St. Sebastian

Hochstift-Freising-Platz , 82205 Gilching, Telefon: 08105-8071, E-Mail: St-Sebastian.Gilching@erzbistum-muenchen.de

Krippenausstellung

Die nächste Krippenausstellung ist für November 2017 geplant!

Keramikkrippe
Nach fünfjähriger Pause wurde am ersten Adventwochenende die Gilchinger Krippenausstellung wieder neu belebt.
Im Sebastiansaal konnten über 1.000 Besucher insgesamt 30 verschiedenartigste Krippen bewundern.
„Unsere Krippen sollen widerspiegeln, wie sie in den Gilchinger Wohnräumen aufgebaut werden - ganz einfach, kindlich oder kunstvoll.“ betonte Eduard Fuchshuber, der die Tradition der Gilchinger Krippenausstellung von Bernhard Gonska nach 5 Jahren Pause verantwortlich übernommen hat.
In der 8. Ausstellung seit dem Jahr 2000 waren Holz- und Keramikkrippen, selbstgebaute und langjährig gesammelte Krippen, alpenländische, orientalische und internationale Krippendarstellungen aus vielen Gilchinger Wohnzimmern zu bewundern. Im Zentrum der Ausstellung stand die lebensgroße Kinderkrippe aus der Argelsrieder Filialkirche St. Nikolaus, die jährlich an Heiligabend beim Krippenspiel der Kinder zum Einsatz kommt.  
Die Ausstellung lud ihre Besucher in einer besonderen Atmosphäre zum Staunen und Nachdenken ein; eine persönliche Einladung, sich in der Advents- und Vorweihnachtsfest eine kleine Auszeit zu gönnen. Ihren Dank dafür brachten viele Besucher unter anderem auch im ausgelegten Krippentagebuch und großzügigen Spenden zum Ausdruck.  
Für die beiden darauffolgenden Schultage hatten sich mit 20 Gruppen über 450 Kinder aus den Gilchinger Kinderkrippen, -gärten und Grundschulen angemeldet. Begleitet von ihren Erzieherinnen und dem Organisationsteam konnten auch sie die vielfältigen Krippen bestaunen. Neugierig wollten sie von der Weihnachtsgeschichte hören und stellten so manche tiefsinnige Nachfrage.
„Wir freuen uns über das große Interesse und den überwältigenden Besuch unserer Krippenausstellung“ so Eduard Fuchshuber, der zusammen mit Martina Schlögl, Winfried Helfenberger, Florian Gebhardt und Tobias Maiblüh die Tradition der Gilchinger Krippenausstellung im zweijährigen Turnus weiterführen wird; 2017 wird es dann die nächste Krippenausstellung geben.
Die gesammelten Spenden der Ausstellungs­besucher gehen im Übrigen komplett zu gleichen Teilen an die Organisation „Arme Menschen e.V.“ in Brasilien sowie „Sterne auf den Straßen Boliviens“, beides Kinderstraßenprojekte in Südamerika.
Presse01
Martina Schlögl beantwortet geduldig die vielen Kinderfragen.
Hier finden Sie eine kleine Bildergalerie der Krippenausstellung.
Presse02
KrippenausstellungPlakat 2015