Pfarrei
St. Georg Ruhpolding

Vom Eröffnungsgottesdienst bis zum OrgelkonzertChristliche Kirchen zeigen bei der Biathlon-WM Präsenz

kirche und biathlon
Bald ist es soweit! Am 29. Februar beginnt in Ruhpolding die Biathlonweltmeisterschaft 2012. Spannende Wettkämpfe und ein gewaltiges Medieninteresse werden erwartet. Zudem sorgt ein attraktives Rahmenprogramm für gute Unterhaltung der Fans aus aller Welt. Nicht nur am Rande dabei, sondern mitten drin im Geschehen wollen die christlichen Kirchen sein. Darum werden sie mit viel versprechenden Angeboten präsent sein.

Bereits erschienen ist ein Heft des Arbeitskreises Kirche und Sport. Unter dem WM- Slogan „Mia san Freunde für immer – We are one Family“ sollen Impulse zu diesem sportlichen Großereignis vermittelt werden. „Die christlichen Kirchen wollen an diesen Tagen der WM gegenwärtig sein mit der Einladung zur Besinnung, zu Gottesdiensten und zum eigenen Gebet“, so der katholische Sportpfarrer für Bayern, Martin Cambensy und seine evangelische Kollegin Julia Arnold übereinstimmend. Dieses Heft mit Texten von Heinz Summerer, Klaus-Peter Weinhold, Michael Kühn, Dietrich Bonhoeffer und Ruhpoldings Ortspfarrer Otto Stangl soll vor dem sportlichen Hintergrund zum Nachdenken anregen.

Bereits einen Tag vor der offiziellen Eröffnung der Biathlonweltmeisterschaft wird am 28. Februar um 19 Uhr in der Pfarrkirche der ökumenische Eröffnungsgottesdienst sein. Hauptzelebranten sind die evangelische Regionalbischöfin Susanne Breit-Kessler und der katholische Weihbischof Dr. Franz Dietl, die musikalische Gestaltung übernehmen der Kirchenchor St. Georg unter der Leitung von Richard Krekel und das Klarinettentrio Baumgartner.

„We are one Family“ lautet das Motto des Weltgebetstages am Freitag, 2. März um 15 Uhr in der evangelischen Johanneskirche. Der Hintergrund: Jedes Jahr wird am ersten Freitag im März weltweit eingeladen, sich über ein bestimmtes Land zu informieren und mit diesem Land zu beten. Diesmal geht es um das krisengeschüttelte Malaysia, in dem die Menschenrechte bei weitem nicht eingehalten werden.

„Bin dann mal weg…!“ heißt es am Montag, 5. März beim meditativen Spaziergang nach Maria Schnee in Urschlau. Treffpunkt ist um 11.00 Uhr an der Bushaltestelle am Bahnhof Ruhpolding, die Leitung haben die evangelische Sportpfarrerin Julia Arnold und Pastoralassistent Georg Gruber.

Am Donnerstag, 8. März gestaltet Rainer Browarzyk-Späth in der katholischen Kirche St. Georg in Ruhpolding ein besonderes Orgelkonzert. „Entspannung mit Nationalhymnen“ heißt das Motto. Er spielt Werke italienischer, französischer und deutscher Komponisten sowie die dazugehörigen Nationalhymnen. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Kirchenführung.

Diese Angebote wurden bewusst auf jeweils wettkampffreie Tage gelegt, um auch Aktiven, Funktionären, Betreuern und Fans die Möglichkeit zur Teilnahme zu erleichtern.