St. Sebastian

Hochstift-Freising-Platz , 82205 Gilching, Telefon: 08105-8071, E-Mail: St-Sebastian.Gilching@erzbistum-muenchen.de

Lichtblicke aus der Missionsarbeit in unserer Pfarrei

UlrichErtl2012
Ein Jubiläum und am Wochenmarkt geht`s weiter.
Zum Jahresende 2012 jährt es sich zum 30. Mal, dass unsere Pfarrei Briefmarken für die Mission sammelt.
Es sind gut 618 kg gebrauchte und nicht mehr gültige Marken, die an verschiedene Missionsorden, meistens an die Jesuiten gespendet wurden.
Den im Sommer erhaltenen Dankbrief geben wir gerne weiter mit der Bitte, auch in den kommenden Jahren diese Missionshilfe zu leisten.
Wir haben schon in der Ausgabe des ökumenischen Pfarrbriefes berichten müssen: Schneller als erwartet, hat der TÜV unseren 3. Welt-Wagen in den Ruhestand geschickt: Die Reparatur der geforderten Maßnahmen wäre wirtschaftlich nicht mehr vertretbar.
Es gibt immer wieder Neues. Seien Sie auch im Neuen Jahr neugierig und fragen Sie nach. Nicht Vorrätiges kann gerne beschafft werden.
Ulrich Ertl, AG Missio

Der Dritte Welt Wagen - Ein Nachruf

3. Weltwagen
Schneller als erwartet, hat der TÜV unseren 3. Welt – Wagen in den Ruhestand geschickt: Die geforderten Maßnahmen sind wirtschaftlich nicht mehr vertretbar. Weiter wird aber die 3. Welt und der faire Handel durch einen Sonnenschirm-Stand wie bisher auf unserem Wochenmarkt vertreten sein – solange es das Wetter erlaubt.
Zum Glück gibt es aber inzwischen Fair-Handel-Nischen zumindest bei Edeka, Rewe und Tengelmann und wo sie nicht zu finden sind: Fragen Sie danach, nur Fair hat wirklich Zukunft!
Als der Wagen 1988 gebraucht (er war Nagelbude auf Jahrmärkten) erworben wurde, war die Hilfe durch fairen Handel (damals Dritte Welt Handel) noch so neu, dass unser Wagen auf Bezirksparteitagen als Attraktion eingeladen wurde. Auf den angefahrenen Wochenmärkten fand er rasch seinen Kundenkreis und die erzielten Erlöse – die Betriebskosten wurden privat getragen – gingen als Antwort auf die Notrufe in die Länder des Bedarfs. Das anfangs zweistellige Angebot ist inzwischen vierstellig geworden und platzbedingt so gar nicht mehr gerecht darzustellen. So ist es wohl Fügung, dass der TÜV nun ein Machtwort sprach.
Wir freuen uns auf Sie!