St. Josef

Pfarrer-Andrä-Straße 3, 85664 Hohenlinden, Telefon: 08124-9593, E-Mail: St-Josef.Hohenlinden@erzbistum-muenchen.de

Ergebnis der Pfarrgemeinderatswahl 2014

Die gewählten Mitglieder des neuen Pfarrgemeinderates in der Reihenfolge der erreichten Stimmen.
  • Reitmeier, Franziska
  • Fröhlich, Hildegard
  • Falterer, Theo
  • Maurer, Viktoria
  • Haberzettl-Ficklscherer, Dagmar
  • Lackner, Emanuel
  • Empl, Ute
  • Ertl, Robert
  • Fröhlich Katharina
  • Riedl, Gabriele
Die Ersatzmitglieder in Reihenfolge der Stimmen.
  • Banke, Maria
  • Kirmair, Veronika
  • Ochsenbauer, Elfriede
  • Pawlik, Dorothea
  • Zimmermann, Andreas
  • Zimmermann, Gabriele

Bei der Pfarrgemeinderatssitzung wurden Frau Dagmar Haberzettl-Ficklscherer zur 1. Vorsitzenden, Frau Franziska Reitmeier zur 2. Vorsitzenden, Frau Hildegard Fröhlich zur 1. Schriftführerin und Frau Ute Empl zur stellv. Schriftführerin einstimmig gewählt.
Im Dekanatsrat sind Frau Haberzettl-Ficklscherer und Frau Reitmeier. Die Delegierten für den Pfarrverbandsrat sind Frau Haberzettl-Ficklscherer, Frau Fröhlich, Herr Falterer.
Die Aufgaben in den Sachausschüssen wurden auch zugeteilt.

Die Sitzungstermine des Pfarrgemeinderates werden in der Rubrik Veranstaltungen veröffentlicht.

Der derzeitige Pfarrgemeinderat der Pfarrei St. Josef Hohenlinden

PGR 2014
Der Pfarrgemeinderat ist ein demokratisch gewähltes Laiengremium unserer Pfarrei. Er ist in der Pfarrei das Beratungs- und Leitungsgremium.
In Zusammenarbeit mit dem hauptamtlichen Seelsorger planen, gestalten und koordinieren die Mitglieder des Pfarrgemeinderates ehrenamtlich das Leben der Pfarrei.


Damit soll das Bewusstsein für die Mitverantwortung der Katholiken in der Pfarrgemeinde geweckt und die Bereitschaft zur ehrenamtlichen Mitarbeit gefördert werden.
So sollen gesellschaftliche und gesellschaftspolitische Entwicklungen und Probleme beobachtet, überdacht und durch sachgerechte Vorschläge begleitet werden.


Der Pfarrgemeinderat besteht in Hohenlinden aus dem hauptamtlichen Seelsorger, Herrn Pfarrer Stürzer, aus gewählten und berufenen Mitgliedern.
Er wird aber auch durch eine Vielzahl weiterer Bürger und Bürgerinnen in seiner Arbeit unterstützt.



Der Pfarrgemeinderat tagt in öffentlicher Sitzung. Die Termine werden dabei in den Gottesdiensten verkündet.