Kath. Pfarrei St. Korbinian Heufeld

Justus-von-Liebig-Straße 6
83052 Heufeld
Tel. 08061/2420 - Fax 08061/92899
E-Mail: St-Korbinian.Heufeld@ebmuc.de
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr von 9 - 12 Uhr
Fronleichnam in Heufeld -

Mit Gott hinaus vor die Tore der Kirche
 
Birken und farbenfrohe Blumenteppiche schmückten die Pfarrkirche St. Korbinian, an der Altarrückwand waren Symbole von Hostie, Kelch und dem Heiligen Geist in Form einer Taube als Zeichen von Fronleichnam zu sehen. Die Tradition des Festes geht zurück bis ins 13. Jahrhundert, als das „Hochfest des Leibes und Blutes Christi" aufgrund einer Vision der Augustinernonne Juliane von Lüttich zunächst in Belgien und kurze Zeit später in der gesamten Kirche eingeführt wurde.
 
In Heufeld begann der Festtag mit einem feierlichen Gottesdienst, musikalisch gestaltet von Bläsern und Kirchenchor. Bei strahlendem Sonnenschein schlossen sich dann Dekan Thomas Gruber, zahlreiche Gottesdienstbesucher, Ministranten, Vertreter der heufelder Vereine mit Fahnenabordnungen, „Himmelträger“ des heufelder Trachtenvereins, Musikanten, Mitglieder des Kirchenchores und Erstkommunionkinder zu einem eindrucksvollen Prozessionszug zusammen. Singend und betend zog man durch die Justus – von – Liebig – Straße und die Julius von Niethammer – Straße, vorbei an schön geschmückten Häusern, zu vier Altären, die von heufelder Familien aufwändig gestaltet worden waren. Hier wurde aus den Evangelien vorgelesen, Kirchenchor und Bläser umrahmten die Stationen musikalisch. Den Abschluss der Prozession bildete ein feierliches „Großer Gott wir loben dich“ am vierten Altar an der Kirche.
 
Petrus meinte es wieder einmal gut mit den Heufeldern. Erst als sich junge, ältere und alte Prozessionsteilnehmer gutgelaunt zu einem gemütlichen Ausklang im Sportheim zusammengefunden hatten, schickte er einen heftigen Platzregen, den man im überdachten Biergarten entspannt über sich ergehen lassen konnte.
 
Text: Juliane Grotz
Fotos: Paul Herre