Kath. Pfarrgemeinde St. Franz Xaver

81825 München, Sonnenspitzstraße 2 | Pfarrbüro Vogesenstraße 18 Tel. 43630280 | PV Trudering - St. Augustinus und St. Franz Xaver

Hinweise und Berichte 2016 Januar - März

Karwoche und Ostern im Pfarrverband Trudering - St. Augustinus und St. Franz Xaver
Am Gründonnerstag ist um 17.00 Uhr in beiden Gemeinden für die Kinder ein Wortgottesdienst mit Brotbrechen.
St. Augustinus feiert das letzte Abendmahl um 19.30 Uhr mit Gesängen vom Jungen Kammerchor St. Franz Xaver um 19.00 Uhr mit Gesängen des Singkreises und der Schola.
 
Am Karfreitag ist um 10.00 Uhr in beiden Gemeinden ein Kreuzweg für Kinder und Erwachsene.
Der Gottesdienst am Karfreitag ist in St. Augustinus und St. Franz Xaver um 15.00 Uhr.
In St. Augustinus hören Sie die Johannespassion von Wolfram Menschik mit dem Jungen Kammerchor, in St. Franz Xaver die Johannespassion von Heinrich Schütz mit Chor und Solisten.
 
Am Karsamstag haben Sie in St. Franz Xaver von 09.00 bis 10.00 Uhr noch die Möglichkeit zur Osterbeichte.
 
Die Osternacht wird in St. Augustinus am Karsamstag um 21.00 Uhr, in St. Franz Xaver am Ostersonntag um 5.00 Uhr gefeiert. Beide Gottesdienste beginnen am Kirchenvorplatz am Feuer. Die Osterkerze wird entzündet und in die dunkle Kirche getragen. Am Ende des Auferstehungsgottesdienstes werden die mitgebrachten Speisen geweiht. Am Vormittag ist um 10.00 Uhr in beiden Gemeinden ein Festgottesdienst: In St. Augustinus als Familiengottesdienst mit dem Jugendchor, in St. Franz Xaver erklingt die Missa brevis in D (KV 194) von W. A. Mozart für Chor, Soli und Orchester.
Für Kleinkinder bis zu 4 Jahren gibt es in St. Augustinus um 10.00 Uhr die Kinderkirche im Pfarrsaal, in St. Franz Xaver ebenfalls um 10.00 Uhr eine Wort-Gottes-Feier für Kinder im Pfarrheim.
 
Am Ostermontag feiern beide Gemeinden um 10.00 Uhr einen Gottesdienst, in St. Augustinus erklingt die „Mariazeller Messe“ von Joseph Haydn für Chor, Soli und Orchester.

Osterbrunnen bei St. Franz Xaver
Osterbrunnen
In vielen Orten, besonders in manchen Teilen Frankens, werden zu Ostern Brunnen festlich geschmückt. Brunnen waren im wasserarmen Franken von großer Bedeutung. Ständig verfügbares Wassser war ein Genuss für alle Dorfbewohner. Früher war auch bei uns in München fließendes Wasser nicht in allen Wohnung selbstverständlich und öffentliche Brunnen lebensnotwendig. So gab es in Haidhausen noch nach dem II. Weltkrieg einige öffentliche Brunnen, die zur Wasserversorgung genutzt wurden.
 
Ostereier, Buchs und vieles andere sind die traditionellen Bausteine für den Schmuck der Brunnen. Schon Wochen vorher werden die Eier ausgeblasen und Eiweiß und Eigelb für Osterhasen und andere anderes Ostergebäck verwendet. Die Eier werden mit verschiedensten Techniken dekoriert und sind Zeichen des neuen Lebens. Jede Familie hat so ihre eigenen Spezialitäten. Aus Buchs, Thujen oder Fichten werden Girlanden gebunden, die die christliche Hoffnung auf ein Leben nach dem Tod verkünden.
 
In diesem Jahr haben sich einige Truderinger zusammen getan, um den Brunnen neben der Kirche St. Franz Xaver zu dekorieren. Es sollen MinistrantInnen dabei sein, die von guten Geistern im Hintergrund unterstützt werden.
 
Schauen Sie doch einfach mal vorbei, lassen Sie sich überraschen und freuen sich über einen besonderen Akzent des Osterfestes.

18. März 18:00 Bußgottesdienst Ein Blick in den Spiegel

Jeder schaut täglich mehrmals in den Spiegel, um das eigenen Aussehen zu überprüfen oder auch in den Rückspiegel des Autos, um sich Überblick zu verschaffen.
 
Genau darum geht es auch beim Bußgottesdienst: Das eigene Leben in den Blick zu nehmen, Stärken und Schwächen zu erkennen und zu überlegen wie ich mein Leben auf dieser Basis gestalten will. „Was möchte ich für mich? Welche Bedeutung hat das Wohl meiner Mitmenschen für mich? Vertraue ich auf Gott, dass er mit mir durch mein Leben geht?
 
Die Antworten auf diese Fragen werden für jeden Menschen ganz unterschiedlich ausfallen, immer geprägt von den eigenen Erfahrungen und den persönlichen Lebensumständen. Dies kann und darf auch so sein, weil Christen an Gott den allmächtigen Schöpfer glauben, der alle Menschen ganz als einzigartige Person erschaffen hat.
 
Sie können dabei sein am Freitag, 18.3.2016 um 18.00 in der Kirche St. Franz Xaver. Musik, Texte, Zeit zum Nachdenken, aber die gemeinsame Bitte um Vergebung aller Fehler haben in den letzten Jahren allen Beteiligten gut getan.

13. März FastenEssen nach dem Familiengottesdienst (10:00)

FastenEssen ein eigenartiges Wort, werden sich manche denken! Entweder faste ich oder ich esse. MISEREOR hatte die Idee beides zu verbinden. Beim FastenEssen treffen sich Menschen zu einem einfachen Essen in froher Runde und spenden das eingesparte Geld für Menschen in Not. So können auch Menschen, denen es an vielem mangelt, ihr Leben verbessern.
 
Sie können dabei sein! Am Sonntag, 13.03.2016 feiern wir um 10.00 Uhr einen Familiengottesdienst. Ab 11.00 Uhr sind Sie dann im Pfarrheim neben der Kirche St. Franz Xaver herzlich zum FastenEssen eingeladen. Es werden wieder Suppentöpfe neben einigen Pizzablechen stehen, die einen köstlichen Duft verbreiten. Sie haben dann die Qual der Wahl! Beim ersten Gang Tomatensuppe, dann eine Kartoffelsuppe und zum Abschluss ein Stück Pizza, so könnte ein Fastenmenü aussehen. Jeder Teller eine neue Freude. Gut essen und einmal nicht kochen! 
Der EINE Welt-Kreis bittet dabei wieder um Spenden für die Projekte von Misereor, Arche Nova und den Straßenkindern

12. u. 13. März Eine-Welt-Verkauf

Am Wochenende können Sie in der Kirche wieder Waren aus fairem Handel erwerben, Das gesamte EINE Welt Sortiment, wie Kaffee, Tee, Honig, Schokolade, Trockenfrüchte, Reis, Nudeln und vieles andere steht zur Auswahl.
Sie können am Samstag, 12.03. um 19.00 Uhr, sowie am Sonntag, 13.03. um 11.00 Uhr und 20.00 Uhr einkaufen, ohne Reue genießen und ihren Beitrag zu einer menschenwürdigen Welt leisten.
Der Erlös kommt Projekten von Misereor, Arche Nova und den Straßenkindern zugute.

12. März Einkehrtag für Erstkommunionkinder Brot für alle
 
„Am Brot brechen wurden sie erkannt“, so heißt es in der Apostelgeschichte. Brot ist für Christen sehr wichtig, weil Jesus beim letzten Abendmahl Brot in seinen Leib verwandelte und seither sich Christen am Sonntag zur Feier des Gottesdienstes treffen. Beim Einkehrtag wird zuerst Getreide gemahlen, der Teig geknetet und dann gebacken. Die Kinder erleben so den Werdegang des Brotes mit. Alle Erstkommunionkinder sind zu diesem Einkehrtag am Samstag, 12.03.16 von 10.00 – 16.00 Uhr eingeladen. 

Aschermittwoch - 13. März Fasten für Tafel, Tisch und Asyl

Die Kisten füllen sich
Seit Wochen läuft die Fastenaktion in einigen Truderinger Gemeinden für den Tisch Messestadt, die Münchner Tafel, Berg am Laim und das Asylheim mit großem Erfolg.
Die bereitstehenden Kisten haben sich mittlerweile mit vielen Lebensmitteln gefüllt. Mehl. Zucker, Öl aber auch Kekse und Schokoladen wurden gespendet. Auch viele Hygieneartikel wurden schon abgegeben.
Fastenspende
Die Schere zwischen Arm und Reich in unserem Land geht weiter auf: An der Spitze der Pyramide werden die Menschen immer reicher an materiellen Gütern und zugleich nimmt unten die Armut zu. Die Ausgabe von Lebensmitteln Kleidung und Hausrat ist der Versuch einer Antwort.
 
Die Münchner Tafel, Berg am Laim, ein Kooperationsprojekt der Münchner Tafel, der Caritas München Ost-Land und der Pfarrei St. Michael, verteilt jeden Freitag Lebensmittel, Kleidung und Hausrat an Menschen mit geringem Einkommen aus Berg am Laim, Trudering und Riem. Mittlerweile werden über 300 Haushalte mit fast 800 Personen unterstützt.
 
Die Lebensmittel werden dabei hauptsächlich von der Münchner Tafel besorgt. Leider wachsen dort die Lebensmittelspenden nicht mehr, auch weil die Firmen zunehmend schärfer kalkulieren.
 
Die Nachfrage nach kostenlosen Lebensmitteln ist weiter hoch, weil viele Menschen auf staatliche Hilfe zum Lebensunterhalt angewiesen sind, die aber sehr knapp bemessen ist. In Riem wurde deshalb der Tisch Messestadt gegründet, um den Menschen wohnortnah zu helfen und die Berg am Laimer Tafel zu entlasten.
 
Besonders dürftig sind die Lebensbedingungen der Menschen im Asylheim. In ihrer Heimat haben sie oft eine gute Stellung und einen gewissen materiellen Wohlstand zurück gelassen, weil die sonstigen Lebensbedingungen nicht mehr erträglich waren. Über die Probleme auf der Flucht berichten die Medien fast täglich. Und so kommen viele Menschen traumatisiert  bei uns an, weil sie in ihrer Heimat und auf der Flucht viel mitgemacht haben.
 
Und dann finden sie sich zum Beispiel in den Containern einer Unterkunft wieder. Sie haben ein Dach über dem Kopf, doch vier Quadratmeter pro Person sind nicht viel! So lebt eine Familie mit zwei Kindern in einem Zimmer mit sechzehn Quadratmeter, die zum Schlafen und zum Leben reichen müssen und auch noch Platz für die gesamte Habe bieten müssen. Da bleibt kaum Luft zum Atmen.
 
Und manchmal müssen die Familien dann noch recht häufig umziehen und verlieren jedes Mal wieder ihre gewohnte Umgebung. „Letzte Woche habe ich einen Auszug gesehen“, erklärte eine ehrenamtliche Helferin, „ die ganze Habe der fünfköpfigen Familie passte in zwei Koffer und zwei Ikea-Tüten.“
 
Hilfe tut Not! Haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel sind gefragt. Die Sammlung startet am Aschermittwoch und geht bis zum 13.3.2016, dann werden die Lebensmittel zur Berg am Laimer Tafel und zum Tisch Messestadt, die Hygieneartikel zum Asylheim gebracht und direkt an die Bedürftigen verteilt.

Nähere Auskünfte erteilt gerne das Pfarramt St. Franz Xaver unter der Telefonnummer 436  302 80.. Franz Xaver

6. März Branch nach dem Pfarrgottesdienst (10:00)
Herzliche Einladung an alle zum gemeinsamen Essen nach dem Gottesdienst (Eucharistiefeier oder Kinderwortgottesdienst) am 06.03.2016. Wir bitten Sie um einen Beitrag für das gemeinsame Buffet (z.B. Suppe, Salat, Würstel, Semmeln, Brot, Brezen, Kuchen, …). Für warme und kalte Getränke sorgt die Pfarrei.  

26./27. Febr. Kindersachenbasar (Sommersachen)


19. – 21. Febr. 2016 Winterfahrt der Pfarrjugend

30./31. Jan. Lichtmesskerzenverkauf
Sie können nach den Gottesdiensten Kerzen erwerben und in den Korb legen, der vor dem Altar in der Werktagskirche bereit steht. Diese Kerzen werden während des Jahres bei den Gottesdiensten zur Ehre Gottes entzündet. Wir danken ganz herzlich für Ihre Spende. 

Pfarrfasching
30. Jan.  Pfarrfasching

Herzliche Einladung zum Pfarrfasching in St. Franz Xaver (Sonnenspitzstraße 2) am Samstag, 30.01. um 20.00 Uhr mit der Showband Partytime und der Faschingsgesellschaft Feringa. Für Speis und Trank ist gesorgt, es gibt auch eine Cocktailbar der Jugend. Der Kartenverkauf ist am 16./17.01 und 23/24.01. jeweils nach der Messe vor dem Pfarrheim oder im Pfarrbüro, Vogesenstr. 18. Einlass ab 16 Jahren; Vorverkauf 9 €    Abendkasse 10 € 


21. Jan. 20:00 Bibel und Leben
Die Pfarrei St. Franz Xaver lädt herzlich zu einem Bibelabend mit Pfarrer Dr. Czeslaw Lukasz ein. Treffpunkt ist um 20.00 Uhr im Pfarrheim an der Sonnenspitzstraße 2.

16. Jan. Neujahrsempfang für alle Mitarbeiterinnen St. Franz Xaver dankt
„Die Dachrinne am Pfarrheim ist verstopft, die Pfarrbriefe müssen in der Gerstäckerstrasse ausgetragen werden, für die Hochzeit braucht es Ministranten, Frau X möchte besucht werden“... Viele Aufgaben entstehen rund um den Kirchturm, damit Gottesdienste gefeiert, die frohe Botschaft verkündet und für die Armen gesorgt werden kann.
Gott sei Dank gibt es viele Menschen, die ihre Zeit und Aufmerksamkeit zur Verfügung stellen. Über 200 Menschen tragen mit ihrem Engagement während des ganzen Jahres St. Franz Xaver mit. Sie leisten einen Dienst für die Gemeinde und bringen auch etwas Licht in den Stadtteil.
Es hilft allen Menschen, wenn sich Menschen treffen können und es einen Ort des Gebetes gibt, an dem ich mich mit meinen Sorgen und Nöten aufgehoben fühle und manchmal auch der Himmel etwas näher scheint.
Die Dienste sind ganz verschieden: So gibt es einige, die sich um den Schmuck der Kirche kümmern, andere singen im Kirchenchor, ministrieren oder überbringen als WohnviertelhelferInnen Grüße der Gemeinde und verteilen Pfarrbriefe in ihren Bezirken. Ein Kreis Jugendlicher trifft sich, fährt miteinander weg und bringt sich mit kreativen Ideen in das Leben der Gemeinde ein. Manches ist entstanden, weil jemand seine speziellen Fähigkeiten angeboten hat und daraus eine neue Blüte wuchs.
Einige Dienste geschehen eher im Verborgenen, andere stehen im Rampenlicht. Das Reinigen einer Dachrinne fällt nur auf, wenn es keiner gemacht hat und das Wasser bei einem starken Regen überläuft. Manche Hilfe im persönlichen Umfeld lässt das Licht der Nächstenliebe leuchten.
Einmal im Jahr lädt die Pfarrgemeinde alle guten Geister zu einem Abend ein, der mit einem Gottesdienst und einem Empfang Leib und Seele stärkt. 
Am  16.01.2016 wird zuerst um 18.00 Uhr die Heilige Messe gefeiert, anschließend geht es zu Speis und Trank in das Pfarrheim.  

09. Jan. 2016 15 Uhr Tauferinnerung
Anfang Januar ist in jedem Jahr das Fest der Taufe des Herren, bei dem der Taufe Jesu gedacht wird. Seit einigen Jahren lädt die Pfarrgemeinde St. Franz Xaver aus diesem Anlass die im letzten Jahr in der Pfarrkirche oder auswärts getauften Kinder zur Erinnerung an die Taufe zu einer Lichtfeier ein. Selbstverständlich sind auch alle neu zugezogenen Familien dabei gerne gesehen.
Die Lichtfeier am Samstag, den 09. Januar 2016, beginnt um 15 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der Kirche. Nach dem Entzünden der Taufkerzen (bitte mitbringen) aller anwesenden Kinder wird um den Segen Gottes für Anwesenden gebetet. Anschließend sind alle zu Kaffee und Kuchen in das Pfarrheim eingeladen. Anmeldungen bitte an das Pfarrbüro St. Franz Xaver per Mail oder Telefon.

1. - 5. Jan. Sternsingeraktion 2016
Sternsinger_Kachel
Unsere Sternsinger kommen zwischen 1. und 5. Januar zu Ihnen. Sie bringen den Segen: „Christus mansionem benedicat“ – Christus segne dieses Haus, zu den Menschen und sammeln Spenden für Not leidende Kinder in aller Welt. Bitte nehmen Sie die Kinder, die mit Begeisterung diese Hilfsaktion unterstützen, freundlich auf. Sie haben einen Ausweis der Pfarrei dabei, so können Sie sicher sein, dass das Geld wirklich den bedürftigen Kindern zugutekommt (s. Hinweise der Pfarreien).
RESPEKT FUR DICH, FÜR MICH, FÜR ANDERE - IN BOLIVIEN UND WELTWEIT 
Unsere Sternsinger waren vom 1. bis 5. Januar in den Straßen unserer Pfarrgemeinde unterwegs, um den Segen für das neue Jahr in die Häuser zu bringen. Frau Mitnacht hat mit Hilfe einiger Mütter die Kinder jeden Morgen liebevoll hergerichtet und für einen reibungslosen Ablauf der Sammelaktion gesorgt. Vielen Dank für ihr großes Engagement! Herzlich danken wir aber auch den Mädchen und Jungen, die mit großem Eifer unterwegs waren und ca. 6.800 € für Not leidende Kinder in aller Welt gesammelt haben.

Tanz mit bleib fit Tanzen ist gesund und macht gute Laune!
Wie inzwischen auch wissenschaftlich bewiesen ist, hält tanzen Körper und Geist beweglich und gesund.
Auch nach der Lebensmitte kann man noch viel Spaß und Freude beim Tanzen erleben. Wir tanzen in fröhlicher Runde Volkstänze aus aller Welt, aber auch Walzer, Rumba, Samba etc. und die heute so beliebten Tänze in der Linie (Line-Dance) Bei diesem gesunden Spaß müssen Sie keinen Partner mitbringen. Wir sind ein offener Kreis und freuen uns über neue Tänzer/innen, die Spaß an rhythmischer Bewegung in geselliger Runde haben.
Tanz mit bleib fit
Jeder kann mitmachen
Wir treffen uns im Pfarrsaal, Sonnenspitzstraße 2  um 17.30 Uhr an folgenden Dienstagen:
(Unkostenbeitrag: 3.-.Euro)
12. Januar, 26. Januar
8. Februar (Rosenmontagstanz mit Gästen evtl. in Ottobrunn)
1. März, 15. März                    (Osterferien 21.3. – 3.4.)
5. April, 19. April
1. Mai: Großes Tanzfest der Arbeitskreise München und Umland
3. Mai, 10. Mai                        (Pfingstferien 15.5. – 29.5.)
7. Juni, 21. Juni
5. Juli, 19. Juli, 24. Juli (Pfarrfest)       (Sommerferien 1.8. – 11.10.)       
Alle Termine sind vorläufig
Weitere Auskünfte: Tanzleiterin: Waltraud Reifenstuhl

zurück zur Inhaltsübersicht
zurück zu aktuelle Hinweise & Berichte, Quartal zurück vor