Kath. Pfarrei St. Korbinian Heufeld

Justus-von-Liebig-Straße 6
83052 Heufeld
Tel. 08061/2420 - Fax 08061/92899
E-Mail: St-Korbinian.Heufeld@ebmuc.de
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr von 9 - 12 Uhr
Weltgebetstag 2016 „ Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“
   
 KUBA- Der größte Inselstaat der Karibik fasziniert und polarisiert seit jeher. Von der „schönsten Insel, die Menschenaugen jemals erblickten“ soll Christoph Kolumbus geschwärmt haben, als er 1492 im heutigen Kuba an Land ging. Mit subtropischem Klima, langen Stränden sowie seinen Tabak- und Zuckerrohrplantagen ist Kuba ein Natur- und Urlaubsparadies. Seine 500-jährige Kolonial- und Zuwanderungsgeschichte hat eine kulturell und religiös vielfältige Bevölkerung geschaffen.


Kuba ist im Jahr 2016 das Schwerpunktland des Weltgebetstags. Seit das Treffen von Raúl Castro und Barack Obama die jahrzehntelange Eiszeit zwischen Kuba und den USA beendete, ist der Karibikstaat zurück im Fokus der Weltöffentlichkeit. Wie aber sehen kubanische Frauen ihr Land? Was sind ihre Sorgen und Hoffnungen angesichts politischer und gesellschaftlicher Umbrüche? Die Antworten darauf geben uns Christinnen aus Kuba an ihrem Weltgebetstag „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“. Rund um den Globus wurde er am Freitag, den 4. März 2016, in ökumenischen Gottesdiensten gefeiert.


Auch in Heufeld feierten ca. 40 Frauen den Weltgebetstag in großem Kreis. Eingestimmt wurde man mit einer kubanischen Zitronenlimonade am Eingang. Mit Theresa Wallner, Simona Hellwig, (beide Percussion), Elisabeth Eder (Kontrabass), Manuela Hellwig (Piano) haben sich vier Frauen spontan zusammen gefunden, um den Gottesdienst musikalisch zu umrahmen. Dies war sicherlich einer der Höhepunkte des Abends. Mit so viel Freude, Hingabe und Liebe zur Musik haben uns die Mädels die wunderschönen „chilligen“ „groovigen“ kubanischen Lieder im Gottesdienst näher gebracht. Der Applaus war ihnen sicher.

Der Gottesdienst war eine runde Sache, jeder Teilnehmer bekam eine gebastelte Schmetterlingsjasminblüte, die er mit guten Gedanken verbunden im Kreis weiter geschenkt hat. Die Stimmung war sehr wohltuend friedlich und heiter. Beim anschließenden Essen wurden die Augen aller groß. Chilli con Carne, schwarze Bohnen, Pina Colada, Kokosmilchreis u.v.m. erfreute unsere Gaumen. Die Gespräche zogen sich noch bis in den späten Abend hinein. Vergelt`s Gott allen, die diesen Abend zu etwas Besonderen gemacht haben!

Text: Sabine Eder