St. Sebastian

Hochstift-Freising-Platz , 82205 Gilching, Telefon: 08105-8071, E-Mail: St-Sebastian.Gilching@erzbistum-muenchen.de

Kolpingfamilie Gilching-Argelsried

Schön, dass Sie unsere Seiten hier gefunden haben.
Hier erhalten Sie Informationen über unsere Kolpingfamilie Gilching-Argelsried.
In der Rubrik "Wir stellen uns vor" geht es um eine allgemeine Vorstellung unserer Aufgaben und Ziele.

Gleich hier unten gibts eine Vorausschau auf die nächsten Termine und Veranstaltungen sowie Berichte zu verschiedenen Ereignissen. Viel Spaß!

Aktuelle Termine und Veranstaltungen
  • So. 12.06. Familienwallfahrt nach Andechs
  • Fr. 24.06. Machtenstein Komplet
  • So. 10.07. Andechs Bezirks-Fuß- , Rad-, Autowallfahrt
  • Fr. 29.07. 18.30 Gut Roggenstein Komplet
  • Sa. 30.07. 18.°° Naßlhof Bezirkssommerfest
  • Sa. 24.09. 14.30 Kranzberg/Mittenwald Bezirksbergmesse mit BV-Präses
Die Vorstandschaft freut sich auf rege Teilnahme bei den Veranstaltungen. Gäste sind gerne willkommen.

Informationen und Bilder von unserem Nikolausdienst sowie zu unseren Schafkopfturnieren finden Sie ab sofort in einer eigenen Rubrik hier links.

CH2016_2

Christi Himmelfahrt Ausflug nach Maria Eich

Nachdem dieses Jahr das Wetter mitspielte, beschlossen sich die Mitglieder der Kolpingsfamilie, erneut Maria Eich anzusteuern, um dort den Gottesdienst im Freien mitfeiern zu können.
Anschließend wurde noch im Biergarten beim „Alten Wirt“ in Krailling gemeinsam Mittag gegessen.
CH2016_1

Ehrung Kolping-Gilching

Ehrung für langjährige Mitgliedschaft

Die Mitglieder der Kolpingfamilie Gilching folgten wieder zahlreich der Einladung zum Kolpinggedenktag. Dieser wird jedes Jahr zeitnah zum Todestag (04.12.) ihres Verbandgründers Adolph Kolping gefeiert. Nach dem Gottesdienst in St. Sebastian trafen sich die Mitglieder im Pfarrzentrum zu einem geselligen Adventabend, zu dem auch Pfarrer v. Lüninck und die beiden Diakone Balg und Hackenberg als Gäste begrüßt werden konnten.
Neben einem Jahresrückblick über die zahlreichen Aktionen durfte der 1. Vorsitzende, Jürgen Schulz, zwei Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft ehren.
Konrad Lindemann erhielt eine Urkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft und Franz Fischer für 60 Jahre. Neben der Urkunde erhielten beide als Dank noch eine Medaille anlässlich des Todestages von Adolph Kolping, welcher sich heuer zum 150sten Mal jährte.
 
Bildunterschrift:
Franz Fischer (l.) und Konrad Lindemann (r.) erhielten vom Vorsitzenden Jürgen Schulz die Ehrung für 60 bzw. 50 Jahre treue Mitgliedschaft im Kolpingwerk.

Andacht zum 150. Todestag Adolph Kolpings am 4. Dezember 2015

FeierBürgersaal3
Das sind unsere Gesellen heute

Bei der Andacht zum 150. Todestag Adolph Kolpings stellt das Kolpingwerk Diözesanverband München und Freising das Engagement seiner Kolpingsfamilien in den Mittelpunkt. 
Das Kolpingwerk Diözesanverband München und Freising hat den 150. Todestag Adolph Kolpings mit einer Andacht in der Bürgersaalkirche begangen.

150 Mitglieder der Kolpingsfamilien, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kolpingwerkes und des Kolping-Bildungswerkes München und Oberbayern und seiner Tochtergesellschaften gedachten gemeinsam dem Priester und Sozialreformer.


Im Fokus der Andacht, die Diözesan- und Landespräses Msgr. Christoph Huber zelebrierte, stand ein Wanderbuch, das die vielfältigen Aktivitäten von Kolping im Erzbistum widergibt.
Seit der Feier zum 200. Geburtstag am 8. Dezember 2013 war das Wanderbuch im Erzbistum auf der Walz. 75 Kolpingsfamilien und ein Bezirksverband gestalteten mit viel Liebe zum Detail Seiten für das symbolische Wanderbuch. "Die Seiten dokumentieren das Engagement, ja die Werte unserer Kolpingsfamilien und wie wir sie verwirklichen", sagte Diözesan- und Landespräses Msgr. Christoph Huber in seiner Ansprache, "und darauf dürfen wir stolz sein!" Das Wanderbuch kann in der Kapelle des Kolpinghauses München Zentral besichtigt werden.
Mit einer anschließenden Einkehr im Altmünchner Gesellenhaus, wo vor 164 Jahren das Wirken von Kolping im Erzbistum seinen Anfang nahm, klang der Gedenktag aus.

Im Wanderbuch ist auch die Kolpingsfamilie Gilching mit einer Seite (siehe unten) vertreten. Unter dem Motto „Wir machen Wind in Gilching“ stellen wir eine Auswahl unserer Aktivitäten vor. Wo bringen wir uns ein, wo bieten wir Unterstützung an.
FeierBürgersaal6

Adolph Kolping“ (r.) und Diözesan- und Landespräses Msgr. Christoph Huber betrachten das fertig gestellte Wanderbuch
FeierBürgersaal5
Der Vorsitzende der Kolpingsfamilie, Jürgen Schulz, beim Bannerauszug.
wirmachenwind

Kolpingtag in Köln: Mut tut gut – Die Kolpingsfamilie Gilching war mit dabei

Kolpingtag2015_2
Anlässlich des 150. Todestages Adolph Kolpings trafen sich vom 18. - 20. September mehr als 15.000 Mitglieder in Köln zum dreitägigen Kolpingtag unter dem Motto: „Mut tut gut“.
50 Mitglieder aus dem Kolpingbezirksverband Fürstenfeldbruck, darunter auch 7 Gilchinger, machten sich unter der Leitung des Bezirksvorsitzenden Karlheinz Brunner und Bezirkspräses Pfarrer Martin Bickl auf den Weg zum Kolpingtag der am Freitag mit einem Bunten Willkommensabend in der LANXESS-Arena eröffnet wurde.
Nach dem Morgenlob am Samstagmorgen in verschiedenen Altstadtkirchen wurde tagsüber rund um den Dom und der Minoritenkirche, wo sich das Grab des seligen Adolph Kolping befindet, ein vielfältiges inhaltliches und kulturelles Programm in der Innenstadt präsentiert. Hier zeigte sich, wie vielfältig das Kolpingleben sein kann. Hier war für jeden Geschmack etwas dabei.
Der Samstagabend wurde mit einer Grußbotschaft von Papst Franziskus eröffnet, überbracht vom Apostolischen Nuntius Erzbischof Dr. Nikola Eterovic, bevor der Höhepunkt des Tages begann.
Die Aufführung des Musicals „Kolpings Traum“ mit Live-Orchester, Chor und dem Originalensemble der Aufführungen im Fuldaer Schlosstheater. Musical in Stadionatmosphäre, das war wirklich etwas Neues. Und wer die Geschichte von Adolph Kolping noch nicht so genau kannte, hatte hier die Möglichkeit, sie auf kreative Art und Weise kennen zu lernen.
Der Sonntag stand unter dem Motto „Schenkt der Welt ein menschliches Gesicht.“
Er begann wieder in der LANXESS-Arena mit dem großem Einzug von mehreren hundert Bannern der teilnehmenden Kolpingsfamilien, Bezirks- und Diözesanverbände.
Ein Gottesdienst mit dem Erzbischof von Köln, Rainer Maria Kardinal Woelki, beendete den Kolpingtag.
Mit vielen Eindrücken und Anregungen für die weitere Kolpingarbeit vor Ort wurde die Heimreise angetreten.
Kolpingtag2015_1

14 Mitglieder der Kolpingfamilie machten sich an Christi Himmelfahrt auf zum traditionellen Ausflug

Ausflug2014_01
Mit dem Fahrrad bzw. Auto ging es nach Maria Eich in Planegg.
Dort feierten wir einen schönen Gottesdienst, bevor es zum gemütlichen Teil in der Heide Volm überging. Unserem Organisator, Franz Fischer, ist es gelungen, die Zirbelstubn für uns reservieren zu können. Nach einer Stärkung und unterhaltsamen Gesprächen traten wir den Heimweg an.
Ausflug2014_02

Neuwahlen in der Kolpingsfamilie Gilching

Alle drei Jahre finden in den Kolpingsfamilien Neuwahlen statt; dieses Jahr auch in der Kolpingsfamilie Gilching.
Bevor es aber zur Stimmabgabe ging, berichtete die 1. Vorsitzende Angelika Rodenwald über die zahlreichen Aktivitäten im vergangenen Jahr.
Besonders erwähnenswert ist zum Beispiel die erfolgreich verlaufene Renovierung eines Wegekreuzes an der Weßlinger-/Römerstraße oder unsere Teilnahme an Festgottesdienst anlässlich des 200. Geburtstages des Gründers Adolph Kolping.
Die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft bildete den Auftakt zu den Wahlen.
Bereits im Vorfeld war bekannt, dass Angelika Rodenwald für das Amt als 1. Vorsitzende nach 18 Jahren nicht mehr zur Verfügung steht.
Die 24 anwesenden Mitglieder wählten Jürgen Schulz, seit 30 Jahren bereits Kolpingmitglied und jahrelanger Schriftführer, einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden.
Unterstützt wird er von den weiteren Vorstandsmitgliedern Josef Lindemann (stv. Vorsitzender), Martin Dahlhaus (Kassier), Angelika Rodenwald (Schriftführerin), Pfarradministrator Christoph Lintz (Präses) und den drei Beisitzern Albert Krieg, Werner Huber und Heribert Winter.
Neben der Weiterführung der zahlreichen Aktivitäten wie Nikolausaktion oder Schafkopfturniere hat sich der neue Vorsitzende vorgenommen, einige neue Aktionen zu generieren und vor allem neue Mitglieder zu gewinnen.
 
Als erste Amtshandlung durfte Schulz, gemeinsam mit dem Vertreter des Bezirksverbandes Fürstenfeldbruck, Manfred Meier, Ehrungen vornehmen.
Für Ihre langjährige, erfolgreiche Tätigkeit in der Kolpingsfamilie Gilching wurde Angelika Rodenwald (18 Jahre 1. Vorsitzende, davor 12 Jahre Kassier) Albert Krieg (30 Jahre stv. Vorsitzender) und Herta Lindemann (18 Jahre Kassier) mit der silbernen Ehrennadel des Bezirksverbandes ausgezeichnet.
Vorstand Kolping Gilching 2014

Kolping Gilching wird Vize-Bezirksmeister

Bezirkskegelturnier 2014
Die Kolpingfamilie Gilching hat sich bei der 34. Kolping-Kegel-Bezirksmeisterschaft am 26.01.2014 in Puchheim überraschenderweise den Titel des Vize-Meisters  gesichert.
Jeder Kegler der 7 startenden Mannschaften musste in 20 Minuten 25 Schub in die Vollen und 25 Schub auf Abräumen hinlegen.
Mit 837 Holz erreichten wir vor Eichenau (815 Holz) den 2. Platz.
Nicht zu schlagen war die KF Alling, die mit 991 Holz erneut Bezirksmeister wurde.

Zum Bild:
h.v.l.: Werner Fuchs (146 Holz, Platz 26), Martin Dahlhaus (164, 20.), Josef Lindemann (183, 6.)
v.v.l.: Albert Krieg (173, 12.), Jürgen Schulz (171, 13.)

Kolpingfamilie unterstützt Kindergottesdienstteam

Alle zwei Wochen findet parallel zum Gemeindegottesdienst von St. Sebastian in Gilching ein Kindergottesdienst statt.
In diesem „kleinen Gottesdienst“, an dem jedes Mal durchschnittlich 30 Kinder in Begleitung ihrer Eltern teilnehmen, wird von einem engagierten ehrenamtlichen Team den Kindern der Zugang zur Kirche nähergebracht.
Im Mittelpunkt steht neben vielen Liedern jeweils ein Text aus der Bibel. Diese Geschichten werden dann bildhaft aufgebaut und dargestellt.
Leider mussten die Mitglieder des Teams meistens die notwendigen Utensilien privat organisieren.
Aus diesem Grund hat die Kolpingfamilie Gilching einen Teil ihres Erlöses aus der letzten Nikolausaktion gestiftet.
Das KIGO-Team war hoch erfreut und beschaffte mehrere Hehle-Erzählfiguren sowie diverses Legematerial um die Geschichten bildhaft besser darstellen zu können.

Zum Bild:
Die Vorsitzende der Kolpingfamilie Gilching, Angelika Rodenwald (2.v.l.) und die Leiterin des KIGO-Teams, Monika Hackenberg (r.) mit Unterstützern und einigen Kindern mit einem Teil der gespendeten Utensilien.
Kolping-KIGO

Wegekreuz durch Kolpingsfamilie erneuert

Pünktlich zum 200. Geburtstages von Adolph Kolping, dem Gründer des weltweiten Kolpingwerkes, stellte die Kolpingsfamilie Gilching ein erneuertes Wegekreuz an der Ecke Weßlinger/Rottenrieder Straße auf.
In einer kleinen Feierstunde im Beisein vieler Kolpingsmitglieder, Anwohner und dem 1. Bürgermeister Manfred Walter, segnete der Präses der Kolpingsfamile, Pfarradministrator Lintz, das erneuerte Kreuz.
Angelika Rodenwald, die Vorsitzende der Kolpingsfamilie, dankte in Ihrer Ansprache der Gemeinde, den Familien Schwojer, Huber und Feda, welche sich hier finanziell oder handwerklich mit eingebracht haben. Ein besonderer Dank gilt aber dem Mitglied Toni Feda, der in vielen Stunden dieses stattliche Kreuz erneuert hat.
Kreuzsegnung Kolping

Tagesausflug der Kolpingfamilie zum Tegernsee

tegernseeausflug2013
15 Mitglieder und Freunde der Kolpingfamilie Gilching folgten der Einladung zu einem Ausflug zum Tegernsee.
Zeitig in der Früh fuhr der Bus bei schönstem Wetter los. Erste Station war die St. Anton Kirche in Bad Wiessee.
Hier feierten mit unserem ehemaligem Pfarrer und Präses, Wieland Steinmetz einen schönen Gottesdienst.
Anschließend ging es, begleitet von Pfarrer Steinmetz und Marie-Luise Kratzwall nach Gmund.
In einer wunderbar gelegenen Gaststätte mit Blick auf den Tegernsee war genug Zeit, neben dem Mittagessen, sich an schöne gemeinsame frühere Zeiten zu erinnern.
Anschließend fuhren wir noch in den Ort Tegernsee. Je nach Lust und Laune wurde eine Schiffstour gemacht, spazieren gegangen oder Kaffee und Kuchen genossen.
Kolping 1813-2012

Christi Himmelfahrt Ausflug

ChristiHimmelfahrt2012
zu unserem traditionellen Ausflug an Christi Himmelfahrt fanden sich heuer 15 Kolpingsmitglieder und Freunde ein. 8 davon nahmen den Ausflug sportlich und wählten das Fahrrad.
Wie jedes Jahr ist das erste Ziel eine Kirche in der Umgebung. Der bewährte Organisator, Franz Fischer, suchte für dieses Jahr die St. Christkönig Kirche in Weßling aus.
Nach dem feierlichen Gottesdienst ging es weiter zum Landgasthof "Zum Sepperl" nach Meiling. Dort blieb genug Zeit für ein gemütliches Gespräch miteinander und natürlich eine gute Brotzeit. Mit guter Laune bestückt, gings dann wieder auf die Heimfahrt nach Gilching.
ChristiHimmelfahrt2012
ChristiHimmelfahrt2012
ChristiHimmelfahrt2012

Kolpingsfamilie hat ihren eigenen Weg

Die Gilchinger Kolpingsfamilie hat allen Grund zum feiern und freuen.
Nach jahrelangen Bemühungen und stetes Nachfassen war es nun soweit. Der Gemeinderat hat im Neubaugebiet an der Weßlinger Straße dem Gründer der mittlerweile in Deutschland über 2.600 bestehenden Kolpingsfamilien, Adolph Kolping, eine Straße gewidmet.
Dieser Tage wurden die Straßenschilder aufgebaut und die ersten Bewohner sind eingezogen. Dies war für die Kolpingsfamilie Anlaß genug, um eine Straßensegnung durchzuführen. Der Präses der Kolpingsfamilie Pfarrer Thomas Tauchert segnete im Rahmen einer kleinen Feier im Beisein zahlreicher Vereinsmitglieder, Anwohner und Nachbarn die neue Straße.
Die Kolpingsfamilie bedankt sich beim Bauamtsleiter Max Huber und dem Gemeinderat für ihren Einsatz.
Adolph-Kolping-Weg