St. Sebastian

Hochstift-Freising-Platz , 82205 Gilching, Telefon: 08105-8071, E-Mail: St-Sebastian.Gilching@erzbistum-muenchen.de
Herzlich Willkommen und Grüß Gott!

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite des katholischen Kindergarten St. Sebastian in Gilching.

Sie interessieren sich für unseren Kindergarten und möchten uns Ihr Kind für einige Stunden des Tages anvertrauen? In einer Atmosphäre, in der sich Ihr Kind wohl und geborgen fühlen kann, wollen wir ihm ruhige, ermutigende und geduldige Erwachsene sein, die bei der Entwicklung seiner individuellen Fähigkeiten helfen und begleiten.
In drei Kindergartengruppen, einer Hortgruppe und einer Kinderkrippe spielen und lernen über 100 Kinder bei uns unter einem Dach. Im Mehrzweckraum werden Projekte durchgeführt, zu Mittag gegessen und mittags können die Kleinen schlafen. Er ist auch geöffnet für den Englischunterricht, die Musikschule und alle anderen zusätzlichen Angebote, wie z. B. Erste-Hilfe-Kurs, Elternabende und Projekte. 
In der großen Turnhalle wird „gesportelt“. Im langen Flur finden die Kinder derzeit einen Kaufladen. Dieses Angebot wird den Bedürfnissen der Kinder angepasst.

Der große Garten lockt bei jedem Wetter mit einer riesigen Spielburg, einer Matschanlage, Schaukeln, darunter einer „Nestschaukel“, den Sandkästen, einem Rodelberg, so manchen Kletterbäumen, einer Weidentipi-Anlage und vielen Büschen zum Verstecken-Spielen.

In Gilching, einer der kinderreichsten Gemeinden Bayerns mit insgesamt elf Kindergärten, liegen wir sehr zentral mitten im Ort, gleich neben der kath. Pfarrkirche St. Sebastian. Zu Fuß erreichen wir mit unseren Kindern den Steinberg, die S-Bahn mit Anschluss nach München und Herrsching, die Anlagen des Sportvereins, umliegende Spielplätze und verschiedene kleinere Wäldchen.

Die Katholische Kirchenstiftung St. Sebastian ist Träger unserer Einrichtung. Der Kindergarten ist somit in die Kirchengemeinde eingegliedert. „Auf unsere pädagogischen Finger“ schaut das Landratsamt Starnberg; fachlich begleitet und unterstützt uns der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising. Damit Sie wissen, was Ihr Kind bei uns erlebt, haben wir bereits 1996 dieses Konzept erarbeitet und entwickeln es ständig weiter. Wir spielen, bilden und erziehen hier getreu unserem Motto: „Hilf mir, spielend meinen Weg zu finden“ nach dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihrem Kind eine schöne und erfahrungsreiche Kindergartenzeit!

Monika Gensheimer, Kindergartenleitung
und ihr Team vom kath. Kindergarten St. Sebastian


Praktikant/-in für den Kindergarten St. Sebastian gesucht

Wir suchen ab dem 1. September 2016 eine/-n Vorpraktikant/-in oder Praktikant/-in im Anerkennungsjahr.
Bringen Sie Ihre Lust und Freude an der Arbeit mit Kindern mit, Ihre Fröhlichkeit und Ihre Belastbarkeit in außergewöhnlichen Situationen. Wir freuen uns auch, wenn Sie viel dazu lernen wollen.
Möchten Sie wissen wer wir sind, dann rufen Sie uns an oder werfen einen Blick hier in unsere vielfältige Homepage.
Haben wir Sie neugierig gemacht?
Rufen sie doch einfach an! Wir freuen uns!
Kindergartenleiterin Monika Gensheimer
(08105 8144)

Religionsunterricht in unserem Kindergarten

Jeden letzten Montag im Monat ist es so weit: Die Kinder der Hasen-, Kroko- und Mäusegruppe versammeln sich im Mehrzweckraum des Kindergartens zu einer ca. halbstündigen „Religionsstunde“, zu der ich als Gemeindereferentin in den Kindergarten komme.
Seit September letzten Jahres geht es dann manchmal recht lebhaft, manchmal ruhig und nachdenklich, meistens aber sehr fröhlich zu. Erzählen von Bibelgeschichten, Austauschen von Erlebnissen im „wirklichen“ Leben, Nachsinnen über Gott und Mensch, Singen, Gestalten, Tanzen und Spielen, all dies zeichnet unsere Treffen aus. So manche kleinen Philosophen und Theologen stellen dann ihre kniffligen Fragen nach woher und wohin, nach Lebens- und Glaubenszusammenhängen, nach schicksalhaften Ereignissen und menschlichen Handlungsweisen, und die Kinder erfahren, dass ihr eigenes Leben immer auch mit Gott, mit Jesus und den Erzählungen aus der Bibel in einen Zusammenhang gestellt werden kann.
Dabei entstehen oft wunderbare Bodenbilder, die wir gemeinsam zu einer biblischen Erzählung legen, wie z. B. zu Jesu Einzug in Jerusalem. Oder einige Kinder spielen eine Erzählung nach, indem sie in die Rollen der Personen schlüpfen und manchmal in Verbindung mit einem Spiel – Lied etwas nachspielen, wie z.B. die Episode des „Guten Hirten“. So erfahren sie z.B. im Hineinschlüpfen in die Rolle des Hirten oder des verlorenen Schäfchens, wie gut es einem geht, wenn man sich geborgen fühlen kann, oder wenn man selbst einem anderen Sicherheit und Stütze geben kann und wie letztendlich Gott den Kindern, den Menschen zur Seite steht als Hirte, als mütterlicher Vater, der sein Schäfchen liebevoll im Arm hält.
Vieles haben die Kinder schon neu kennen lernen können, manches haben die Kinder ergänzend oder vertiefend zum Lernen zu Hause und im Kindergarten erfahren können über biblische Erzählungen aus dem Alten und Neuen Testament, über Themen zu Zeiten im Kirchen- und auch Kalenderjahr oder über religiöses Erzählen mit Symbolgehalt (z. B. Licht und Dunkelheit, Elemente der Natur, etc.).
Diese Arbeit mit den Kindern liebe und schätze ich sehr. Nicht zuletzt ermöglicht sie mir, als Gemeindereferentin auch schon zu den Kleinsten in der Gemeinde St. Sebastian einen guten Kontakt aufbauen zu können, der von beiden Seiten viel intensiver erlebt werden kann, als es nur bei kirchlichen Feiern und Gottesdiensten möglich wäre.
Monika Gleixner, Gemeindereferentin