St. Michael

Adlgasser Str. 21, 83334 Inzell, Telefon: 08665-219, E-Mail: St-Michael.Inzell@erzbistum-muenchen.de

Gemeindecaritas

Das Wesen der Kirche drückt sich in einem dreifachen Auftrag aus: Verkündigung von Gottes Wort, Feier der Sakramente, Dienst der Liebe. Es sind Aufgaben, die sich gegenseitig bedingen und sich nicht voneinander trennen lassen. Der Liebesdienst ist für die Kirche nicht eine Art Wohlfahrtsaktivität, die man auch anderen überlassen könnte, sondern gehört zu ihrem Wesen, ist unverzichtbarer Wesensausdruck ihrer selbst.
Papst Benedikt XVI.

Caritas heißt "Tätige Nächstenliebe", die von vielen Ehrenamtlichen in der Pfarrei erbracht wird.
Geb. Karte
Kranken-Besuche
Wenn Sie als Angehöriger oder Bekannter einen Kranken kennen, der sich über einen Besuch von der Pfarrei freuen würde, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro Tel. Nr. 219.

Geburtstag-Gratulation
Alle Pfarrangehörigen wird zum 70. Geburtstag gratuliert und alle weiteren runden Geburtstage 75., 80., usw.

Wenn Sie bei den Kranken-Besuchen oder bei den Geburtstag-Gratulationen mithelfen wollen, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro Tel. Nr. 219.

Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an die
Caritasbeauftragte der Pfarrei Inzell/Weißbach

Petra Hütter, Telefon 08665 7929



Caritas Logo
Für die Hilfe, die die Ehrenamtlichen in der Gemeinde nicht mehr leisten können, gibt es dann das Caritas-Zentrum Traunstein, der Wohlfahrtsverband der Katholischen Kirche. Sie bietet Hilfe und Beratung in allen Lebenslagen und persönlichen Notsituationen. Sie unterstützen alle Menschen ohne Ansehen von Religion, Konfession oder Nationalität.


Durch die ambulante Hospizbegleitung durch Ehrenamtliche auch aus unserer Pfarrei kann dem Wunsch vieler Menschen entsprochen werden, ihre letzte Lebensphase zu Hause, in ihrer gewohnten Umgebung, im Kreise der Familie zu verbringen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: Ambulanter Hospizdienst Caritas-Zentrum Traunstein oder Telefon 0861 9887718

Caritas-Sammlungen
Bei der jährlichen Straßensammlung gehen mehrere ehrenamtliche Caritassammler/innen von Haus zu Haus um Spenden für die Caritasarbeit zu sammeln. Von diesen Spendengeldern fließen 60% in das Caritaszentrum Traunstein, und 40% verbleiben in der Pfarrei. Die Spenden, die in der Pfarrei bleiben, werden für konkrete Notlagen in der Pfarrei verwendet.


Die Evang. Kirchengemeinde Inzell veranstaltet jeweils dienstags von 15.00 - 17.00 Uhr einen "Offenen Seniorenkreis" im Gemeindezentrum Inzell. Von der Diakonie Traunstein, dem Wohlfahrtsverband der Evangelischen Kirche, wird auch das Chiemgau-Stift Seniorenheim in Inzell betrieben.

Seniorennachmittag
Seniorennachmittag im Pfarrheim
Seniorennachmittag im Pfarrheim
Jeden ersten Freitag im Monat werden die Senioren zu Kaffe und Kuchen in das Pfarrheim eingeladen. Durchgeführt wird der Nachmittag vom VdK Inzell und den Inzeller Vereinen. Der VdK versteht sich als Anwalt für Rentner, chronisch Kranke, Menschen mit Behinderungen und pflegebedürftige Menschen.

Der VdK Inzell führt unter anderem einmal im Jahr ein Ausflug durch, bei dem auch Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte teilnehmen können und einmal im Monat wird eine Sozialsprechstunde angeboten. Die Sprechstunde ist immer am Montag von 18.00 - 19.00 Uhr, der genaue Termin wird im Gemeindeanzeiger angekündigt.

Bürgerbüro
Das Bürgerbüro ist Anlaufstelle von der Gemeinde Inzell für Hilfe suchende. Durch die Kontakte mit örtlichen und regionalen Hilfsorganisationen, Verbänden und Einrichtungen, der Gemeindeverwaltung und engagierten Bürgerinnen und Bürgern wird versucht zu helfen.

Ansprechpartnerin ist Monika Allerberger von der Gemeindeverwaltung, Telefon 08665 / 986920.