen für Kinder ab etwas zwei Jahren mit ihren Müttern, Vätern, Omas oder Opas trifft sich jeden Freitag von 9.30 bis 11.00 im Mutter-Kind-Raum des Pfarrheims St. Franz Xaver, Sonnenspitzstr. 2. Singen, spielen und miteinander Brotzeit machen sind die Hauptaktivitäten. Es ist viel Raum zum Austausch der eigenen Erfahrungen und für alle Fragen rund um Kind und Familie. Die Gruppe ist eine gute Gelegenheit zu anderen Familien Kontakte zu knüpfen. Manche Großeltern berichten nach Jahrzehnten, dass sie bei derartigen Gruppen Freundschaften geschlossen haben, die immer noch bestehen.
 
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Leiterin der Gruppe, Frau Carola Wolf, unter der Telefonnummer 48 89 73. Bei ihr können Sie sich auch anmelden. Auch das Pfarrbüro St. Franz Xaver steht unter der Telefonnummer 436 302 80 zu Ihrer Verfügung. 

2. Nov. 19:00 Gottesdienst für alle Verstorbenen in St. Franz Xaver
Der Tod eines lieben Menschen verändert das Leben der ganzen Familie. Für den Partner oder die Partnerin ist es meist am schmerzlichsten, wenn der Platz am Esstisch leer bleibt, keiner mehr in der Wohnung wartet. Von einem Tag auf den anderen ist die Wohnung auf einmal sehr leer. Besonders stark ist dieses Gefühl, wenn die gemeinsame Zeit über einige Jahrzehnte ging.
 
Wenn im Herbst die Tage kürzer und die Nächte länger werden, das Leben sich wieder mehr in die Häuser verlagert, wird die Leere besonders bedrückend.
 
Seit vielen Jahren ist der November immer der Monat des Gedenkens der Vorangegangenen. An Allerheiligen wird in der katholischen Kirche aller besonderen Menschen gedacht, die wir Heilige nennen, weil sie in ihrem Leben auf Gott vertrauten und nahe bei ihren Mitmenschen waren. An Allerseelen wird dann aller Verstorbenen gedacht.
 
In St. Franz Xaver gibt es dazu am Montag, 02.11. um 19.00 Uhr das Requiem für alle Verstorbenen der Pfarrgemeinde. Namentlich wird der Verstorbenen des letzten Jahres gedacht und für jeden ein Licht entzündet. 

29. Okt. 20:00 Uhr Vortrag "Sicherheit durch Prävention - Einbruchschutz"
von Michael Rasp, Kriminalhauptkommissar

25. Okt. 20 Uhr Taizégebet in St. Augustinus
 
Der Pfarrverband lädt zum ökumenischen Taizégebet ein
- zu Gesang, Gebet und Stille -  
 
und immer am letzten Sonntag im Monat, außer in den Schulferien: 29.11.15, 31.1., 28.2.16  

22. Okt. 20 Uhr Die Kirche und die Homo-Ehe, St. Franz Xaver, Pfarrheim 

Die Wahrnehmung der Ehe in Staat und Gesellschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten in vielfacher Weise gewandelt. Unter dem Stichwort „Ehe für alle“ sollen in Zukunft für gleichgeschlechtliche Partnerschaften keine Unterschiede mehr zu heterosexuellen Paaren im Eheverständnis und Eherecht bestehen. Diesen Vorstellungen scheint die Lehre der Kirche über das Ehesakrament unvereinbar entgegen zu stehen.
Unter dem Titel  „Die Kirche und die Homo-Ehe“ lädt deshalb der Pfarrverband Trudering St. Augustinus und St. Franz Xaver am Donnerstag, 22. Oktober 2015 20:00 Uhr zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion ins Pfarrheim von Franz-Xaver, Sonnenspitzstraße 2, ein. Referent ist Prof. Dr. Konrad Hilpert, ehem. Lehrstuhlinhaber für Moraltheologie an der Universität München. Der Eintritt ist frei.

17. Okt. 19 Uhr Konzert, St. Franz Xaver, Pfarrsaal
Konzert des St. Petersburger Duos. Sie hören Stücke für Klavier und Geige.
Der Eintritt ist frei. 50% der Spenden gehen an die Flüchtlinge. 

15. Okt. 20 Uhr "Bibel und Leben", St. Franz Xaver, Pfarrheim 

Bibelabend mit Pfarrer Franz Xaver Leibiger

Tanz mit bleib fit
Tanz mit bleib fit
Wie inzwischen auch wissenschaftlich bewiesen ist, hält Tanzen Körper und Geist beweglich und gesund. Jeder kann mitmachen…

13. Oktober, 27. Oktober
10. November, 24. November 
8. Dezember, 15. Dezember (Weihnachtsfeier)

---> mehr dazu

10. Okt. Italienischer Traum
Italienischer Traum
Als Erinnerung an herrliche Urlaubstage im sonnigen Süden veranstaltet die Jugend von St. Franz Xaver am Samstag, den 10. Oktober einen italienischen Abend.
 
Beginn ist um 19.00 Uhr im Pfarrsaal an der Sonnenspitzstraße 2. Lassen Sie sich von einem 8-Gänge-Menü verwöhnen und amüsieren Sie sich über ein Theaterstück der Ministranten/innen. Der Unkostenbeitrag beträgt 15 Euro.
  
Die Karten können vom 06.09. bis 27.09. im Pfarrbüro, der Sakristei und jeden Sonntag ab 20.00 Uhr bei der Jugend erworben werden. Entscheiden Sie sich bitte bereits beim Kartenkauf für den Hauptgang des Menüs:

1. Fischfilet mit Risotto auf Weißweinsauce
2. Putenröllchen mit Gnocchi auf Basilikum-Tomatensauce
3. Lasagne
4. Spaghetti all arrabiata/emiliana/aglio e olio

07.Okt. 20:00 Vorbereitungstreffen Weihnachtsmarkt, kleiner Pfarrsaal
Nun ist es wieder so weit, dass wir uns zur Vorbereitung und Absprache des diesjährigen Weihnachtsmarkts (21.+22.11.2015) treffen.
Viele Mitarbeitsmöglichkeiten bieten sich: StickerInnen, Bastler- und KranzbinderInnen, BäckerInnen und KöchInnen, MusikerInnen, VorleserInnen, KinderbetreuerInnen, aber auch starke Hände für Auf-/Abbau und Organisation.
 
Bitte bringen Sie auch heuer wieder so zahlreich Ihre Talente ein!
 
Wir freuen uns auf das Treffen mit Ihnen! 

AK_Soziales_Uhr
AK Soziales - Ich schenke 1 Stunde Zeit

Zeit ist wertvoll. Was kann man nicht alles in einer Stunde tun:

  • Die übrig gebliebenen Job-Mails beantworten
  • Den Fernseher einschalten und entspannen
  • Ein Essen für die Familie vorbereiten
  • Am Telefon mit der besten Freundin oder dem Freund ratschen
  • Joggen gehen
  • Ein gutes Buch lesen
  • Abhängen und einfach mal nichts tun
ODER:
  • Einem einsamen Menschen einfach mal zuhören, einen kleinen Spaziergang machen, ein Bild gemeinsam anschauen.....
  • Hier fremden Menschen zeigen, dass sie willkommen sind....
Es braucht nicht viel, um jemandem eine Freude zu machen – nur: 1 Stunde Zeit 
 
Bitte melden Sie sich, wenn Sie ein Stunde jede Woche oder alle zwei Wochen verschenken können: Kontakt  über die Pfarrbüros von St. Franz Xaver und St. Augustinus Tel.- St. FX: 089/436302-80 oder Tel.- St. AU: 089/4510866

Fahrer, Fahrerinnen für Tafel in Berg am Laim gesucht


zurück zur Inhaltsübersicht
zurück zu aktuelle Hinweise & Berichte, Quartal zurück vor