St. Johann Baptist u. Michael

Schloßstr. 16, 85658 Egmating, Telefon: 08095-360, E-Mail: St-Johann-Baptist.Egmating@erzbistum-muenchen.de

Kreisbildungswerk Ebersberg und der PGR laden ein:

Der Pfarrgemeinderat St. Johann Baptist, Egmating lädt alle Schülerinnen und Schüler der 1.- 4. Klasse aus Egmating ganz herzlich ein zum gemeinsamen BASTELN
am Mittwoch, den 16. November 2016 - dem  Buß- und Bettag -, von 9.00 -11.30 Uhr im alten Gemeindesaal am Buchgraben.
Wir möchten mit Euch etwas basteln, das Ihr nicht gleich mit Nachhause nehmen könnt. Wir brauchen vielmehr eure Unterstützung für eine besondere Sache: bald ist wieder Neujahrsempfang von Kirche und Gemeinde. Und für diesen Anlass wollten wir - eine neue Idee! - gemeinsam mit Euch Kindern einen kleinen Neujahrsgruß für alle Besucher des Neujahrsempfangs machen!
Liebe Eltern,
vielleicht hat Ihr Kind / haben Ihre Kinder Lust und Zeit am 16. November 2016 mit uns zu basteln – siehe oben - über viele fleißige Hände würden wir uns sehr freuen. Um mit dem Bastelmaterial besser planen zu können, bitten wir Sie um telefonische Anmeldung bis zum 11. November 2016 bei Sabine Stündler-Liebl, Tel: 08095-875458, oder Frau Ingrid Bösmeier, Tel: 08095-508.

Gemeinsam mit dem Pfarrkindergarten bieten wir einen Abend zum Thema  „Dauerbrenner in der Erziehung konstruktiv angehen“  an. Jeder weiß, wie schwierig es oft ist, in der Hitze des Gefechts einen klaren Kopf zu behalten, besonders wenn man immer wieder die selben Kämpfe auszufechten hat. In jeder Familie gibt es hartnäckige Problemsituationen, die sich immer wieder wiederholen. Geschwister, die sich täglich von Neuem in den Haaren liegen, Söhne, die nach dem Fußballspielen jedes Mal zu spät nach Hause kommen, kleine Nervensägen, die immer sofort mit Ihnen toben wollen, wenn Sie erschöpft von der Arbeit heimkommen, Freaks, die unablässig am Computer spielen statt Hausaufgaben zu machen, usw.. Es geht genau um die Frage, wie Sie diese wiederkehrenden Problemsituationen konkret angehen und dafür eine wirklich dauerhafte Lösung finden können.
Frau Alexandra Schreiner-Hirsch, Dipl. Sozialpäd. (FH) u. Familienteam-Trainerin, wird dieses Thema am Dienstag, 29. Nov. 2016, um 20.00 Uhr im großen Saal (Haus d. Gemeinde) mit Ihnen erörtern. Teilnahmebetrag: 4,00 Euro. Bitte melden Sie sich bei Interesse bis 23. Nov. 2016 bei Frau Sabine Stündler-Liebl unter Tel: 08095-875458 an.


Vorankündigung:
Bereits am 27. Nov. 2016 ist der erste Adventssonntag. Mit diesem Tag möchten wir auch das  Frauentragen  wieder einsetzen. Dabei wird die Figur der Gottesmutter Maria in Erinnerung an die Herbergssuche von verschiedenen Familien in der Gemeinde aufgenommen. Der ursprüngliche Sinn des Advents, das Warten und Vorbereiten auf die Geburt Jesu an Weihnachten, könnte damit ein wenig mehr ins Bewusstsein des Alltags aufgenommen werden, der mit all seiner Hektik diese Seite des Weihnachtsabends ja oft vergessen macht. Die Aufnahme der werdenden Mutter Gottes kann dazu ermuntern, sich auf Gott hin zu öffnen, sei es mit einem persönlichen Gebet, adventlichen Liedern oder stiller Betrachtung oder Meditation, ganz nach dem eigenen Gefühl.
Wenn Sie sich am Frauentragen beteiligen möchten, dann tragen Sie sich bitte ab Dienstag, 15. Nov. 2016, in die Liste ein, die vor und nach den Gottesdiensten in der Sakristei ausliegt, bzw. dienstags u. donnerstags zwischen 8.00 und 12.00 Uhr im Pfarrbüro bereit liegt. Gerne dürfen Sie sich auch telefonisch bei Frau Franziska Hofer, Tel: 08095-2470, melden.