Pfarrei
St. Georg Ruhpolding

Diakon Wolfgang Helminger im 62. Lebensjahr gestorben

Nach schwerer Krankheit ist am 9. März Diakon Wolfgang Helminger im 62. Lebensjahr gestorben. Seine fünfjährige Ausbildung zum Diakon absolvierte Helminger im Fernstudium und in Benediktbeuren. Der gelernt Schreinermeister aus Traunstein war seit seiner Diakonsweihe im September 2000 in der Pfarrgemeinde St. Georg Ruhpolding tätig. Neben der unverzichtbaren Mithilfe in der Seelsorge, wie zum Beispiel der Spendung von Taufen, galt sein Schwerpunkt der Gemeindecaritas und Kinderseelsorge, wovon ihm die Kleinkindergottesdienste besonders am Herzen lagen. Besonders seine ausgezeichneten Predigten werden den Gottesdienstbesuchern in Erinnerung bleiben. Wolfgang Helminger hinterlässt neben seiner Frau auch zwei Kinder und vier Enkel, denen seine besondere Zuwendung galt. Mit ihm verliert die Pfarrgemeinde St. Georg einen sehr beliebten Diakon und geschätzten Wegbegleiter.