St. Gertrud

Weyprechtstr. 75, 80937 München, Telefon: 089-316946-0, E-Mail: St-Gertrud.Muenchen@erzbistum-muenchen.de

Aufruf der deutschen Bischöfe zum Diaspora-Sonntag am 18. November 2012

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben!

Wir alle erleben und erfahren den Glauben dort, wo er lebendig ist. Wir wünschen uns, dass dieser Glaube in unseren Gemeinden und darüber hinaus neue Strahlkraft gewinnt.
bonifatius 2012
„Wir dürfen nicht zulassen, dass das Salz schal wird und das Licht verborgen gehalten wird“, so Papst Benedikt XVI. in seinem Aufruf zum Jahr des Glaubens. Das Evangelium richtet sich an die Welt. Es gilt, der Botschaft Jesu Vertrauen zu schenken und den Glauben als tragfähige Kraft für das Leben zu gewinnen.

„Weil ER lebt.“ lautet das Leitwort der diesjährigen Diaspora-Aktion des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken. Das ist zugleich Grundüberzeugung unseres Glaubens. Weil der Herr für uns gestorben und auferstanden ist, dürfen wir an dieser lebensverändernden Gemeinschaft mit Gott Anteil haben. Dies gilt auch für Menschen in der Vereinzelung des Glaubens. Insbesondere denken wir hier an unsere Glaubensgeschwister in der Diaspora in Deutschland, in Nordeuropa und dem Baltikum. Ganz konkret und orientiert an den Herausforderungen von heute hilft das Bonifatiuswerk den katholischen Christen dort, damit sie ihren missionarischen Auftrag leben können.

Wir deutschen Bischöfe laden Sie herzlich zum Gebet für unsere Schwestern und Brüder in der Diaspora ein. Lassen Sie sich aber auch durch Ihr Glaubenszeugnis ermutigen. Zugleich bitten wir Sie: Helfen Sie mit, den katholischen Christen in der Diaspora und anderen Suchenden durch die Diaspora-Kollekte des Bonifatiuswerkes Wege zum Glauben an Christus zu eröffnen – Weil er Lebt! Ihr Gebet und Ihre Spende am kommenden Diaspora-Sonntag sind wertvolle Beiträge, um Vertrauen zu schenken, Glauben zu gewinnen und Gemeinschaft zu stärken.

Paderborn, den 11. November 2012
Für das Erzbistum München-Freising


Quelle:
Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken


zurück zu Aktuelles