Kath. Pfarrgemeinde St. Franz Xaver

81825 München, Sonnenspitzstraße 2 | Pfarrbüro Vogesenstraße 18 Tel. 43630280 | PV Trudering - St. Augustinus und St. Franz Xaver

Aktuelle Hinweise und Berichte 2016 April - Juni

12. Juni Pfarrwallfahrt nach Möschenfeld
Treffpunkt Fußgänger: 5:30 Uhr St. AU - 5:45 Uhr St. Franz Xaver, vor d. Kirche
Treffpunkt Radfahrer: 7:00 Uhr St. AU - 7:15 Uhr St. Franz Xaver, vor d. Kirche
Gottesdienst in Möschenfeld: 9:30 Uhr, anschließend Einkehr im Biergarten Solalinden (bei Schlechtwetter ist für uns drinnen reserviert).
--> Fotos (Archiv)

Zeltlager der Pfarrjugend
Am 31. Juli ist es endlich wieder soweit, wir schwingen uns auf die Radl und es geht los. Das alljährliche Zeltlager der Pfarrjugend von St. Franz Xaver steht an. Dazu machen sich unerschrockene Jugendliche auf den Weg raus aus der Zivilisation und rein in die Natur. Während der sieben Tage erwarten uns gemeinsame Spiele, kochen, singen, musizieren, Lagerfeuer, Sternenhimmel, Sonne, baden, Fahnenwache und jede Menge Spaß...bei Traumwetter wie sich natürlich von selbst versteht. Zurück geht’s dann wieder am Samstag, den 06. August.
Eingeladen ist jeder ab 12 Jahren, gerne könnt ihr auch eure Freunde mitnehmen.
Anmeldungen gibt es in der Kirche St. Franz Xaver und im Pfarrbüro, Vogesenstr. 18.
Alle wichtigen Informationen erhaltet ihr beim Vortreffen am 08.06.2016 um 18.30 Uhr im Pfarrheim von St. Franz Xaver. Dazu sind natürlich auch gerne interessierte Eltern eingeladen. Solltet ihr dennoch im Vorfeld noch Fragen haben, dann schickt doch eine E-Mail an folgende Adresse: st-franz-xaver.muenchen@ebmuc.de.
Wir freuen uns schon darauf euch kennenzulernen und mit euch eine spannende Woche zu verbringen.

5. Juni 10:00 Familiengottesdienst anschl. Brunch für Jung und Alt
Nach dem Gottesdienst ist im Pfarrheim aufgedeckt: Auf einer großen Tafel können die Beiträge für das Büffet platziert werden: Nudelsalat, ein Kuchen, ein Gemüseauflauf, ein Obstquark … . Sie bringen mit, was sie gerne kochen und selbst auch gerne mögen. Für die Getränke sorgt die Pfarrei. Nach dem gemeinsamen Essen spielen die Kinder und die Erwachsenen freuen sich des Sonntags mit einem Latte Macchiato.

4 Juni 14:00 Ministrantenfeier
Alle "neuen" und "alten" Ministranten treffen sich zu Spiel, Spaß und Kennenlernen rund um die Kirche. Bei der anschließenden Abendmesse um 18:00 Uhr werden die neuen Ministranten aufgenommen, die Ministranten, die jetzt ein Jahr dabei sind erhalten ihre wohl verdiente Medaille. Danach lassen wir den Tag beim gemeinsamen Grillen mit der Pfarrjugend ausklingen.

Mit dem Flug nach Danzig beginnt am 1. Juni für 34 Reiseteilnehmer die 8-tägige Studienreise des Pfarrverbandes nach Polens Nordosten. Nach zwei Tagen in der geschichtsträchtigen Stadt Danzig verbringt die Gruppe drei Tage auf der masurischen Seenplatte. Neben den Natursehenswürdigkeiten und Kunststätten setzen sich die Reisenden mit der deutschpolnischen Geschichte ehem. Ostpreußen auseinander. Ein zweitägiger Besuch in Warschau, der modernen polnischen Metropole, beendet die Reise unter der Leitung von Pfr. Dr. Lukasz.

29. Mai 9:00 Pfarrfronleichnam im Pfarrverband
Pfarrfronleichnam 12
In St. Franz Xaver wird um 9.00 Uhr der Festgottesdienst gefeiert, parallel dazu gibt es für die Kinder im Pfarrsaal an der Sonnenspitzstraße 2 einen Wortgottesdienst. Anschließend findet die gemeinsame Prozession statt. Diese wird über den Sulzer-Belchen–Weg, die Hochkönigstraße und die Selbhornstraße in die Grünanlage führen. Weiter ziehen wir durch die Batschkastraße und die Gartenstadtstraße vorbei am Feldkreuz und durch die Grünanlage, über den Sulzer-Belchen-Weg wieder zurück zur Kirche. Alle Kinder sind herzlich zur Prozession und zum Blumenstreuen eingeladen.
Die Anwohner des Zugweges bitten wir Häuser oder Zäune mit Blumen und Girlanden zu schmücken. Tücher können in beiden Pfarrbüros ausgeliehen werden.
Nach der Prozession gibt es in St. Franz Xaver eine Brotzeit für alle.
 
Bei Regen finden Gottesdienst und Prozession in St. Franz Xaver statt. Für weitere Auskünfte stehen beide Pfarrbüros zur Verfügung.

13. Mai Seniorenausflug nach Tirol und zum Achensee
Wir fahren über Kufstein in die mittelalterliche Stadt Rattenberg. Hier bewundern wir die Sehenswürdigkeiten und lassen uns vielleicht auf dem Maimarkt ein Tiroler Schmankerl schmecken. Dann fahren wir mit dem Bus nach Kramsach und besuchen den „Lustigen Friedhof“. Über die Kanzelkehre geht es zum Achensee und über Pertisau zur Gramaialm. Hier können wir einen Spaziergang machen oder bei einer gemütlichen Tasse Kaffee die Berge bewundern. Abfahrt ist um 09.00 Uhr gegenüber dem Franziskaner Biergarten, Rückkehr gegen 18.30 Uhr. Fahrpreis € 15,00. Verbindliche Anmeldung bis 06.05.16 im Pfarrbüro.

12. Mai, 16. Juni, 14. Juli, 22. Sept. 20:00 Bibel und Leben
Einmal im Monat ein Bibelabend mit einem Seelsorger im Pfarrheim St. Franz Xaver

8. Mai 15:00 AK Erwachsenenbildung

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem Münchner Stadtpfarrer Rainer M. Schießler
zu seinem Buch "Himmel – Herrgott – Sakrament" - Auftreten statt austreten

Achtung: Leider wurde dieser Termin aus „organisatorischen Gründen“ abgesagt.
als kleiner Ersatz ein Video

7. Mai 16:30 Gedenken an totgeborenes Leben auf dem Riemer Friedhof
Leere-Wiege
Zu Erinnerung und Gebet für totgeborenes Leben laden die katholischen und evangelischen Gemeinden Truderings am Samstag, dem 7. Mai 2016, um 16:30 Uhr, auf den Neuen Riemer Friedhof ein. Der im Blick auf den Muttertag bewusst gewählte Termin will Eltern und Großeltern helfen, den zu frühen Tod eines Kindes zu verarbeiten.
 
Die im vergangenen Jahr aufgestellte Gedenkscheibe erinnert mit ihren leuchtenden Mosaiksteinen an die Kinder, die mit viel Freude erwartet wurden und denen ein Leben in ihren Familien dann doch nicht vergönnt war. Das auf dem Sockel des Denkmals angebrachte Psalmwort Du führst mich hinaus ins Weite versteht sich als Ermutigung und Trost, indem es das Weiterleben dieser Kinder in der Hand Gottes ins Gedächtnis ruft.
 
Bei dem Gottesdienst, der musikalisch vom Gospelchor der Pfarrei St. Augustinus gestaltet wird, werden auch Mitglieder der Münchner Selbsthilfegruppe Verwaiste Eltern anwesend sein und betroffenen Familien ihre Hilfe anbieten. Die Gedenkstätte, die von den Truderinger und Riemer Kirchengemeinden mit Unterstützung der Landeshauptstadt München verwirklicht wurde, befindet sich im ersten linken Gräberfeld auf dem neuen Teil des Riemer Friedhofs. Sie wird inzwischen von vielen Eltern, die dort Kerzen entzünden und Blumen hinterlegen, aufgesucht.
 
Treffpunkt zu dem Erinnerungs-Gottesdienst ist die Aussegnungshalle. Selbstverständlich sind nicht nur betroffene Eltern mit ihren Kindern dazu eingeladen.

07. Mai 10:00 Schafkopfturnier
Die Pfarrjugend lädt alle Schafkopfbegeisterte jeden Alters herzlich ein. Los geht’s am Samstag um 10.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 €, inkl. zwei Weißwürst, einer Brezn und einem Freigetränk. Dem Sieger winken 100 €, dem Zweiten 50 € und dem Drittplatzierten 25 € (in Pep-Gutscheinen). Anmeldungen bitte bis 06.05. an das Pfarrbüro. Die Pfarrjugend freut sich auf zahlreiches Erscheinen.

1. Mai 18:00 erste feierliche Maiandacht
Sonst immer am Mittwoch um 19.00 Uhr und am Sonntag um 18.15 Uhr (außer am 8. Mai).

1. Mai 11:00 Brunch für Alt und Jung im Pfarrsaal
Bitte Essen (Kuchen, Wurst, Suppe…) fürs gemeinsame Buffet mitbringen. Getränke spendiert die Pfarrei.

23. April 9:00-14:00 Kindersachen-Flohmarkt im Pfarrheim
Veranstalter: AK-Soziales
Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Der Erlös der Tischeinnahmen und des Kuchenverkaufs kommt den „Orient-Helfern“ von Christian Springer zugute.

Achtung: Leider muss dieser Termin entfallen.

17. April 10:00 SchülerInnengottesdienst im Pfarrheim
Wüste, Quelle, Wasser, Dürre, viele Bilder kommen in biblischen Texten vor und lassen die Texte sehr lebensnah erscheinen. Es geht um das Leben der Menschen, damals und heute. Wie kann mein Leben gut werden? Wer ist an meiner Seite? Wie kann ich mit meinen Schwächen gut umgehen?
 
Fragen, die in der Heiligen Schrift Antworten finden, die in unterschiedlichen Rahmen Antworten auf Grundfragen des Menschseins anbieten.
 
Manchmal sind die Bilder für uns heute nicht sofort zu verstehen. Sie stammen aus der Welt der Bauern und Handwerker und erscheinen uns immer wieder etwas fremd. Probleme der Schafhirten oder auch der Fischer kommen in unserer Alltagswelt selten vor. Manches braucht heute in der Zeit der Computer eine Erklärung.
 
Beim SchülerInnengottesdienst geht es um Schafe, die nicht verloren gehen und um einen Hirten, der für sie sorgt und sie behütet. In allen Sorgen unserer Tage sind wir nicht allein und es wird gut ausgehen.
 
Sie können mit Ihren Kindern dabei sein.

zurück zur Inhaltsübersicht
zurück zu aktuelle Hinweise & Berichte, Quartal zurück vor