Pfarrei
St. Georg Ruhpolding

„Update Kirche“ – Jugendforum und Jugendkorbinians wallfahrt 2009

10 Jugendliche aus der Pfarrei Ruhpolding machten sich am Samstag, den 14.11.09 in Begleitung von Gemeindereferentin Conny Gaiser mit dem Zug auf den Weg nach Freising, wo wieder, wie jedes Jahr, die Jugendkorbinians-Wallfahrt stattfand. Dieses Jahr stand die Aktion unter dem Motto „Update Kirche“ und Erzbischof Reinhard Marx hatte zum ersten Mal schon am Samstag zum Jugendforum eingeladen. Dazu wurden am Vormittag und am Nachmittag in 39 verschiedenen Workshops diskutiert und Forderungen gestellt. Während des gesamten Tages hatte jeder Teilnehmer Zeit, mithilfe von seinen sechs Klebepunkten die Themen zu wählen, die ihm am wichtigsten waren. Am späten Nachmittag wurden dann die sechs höchstgevotesten Themen mit dem Erzbischof diskutiert.
Abends gab es dann in der Aula des Domgymnasiums das Musical „Flutlicht – Noahs Comeback“ vom Cross Over Team aus Miesbach zu sehen. Danach machte eine Band Stimmung und ein DJ rundete das Angebot ab. Um Mitternacht hätte es noch einen Nachtimpuls im Dom gegeben, doch ein paar von uns waren so müde, dass wir beschlossen, gleich unsere Unterkunft zu suchen. Zum Glück war die Turnhalle, in der wir eingeteilt waren, nur 10 Gehminuten entfernt und wir konnten mehr oder weniger schnell einschlafen.
Am Sonntag gab es Frühstück am Domberg und wir suchten uns gleich im Dom einen guten Platz. Mit der Zeit füllte sich das Kirchenschiff und zum Beginn es Gottesdienstes um 8:30 Uhr war der Dom voll. Gemeinsam mit Erzbischof Dr. Reinhard Marx konnten wir Eucharistie feiern.
Danach gab es viele verschiedene Workshops und Aktionen und Informationsstände, für die wir drei Stunden Zeit hatten. Im Aktionszelt konnten wir zum Beispiel Osteuropa zusammenpuzzeln, Produkte aus fairem Handel kaufen, am Sternsinger-Glücksrad drehen oder Kakao-Getränke in verschiedenen Geschmacksrichtungen probieren. Um halb zwei mussten wir dann unser Gepäck holen und zum Bahnhof gehen, weil ein paar um 5 daheim sein mussten. Die Vesper konnten wir so nicht mehr mitfeiern, doch es war ganz gut so, denn am Schluss war es für manche schon sehr anstrengend. Aber alle waren sich einig, dass es zwei schöne Tage waren. Besonders gefreut hat uns, dass wir ein paar Freunde aus dem Zeltlager wieder getroffen haben.
aJugendkorbinianswallfahrt1
aJugendkorbinianswallfahrt1
aJugendkorbinianswallfahrt1
aJugendkorbinianswallfahrt1
aJugendkorbinianswallfahrt1
aJugendkorbinianswallfahrt1