Stadtkirche Bad Aibling

Maria Himmelfahrt (08061/93280) und St. Georg Bad Aibling (08061/497590), St. Jakobus Willing, Heilig Kreuz Berbling

Wir über uns

Der Kindergarten St. Georg ist eine von zehn Kindertagestätten in Bad Aibling und wurde 1972 in der Heubergstr.11 erbaut.

Wir betreuen Kinder im Alter ab einem Jahr bis zum Schuleintritt.

Unsere Kindertagesstätte befindet sich in einer Wohnsiedlung in der Nähe der Mangfall. Diese Lage ist sehr vorteilhaft, da viele Eltern in der näheren Umgebung wohnen und ihre Kinder mit dem Rad oder zu Fuß bringen können. Es besteht für uns die Möglichkeit, die Mangfall und den Damm in unser Erlebnisfeld mit einzubeziehen. Dort können die Kinder viele verschiedene Natur- und Lebenserfahrungen sammeln.

Mit dem Angebot von Tageseinrichtungen versucht auch die Katholische Kirche einen Beitrag zu leisten zur schwierigen Bewältigung der vielfältigen Lebenssituationen von Familien und Erziehungsberechtigten. Damit wird die Erziehungsverantwortung unterstützt, ergänzt und begleitet.
Unser Kindergarten ist trotz der räumlichen Entfernung zur Kirche St. Georg Teil der Pfarrgemeinde St. Georg und ein Ort der Begegnung. Durch mehrere Berührungspunkte mit dem Leben in der Pfarrgemeinde, durch das Feiern von christlichen Festen - entlang dem Krichenjahr - möchten wir das Angebot schaffen, dass Kinder angesichts eines liebenden Gottes in eine bergende Gemeinschaft hinein wachsen.
Religiöse Erziehung hat hier nach wie vor einen hohen Stellenwert. Neben den audrücklichen, meist traditionell ausgerichteten Formen ist religiöse Erziehung weiter gefasst zu sehen: Die Art der Zuwendung zum Kind, der Umgang mit ihm, die gemeinschaftlichen Alltagsvollzüge lassen sich als religiös motivierter Dienst verstehen.
Durch die Erfahrung des Angenommenseins und der Mitmenschlichkeit soll für das Kind die Grundlage für eine ganzheitliche Persönlichkeitsbildung und die Fähigkeit zu vertrauen und glauben geschaffen werden. Dabei halten wir uns als katholische Trägereinrichtung grundsätzlich offen für den Dialog mit anderen Religionen und somit auch für Familien anderer Glaubensrichtungen. Wir gehen davon aus, dass Sie das religiöse Angebot unserer Einrichtung respektieren.