Stadtkirche Bad Aibling

Maria Himmelfahrt (08061/93280) und St. Georg Bad Aibling (08061/497590), St. Jakobus Willing, Heilig Kreuz Berbling

Die Feier der Krankensalbung

Krankenkommunion
Im Jakobusbrief (Jak 5,14 f.) steht:
„Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich: Sie sollen über ihn beten und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das Gebet aus dem Glauben wird den Kranken retten, und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben“.

Krankenbesuch - Krankenkommunion

Wenn sie krank sind, - vor allem längerfristig - , dann kommen wir gerne zu Besuch. Sie können auch (regelmäßig) zu Hause die Krankenkommunion empfangen. Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren mit dem Pfarrer oder Diakon einen Termin. Hilfreich für Kranke und Alte sind auch die Gottesdienstübertragungen im Rundfunk und Fernsehen, zum Beispiel am Sonntagvormittag.

Der Kommunionempfang der Kranken ist das "Sakrament der Wegzehrung".

Krankensalbung3

Krankensalbung

Aus dem Markus-Evangelium wissen wir, dass Jesus seine Jünger aussandte, um die Kranken zu salben und zu heilen. In einer schwereren Krankheit oder vor einer größeren Operation können Sie auch um das Sakrament der Krankensalbung bitten. Es soll gerade den Kranken stärken. Vereinbaren Sie dazu mit unserem Pfarrer einen Termin. Die Krankensalbung ist kein Ersatzmittel für die Medizin oder eine ärztliche Maßnahme, sondern soll dem Kranken deutlich machen, dass Gott sein Heil will. Die Krankensalung spendet immer ein Priester, der dem Kranken die Stirn und die Hände mit Öl salbt und zusammen mit den Angehörigen für den Kranken betet. Heil ist nicht nur körperliches Wohlbefinden, sondern auch seelisches Gesunden. Letztlich kann dies nicht vom Menschen bewirkt werden, sondern muss von Gott kommen.

Mit der Krankensalbung verbunden ist oft das Sakrament der Versöhnung, was in einem Beichtgespräch geschehen kann, wenn der Kranke es wünscht. Auch kann dem Kranken die Eucharistie gereicht werden, die seine Verbindung zu Jesus Christus stärken soll. Es ist schön, wenn die Spendung der Krankensalbung in einer kleinen Feier ge-schieht. Dazu kann ein kleiner Tisch gerichtet werden mit einem weißen Tischtuch, einem Kreuz, einer Kerze und Blumen und einem Gefäß mit Weihwas-
ser. Es können auch Gebete verwendet werden, die der Kranke kennt. Eine geeignete Musik vom CD- Player ist auch denkbar. Es ist schön, wenn Angehörige dabei sein können. Die Worte des Priesters bei der Salbung lauten: „Durch diese Heilige Salbung helfe dir der Herr in seinem reichen Erbarmen, er stehe dir bei mit der Kraft des Heiligen Geistes : Der Herr, der dich von Sünden befreit, rette dich, in seiner Gnade richte er dich auf!”

Die Krankensalbung ist das Sakrament der Stärkung!