Pfarrei
St. Georg Ruhpolding

Die Trauung

Trauung – Weggemeinschaft zu dritt

Schutz und Hilfe dürfen wir uns besonders von Gott erwarten. An Lebenswenden, bei Anfängen, ist es angebracht, sich seiner zu erinnern: an den, der der Anfang und das Ende ist, der die Liebe ist und der in der Liebe zusammenführt.

Für katholische Christen ist die Ehe ein Sakrament, das sich die Ehepartner spenden mit Assistenz eines Priesters oder Diakons. Nach Augustinus ist die Ehe eine „ecclesiola“, eine „Kirche im Kleinen“, der die Zusage Jesu gilt: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“

Die Anmeldung zur Feier der Trauung und die Terminvereinbarung geschehen über das Pfarrbüro. Die Anfrage für einen Trauungstermin soll sehr frühzeitig geschehen, noch bevor die Gaststätte für die Feier und andere Dinge festgelegt werden. Das Ehevorbereitungsgespräch – in der Regel mit dem Seelsorger, der die Trauung hält – wird mit dem Brautpaar über die Bedeutung der christlichen Ehe und über den Ablauf der Trauung gesprochen. Zur Vorbereitung gehört auch die Teilnahme an einem Vorbereitungsseminar. Dieses wird von der Erzdiözese angeboten. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung in unserem Pfarramt.